Cheilon

Chilon von Sparta (auch bekannt als Cheilon von Lakedemonien, griech. Χίλων ὁ Λακεδαιμόνιος), war 556/555 [?] v. Chr. spartanischer Ephor und Verfassungsreformer und galt (nach Platon) als einer der Sieben Weisen des antiken Griechenlands.

Inhaltsverzeichnis

Wirken und Nachwirkung

Seine Blütezeit lag in der Zeit der 55./56. Olympiade (560/556 v.Chr.). Durch seinen gesetzgeberischen Einfluss soll er die Entstehung des klassischen Sparta bewirkt haben (strenge Vergenossenschaftlichung der Spartiaten, Militarisierung der Polis, tyrannishemmende Stärkung des Ephorats gegenüber dem Doppelkönigtum, Kunstfeindlichkeit).

Von ihm soll der Spruch Gnóthi seautón („Erkenne dich selbst“) auf einem der delphischen Tempel stammen. Er gilt auch als Urheber der (lateinisch) "De mortuis nil nisi bene" lautenden Gnome („Über die Toten (rede) nur wohlwollend“).

Chilon von Sparta

In Sparta war ihm ein Heroon geweiht (Pausanias 3,16,4). Diogenes Laertios erwähnt ihn in seinem Werk über die Philosophen. Im Übrigen ist seine Wirksamkeit schwer zu erfassen und wird auch bestritten (Thommen 2003:59-61).

Chilon würde damit in die „Achsenzeit“ (Karl Jaspers) gehören, in der – nicht nur wie im Mittelmeerraum Solon, die Decemviri oder Esra).– zahlreiche Gesetzgeber mit großer Nachwirkung wirkten.

Zitate

Der Philosoph Demetrios von Phaleron schreibt ihm folgende Aussprüche zu. „Chilon, Sohn des Damagetos, aus Lakedaimon sagte“ (γ (172, 33) Χείλων Δαμαγήτου Λακεδαιμόνιος ἔφη):

1. Erkenne dich selbst. Γνῶθι σεαυτόν.
2. Beim Trinken rede nicht viel; du wirst es bereuen. Πίνων, μὴ πολλὰ λάλει• ἁμαρτήσῃ γάρ.
5. Zu den Festen der Freunde geh langsam, zu ihrem Unglück schnell. ᾿Επὶ τὰ δεῖπνα τῶν φίλων βραδέως πορεύου, ἐπὶ δὲ τὰς ἀτυχίας ταχέως.
6. Gib keine teuren Hochzeiten. Γάμους εὐτελεῖς ποιοῦ.
7. Den Toten preise glücklich. Τὸν τετελευτηκότα μακάριζε.
8. Den Älteren ehre. Πρεσβύτερον σέβου.
10. Verlust nimm eher als bösen Gewinn; denn jener schmerzt einmal, dieser immer. Ζημίαν αἱροῦ μᾶλλον ἢ κέρδος αἰσχρόν• τὸ μὲν γὰρ ἅπαξ λυπήσει, τὸ δὲ ἀεί.
11. Über einen Unglücklichen lache nicht. Τῷ δυστυχοῦντι μὴ ἐπιγέλα.
11. Lass deine Zunge nicht deinem Verstand vorauslaufen. Ἠ γλῶσσά σου μὴ προτρεχέτω τοῦ νοῦ.
15. Beherrsche den Zorn. Θυμοῦ κράτει.
16. Erstrebe nichts Unmögliches. Μὴ ἐπιθύμει ἀδύνατα.
17. Auf der Straße haste nicht, um andere zu überholen. ᾿Ἐ ν ὁδῷ μὴ σπεῦδε προάγειν, μηδὲ τὴν χεῖρα κινεῖν• μανικὸν γάρ.
19. Gehorche den Gesetzen. Νόμοις πείθου.
20. Bei Unrecht versöhne dich, bei Frechheit wehr dich. Ἀδικούμενος διαλλάσσου•ὑβριζόμενος τιμωροῦ. [1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Übersetzung von Bruno Snell

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cheilon — (Chilon), einer der sieben Weisen Griechenlands, aus Lakedämon, wo er Ephoros gewesen sein soll. Man legte ihm als Wahlspruch bald »Lerne dich selbst kennen«, bald »In nichts zu viel« bei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cheilon — Cheilon, s. Chilon …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cheilon Glacier — Glacier de Cheilon Glacier de Cheilon and Mont Blanc de Cheilon Location Valais, Switzerland …   Wikipedia

  • Mont Blanc de Cheilon — der Mont Blanc de Cheilon mit seiner Nordwand Höhe 3 87 …   Deutsch Wikipedia

  • Mont Blanc de Cheilon — North and west faces Elevation 3,870 m (12,697 ft) …   Wikipedia

  • Glacier de Cheilon — Der Cheilongletscher (französisch Glacier de Cheilon) bildet den hinteren Talabschluss des Val des Dix, in den Walliser Alpen, im Süden des Kantons Wallis, Schweiz. Er ist 3.5 km lang, etwa 700 m breit und bedeckt eine Fläche von ungefähr 4.5 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Mont Blanc de Cheilon — Faces Nord et Ouest Géographie Altitude 3 858 m Massif Alpes valaisannes Coord …   Wikipédia en Français

  • Chilon of Patras — Chilon or Cheilon of Patras[1] or of Achaea (son of Chilon) (Χίλων ο Πατρεύς) was an Achaean wrestler from Patras. He won at wrestling in the 111th and the 112th Olympic Games, four times in Isthmia, three in Nemea and two times at Pythia. He was …   Wikipedia

  • Cheilongletscher — Der Mont Blanc de Cheilon mit dem Cheilongletscher Der Cheilongletscher (französisch Glacier de Cheilon) bildet den hinteren Talabschluss des Val des Dix, in den Walliser Alpen, im Süden des Kantons Wallis, Schweiz. Er ist 3.5 km lang, etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • SAC Berg- und Hochtourenskala — Die SAC Berg und Hochtourenskala ist eine vom SAC (Schweizer Alpen Club) speziell für hochalpine Fels und Eistouren entwickelte Schwierigkeitsskala. Sie dient der Graduierung der einzelnen Routen als Referenz bei normalen und trockenen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.