Mainichi-Kulturpreis

Der Mainichi-Kulturpreis (jap. 毎日出版文化賞, Mainichi Shuppan Bunka Shō) wird seit 1947 alljährlich vom Verlag Mainichi Shimbun für herausragende kulturelle Leistungen in 4 verschiedenen Kategorien vergeben. Die Preisträger des Kulturpreises werden im November bekannt gegeben.

Inhaltsverzeichnis

Kategorien

Der Preis wird in den folgenden 4 Hauptkategorien vergeben:

  • Literatur und Kunst (Roman[1] (小説, Shōsetsu), Essay (随想, Zuihitsu), Dichtung (詩歌, Shika), sowie Literatur- und Kunstwissenschaft (文芸学 芸術学)).
  • Kultur und Gesellschaft
  • Naturwissenschaft
  • Edition (Gesamtausgeben, Wörterbücher, Enzyklopädien)
  • Sonderpreis (fakultativ)

Preisträger

1947 bis 1949

1950 bis 1959

1969 bis 1969

1970 bis 1979

1980 bis 1989

1990 bis 1999

2000 bis 2010

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Anmerkung: In der Regel wird der Preis für Romane der reinen Literatur (純文学, Junbungaku) im Unterschied zur Unterhaltungsliteratur vergeben.
  2. wiss. Name: Eragrostis ferruginea, nach wadoku.de
  3. Lesung
  4. Lesung
  5. Lesung
  6. 細井 輝彦. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  7. Lesung
  8. Lesung
  9. Lesung
  10. Lesung
  11. 土屋 忠雄. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  12. Lesung
  13. 望月 信成. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  14. 牧野 純夫. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  15. 神川 信彦. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  16. 片山 泰久. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  17. 尾川 宏. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  18. 中野 光. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  19. Lesung
  20. Lesung
  21. 曽田 範宗. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  22. Lesung
  23. Lesung
  24. Lesung
  25. Lesung
  26. Lesung
  27. Werke
  28. 新川 明. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  29. 横瀬 浜三. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  30. Lesung
  31. Lesung
  32. 山本 市朗. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  33. Lesung
  34. Lesung
  35. Lesung
  36. Lesung
  37. Lesung
  38. Werke
  39. 粟津 キヨ. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  40. 横井 清. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  41. 中村 傳三郎. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  42. Lesung und Werke
  43. 今森 光彦. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  44. 佐野 正信. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  45. Lesung
  46. Lesung
  47. Lesung und Homepage
  48. Lesung / Werke
  49. Werke
  50. Lesung
  51. 内山 勝利; 小林 道夫; 中川 純男; 松永 澄夫. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).
  52. 松永 澄夫. Parlamentsbibliothek Japan, abgerufen am 28. Oktober 2011 (japanisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Osamu-Tezuka-Kulturpreis — Der Osamu Tezuka Kulturpreis (jap. 手塚治虫文化賞, Tezuka Osamu Bunkashō) wird jährlich im Frühsommer von der japanischen Zeitung Asahi Shimbun an herausragende Manga Zeichner und an Personen oder Institutionen, die sich um Mangas besonders verdient… …   Deutsch Wikipedia

  • Osamu Tezuka Kulturpreis — Die japanische Zeitung Asahi Shimbun vergibt jährlich im Frühsommer den Osamu Tezuka Kulturpreis (jap. 手塚治虫文化賞 Tezuka Osamu Bunkashō) an herausragende Manga Zeichner und an Personen oder Institutionen, die sich um Mangas besonders verdient… …   Deutsch Wikipedia

  • Agawa Hiroyuki — (jap. 阿川 弘之, * 24. Dezember 1920 in Hiroshima, Japan) ist ein japanischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise und Auszeichnungen 3 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Endō Shūsaku — (jap. 遠藤 周作; * 27. März 1923 in Nishi Sugamo, Landkreis Kita Toshima (heute: Toshima), Präfektur Tōkyō; † 29. September 1996) war ein japanischer Schriftsteller und Träger des Akutagawa Preises, des bedeutendsten japanischen Literaturpreises.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tanizaki Jun’ichirō — Tanizaki Jun’ichirō, 1913 D …   Deutsch Wikipedia

  • Akira Abe — (jap. 阿部 昭, Abe Akira; * 22. September 1934 in Hiroshima, Präfektur Hiroshima; † 19. März 1989 in Tsujidō, Fujisawa) war ein japanischer Schriftsteller[1]. Leben Abe wurde als Sohn eines Marineoffiziers in Hiroshima geboren. Den größten Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Akira Miyawaki — (jap. 宮脇 昭, Miyawaki Akira; * 29. Januar 1928 in Nariwa (heute: Takahashi), Präfektur Okayama) ist ein japanischer Hochschullehrer und Pflanzensoziologe. Inhaltsverzeichnis 1 Laufbahn 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Takeshi Kaikō — (jap. 開高 健, bürgerlich Ken Kaikō (gleiche Schreibung); * 30. Dezember 1930 in Tennōji ku, Ōsaka; † 9. Dezember 1989 in Chigasaki, Präfektur Kanagawa) war ein japanischer Schriftsteller. Er schrieb Erzählungen, Kurzgeschichten, Essays und… …   Deutsch Wikipedia

  • Makoto Kikuchi — (jap. 菊池 誠, Kikuchi Makoto; * 6. Dezember 1925 in der Präfektur Tokio) ist ein japanischer Physiker, der hohe Positionen in der staatlichen Halbleiterforschung und bei Sony hatte. Kikuchi war der Sohn des Präsidenten der Städtischen Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Morio Kita — (jap. 北 杜夫, Kita Morio; * 1. Mai 1927[1] in Aoyama, Akasaka, Tokio (heute: Minato, Tokio); † 24. Oktober 2011 in Tokio[2][3]) war der Künstlername von Sōkichi Saitō (斎藤 宗吉, Saitō Sōkichi), einem japanischen Schriftsteller und Psychiater. Er war… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.