Liste der Kulturdenkmäler in Mettendorf (Eifel)

In der Liste der Kulturdenkmäler in Mettendorf sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Mettendorf aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 24. März 2010).

Einzeldenkmäler

  • Enztalstraße: Neuer Friedhof; Wegekreuz, antikisierender Sockel, gotisierendes Gusseisenkreuz, bezeichnet 1845
  • Enztalstraße 52: Dreiseithof; stattliches Wohnhaus mit fünfachsigem Wohnteil und dreiachsigem Backhaus mit Altenteil, bezeichnet 1822, Scheune bezeichnet 1786, Stallgebäude; an der Hofmauer Schaftkreuz, ehemals angeblich bezeichnet 1642
  • Fausenburg 3 und 5: Zweiseithof; Nr. 5 Wohnhaus, zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts, Renovierung bezeichnet 1831, Stallscheune bezeichnet 1840, zweite Hälfte um Wohnhaus (Nr. 3) verlängert
  • (bei) Gartenstraße 2: sogenanntes Spodenkreuz; Schaftkreuz, bezeichnet 1802
  • Hangenbach 11: Wohnhaus, bezeichnet 1782
  • Hauptstraße 10: Drei- oder Vierseithof, 19. Jahrhundert; stattliches Wohnhaus, 1810, Wirtschaftsgebäude bezeichnet 1869
  • Hauptstraße 12: Quereinhaus, bezeichnet 1809
  • Hauptstraße 21: Streckhof; Wohnhaus auf hohem Kellergeschoss, bezeichnet 1842, erweitertes Wirtschaftgsgebäude
  • Im Brückenpesch: Alter Friedhof; Friedhofskreuz, Sockelkreuz, bezeichnet 1875
  • Im Bungert: sogenannte Paulskapelle; Rechteckbau, bezeichnet 1821, zweitverwendetes Fenster, 16. oder 17. Jahrhundert
  • (an) Im Bungert 3: Eingangsachse, barocke und klassizistische Motive, bezeichnet 1806
  • (an) Im Bungert 8: die drei linken Achsen des Wohnhauses original, bezeichnet 1761
  • Im Fronhof 5: Katholische Pfarrkirche St. Margaretha; neugotischer Kleinquadermauerwerksbau; dreischiffige Halle und Chor, 1865, Architekt Dombaumeister Reinhold Wirtz, Trier, Langhaus 1969–71, Architekt Peter Böhr, Trier; Ausstattung; auf dem Kirchhof Architekturteile des im Zweiten Weltkrieg zerstörten spätgotischen Langhauses; zwei Pfarrergrabsteine, um 1788 und um 1806, Reste weiterer Grabsteine
  • Im Fronhof 7: ehemalige Lateinschule; Pfarrhaus, späthistoristischer villenartiger Halbwalmdachbau, um 1905, barocker Nebeneingang Spolie von 1758
  • (an) Im Kiemen 7: aufwändiges Oberlichtportal, spätbarocke und Louis-Seize-Motive, bezeichnet 1802
  • Schulstraße 1: Streckhof, Mitte des 19. Jahrhunderts
Gemarkung
  • nordwestlich des Ortes, nahe der Gemarkungsgrenze: Ehlenhof; eineinhalbgeschossiges Quereinhaus mit Backofenvorbau, bezeichnet 1842
  • südöstlich des Ortes, an der Straße nach Enzen: Kapelle; fensterloser Rechteckbau, 1615 erstmals erwähnt
  • südöstlich des Ortes, auf der Nordseite der Straße nach Enzen: sogenanntes Lehmkaulenkreuz; Schaftkreuz, um 1818
  • südöstlich des Ortes, auf der Südseite der Straße nach Enzen: sogenanntes Steffelskreuz; Schaftkreuz, bezeichnet 1885, Abschlusskreuz wohl noch aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Kulturdenkmäler in Lahr (Eifel) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Lahr sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Lahr einschließlich des Ortsteils Bierendorf aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 24. März 2010).… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Biesdorf (Eifel) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Biesdorf sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Biesdorf aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 24. März 2010). Einzeldenkmäler Brunnenstraße:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Burg (Eifel) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Burg sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Burg aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 24. März 2010). Einzeldenkmäler Dorfstraße: Katholische… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Ammeldingen an der Our — Dorfstraße 1: Katholische Filialkirche St. Urban und St. Wendelin Dorfstraße 5: ehe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Neuerburg — Neuerburg, Beilsbachstraße: Stadtbefestigung, Beilsturm Neuerburg, Burgfried 2: Katholische …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Nusbaum — Nusbaum, auf dem Ferschweiler Plateau an der südlichen Gemarkungsgrenze: Fraubillenkreuz In der Liste der Kulturdenkmäler in Nusbaum sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Nusbaum einschließlich des Ortsteils Freilingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Roth an der Our — Johanniterstraße 17: Schloss Roth Johanniterstraße 19: Katholische Filialkirche St. Peter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Berkoth — In der Liste der Kulturdenkmäler in Berkoth sind alle Kulturdenkmäler im Ortsteil Burscheid der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Berkoth aufgeführt. Im Kernort Berkoth und den Ortsteilen Heinischseifen und Markstein sind keine Kulturdenkmäler… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Fischbach-Oberraden — In der Liste der Kulturdenkmäler in Fischbach Oberraden sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Fischbach Oberraden aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 24. März 2010).… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Gentingen — Dorfstraße: Katholische Filialkirche St. Johannes der Täufer In der Liste der Kulturdenkmäler in Gentingen sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Gentingen aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.