McDonnell FH


McDonnell FH
McDonnell FH Phantom
FH-1s NAN11-49.jpg
FH-1 des U.S. Marine Corps (VMF-122), 1949
Typ: Jagdbomber
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: McDonnell Aircraft Corporation
Erstflug: 26. Januar 1945
Indienststellung: 1947
Produktionszeit: 1946 bis 1947
Stückzahl: 62

Die McDonnell FH Phantom war das erste strahlgetriebene Jagdflugzeug der United States Navy. Es flog erstmals 1945 und wurde 1953 ausgemustert.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die U.S. Navy beauftragte McDonnell am 30. August 1943 mit der Konstruktion eines strahlgetriebenen Jagdflugzeugs. Man wählte McDonnell aus, da man sich von dem erst vier Jahre alten Unternehmen eine unvoreingenommene Herangehensweise an die neue Antriebstechnik erhoffte und, weil man so bei den "großen" Unternehmen keine Kapazitäten von kriegswichtigen Aufträgen abzog. Erste Designstudien hatten je drei Triebwerke in den Flügeln, später sollten es jedoch zwei größere in den Flügelwurzeln sein. Ende 1943 orderte die Marine dann zwei Prototypen mit der Bezeichnung XFD-1. Der erste Prototyp machte am 26. Januar 1945 seinen Erstflug, angetrieben von zwei 5,18 kN starken Westinghouse 19XB-2B-Triebwerken. Dieses Flugzeug stürzte im November 1945 ab.[1] Der zweite Prototyp flog im Juni 1945 und landete und startete als erstes US-amerikanische Strahlflugzeug am 21. Juli 1946 von einem Flugzeugträger, der USS Franklin D. Roosevelt.[2][3] U.S. Naval Aviation News Juli 1948, S. 10</ref> Im November wurden auf der FDR auch Versuche mit einer Lockheed P-80 durchgeführt, jedoch erwies sich deren Konstruktion für harte Deckslandungen als zu schwach.[4]

Einsatz

Eine FH-1 auf der USS Saipan im Mai 1948

Am 7. März 1945 erteilte die U.S. Navy einen Serienauftrag für 100 FD-1 mit stärkeren J30-WE-20-Triebwerken, der jedoch nach Kriegsende erst auf 30 reduziert wurde, dann wieder auf 60 erhöht. Im Oktober 1946 flog die erste FD-1, im Juli 1947 wurde die Jagdstaffel VF-17A (später VF-171) als erste mit der Phantom ausgerüstet. Zu gleichen Zeit änderte die U.S. Navy den Kennbuchstaben für Flugzeuge des Herstellers McDonnell von "D" auf "H", und so wurde aus der "FD" Phantom die "FH" Phantom. VF-17A flog im May 1948 für kurze Zeit vom leichten Flugzeugträger United States Marine Corps mit der FH ausgerüstet. Von Juli 1950 bis Juli 1953 flogen die Maschinen noch bei den Reservestaffeln der Naval Air Reserve. Die Einsatzzeit der FH blieb so kurz, da die U.S. Navy in Erwartung eine schnellen Entwicklung bei Strahlflugzeugen McDonnell schon am 2. Juli 1945 den Auftrag für einen größeren und stärkeren Jagdbomber erteilt hatte, der späteren F2H Banshee, von der insgesamt 895 gebaut wurden.[5]

Versionen

XFD-1
Prototyp mit zwei Westinghouse 19XB-2B-Triebwerken, zwei wurden gebaut (BuNo 48235-48236).
FH-1 (FD-1)
Serienversion mit zwei Westinghouse J30-WE-20-Triebwerken, ursprünglich als FD-1 bezeichnet. 60 wurden gebaut (BuNo 111749-111808).

Technische Daten

McDonnell FH-1:
Kenngröße Daten
Länge    11,35 m
Flügelspannweite    12,42 m
Antrieb    Zwei Westinghouse J30-WE-20-Triebwerke mit je 7,1 kN Schub
Höchstgeschwindigkeit  771 km/h in Seehöhe
Steiggeschwindigkeit    21,5 m/s
Dienstgipfelhöhe    12.525 m
max. Reichweite    1.580 km
Leergewicht    3.031 kg
max. Startgewicht    5.459 kg
Bewaffnung    Vier 12,7-mm-Maschinengewehre
Besatzung    1 Mann

Literatur

  • Peter M. Bowers: United States Navy Aircraft since 1911. Naval Institute Press, Annapolis (Maryland) 1990. S. 321-322. ISBN 0-87021-792-5
  • First Jet Squadron on the CVL Saipan. In: U.S. Naval Aviation News Juli 1948, S. 10f.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bowers, S. 321
  2. Boeing.com: History: The Boeing Logbook 1946 - 1951 (englisch), abgefragt am 18. September 2011
  3. Augsburger Allgemeine vom 21. Juli 2011, Rubrik Das Datum
  4. Bowers, S. 296
  5. Bowers, S. 322f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • McDonnell — Aircraft Corporation McDonnell Aircraft Corporation Création 6 juillet 1939 Disparition Fusion …   Wikipédia en Français

  • McDonnell F-4 — Phantom II …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell F-2 — McDonnell F2H Banshee …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell FH-1 — McDonnell FH Phantom …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell XV-1 — Тип винтокрыл Разработчик McDonnell Do …   Википедия

  • McDonnell XF-85 — Goblin …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell XV-1 — während der Windkanalversuche bei der NACA Die McDonnell XV 1 war ein Autogyro, der zum Start über einen zuschaltbaren Blattspitzenantrieb am Hauptrotor verfügte. Das experimentelle Fluggerät wurde von der McDonnell Aircraft Corporation… …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell FH-1 — Phantom Mc Donnell FH 1 Phantom …   Wikipédia en Français

  • McDonnell XP-67 — XP 67 Bat / Moonbat [N 1] Role Interceptor …   Wikipedia

  • McDonnell XV-1 — XV 1 Role Compound helicopter Manufacturer McDonnell Aircraft First flight 14 July 1954 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.