Palakkad

Palakkad
Palakkad (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Kerala
Distrikt: Palakkad
Lage: 10° 46′ N, 76° 39′ O10.76666666666776.65Koordinaten: 10° 46′ N, 76° 39′ O
Einwohner:
– Agglomeration:
131.019 (2011)[1]
293.566 (2011)[2]

d1

Palakkad (Malayalam: പാലക്കാട് Pālakkāṭ [ˈpaːləkːaːɖ]), früher Palghat, ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Kerala mit rund 130.000 Einwohnern (Volkszählung 2011). Die Stadt ist Verwaltungssitz des Distrikts Palakkad.

Palakkad liegt im Binnenland Zentralkeralas am Ufer des Flusses Bharathapuzha nahe der Grenze zum Nachbarbundesstaat Tamil Nadu. Zwischen Palakkad und der rund 50 Kilometer nordöstlich in Tamil Nadu gelegenen Coimbatore sind die Westghats, die sonst die natürliche Grenze zwischen Kerala und Tamil Nadu bilden, auf einer Strecke von rund 25 Kilometern durch die sogenannte „Palakkad-Lücke“ (Palghat Gap) unterbrochen. Dadurch bildet Palakkad das Tor zur Malabarküste, die Verbindungen zum Nachbarbundesstaat sind ausgeprägt. Mit dem National Highway 47 und der Bahnstrecke Chennai-Ernakulam führen zwei der wichtigsten Verkehrsverbindungen zwischen den beiden Bundesstaaten durch Palakkad.

Das Fort Palakkad

Der lokale Herrscher von Palakkad löste sich Anfang des 18. Jahrhunderts aus der Tributpflicht gegenüber den Zamorinen von Calicut (Kozhikode). 1757 bat er Hyder Ali, den Herrscher von Mysore um Unterstützung gegen die Zamorine, deren Angriff er befürchtete. Hyder Ali nutzte die Gelegenheit, sich das strategisch wertvolle Palakkad zu sichern, und erbaute eine Festung. Dadurch wurde Palakkad in die Mysore-Kriege zwischen Hyder Ali sowie dessen Sohn Tipu Sultan und den Briten hineingezogen. Erstmals wurde das Fort 1768 von den Briten eingenommen, aber nur wenige Monate später wieder von Hyder Ali zurückerobert. 1783 eroberten die Briten wiederum das Fort, gaben es aber ein Jahr später wieder auf, ehe es 1790 endgültig unter britische Herrschaft kam. Als Teil des Distrikts Malabar wurde die Stadt der Präsidentschaft Madras und somit Britisch-Indien eingegliedert. Nach der indischen Unabhängigkeit kam die Stadt 1956 zum Bundesstaat Kerala, der nach den Sprachgrenzen des Malayalam neu formiert wurde, und wurde zum Verwaltungssitz des Distrikts Palakkad.

Der Name Palakkad (Pālakkāṭ) ist zusammengesetzt aus den Malayalam-Wörtern pāla, der Bezeichnung für die Baumart Alstonia scholaris, und kāṭŭ für „Wald“. Teilweise ist die Stadt noch unter ihrer anglisierten Namensform Palghat bekannt.

Einzelnachweise

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above.
  2. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Urban Agglomerations/Cities having population 1 lakh and above.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palakkad — Vue du fort de Palakkad Administration Pays  Inde …   Wikipédia en Français

  • Palakkad — Infobox Indian Jurisdiction native name=Palakkad latd = 10.77|longd=76.65 state name=Kerala district=Palakkad leader title=Chairman leader name= Position Empty altitude=84 population as of = 2001 | population total = 130,736 | population density …   Wikipedia

  • Palakkad — Original name in latin Palakkad Name in other language Palakkad, Palghat, Plght, pa la ke ka de, palakkad, palakkada, palakkara, palakkat, palakkatu, Палаккад State code IN Continent/City Asia/Kolkata longitude 10.7744 latitude 76.65625 altitude… …   Cities with a population over 1000 database

  • Palakkad — ▪ India formerly  Palghat        city, central Kerala state, southwestern India. The city lies on the Ponnani River in the Palghat Gap, a break in the Western Ghats range. Its location has always given the town strategic and commercial importance …   Universalium

  • Palakkad — Palghat …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Palakkad Iyers — also known as Kerala Iyers are Brahmin who have migrated to Palakkad from Tanjore district in the State of Tamil Nadu a few centuries ago. They are known as Palakkad Iyers because most of them settled down in the Palakkad district of Kerala which …   Wikipedia

  • Palakkad Fort — ( Tipu s Fort ) is an old granite fort situated in the heart of Palakkad town (Palghaut) of Kerala state, southern India. It was built by Haider Ali in 1766 and remains one of the best preserved forts in Kerala.HistoryThe Palakkad Fort is said to …   Wikipedia

  • Palakkad Heritage — (Pudunagaram,Индия) Категория отеля: Адрес: Karuvannthura ,Byepass road,Koduvayoo …   Каталог отелей

  • Palakkad district — Infobox Indian Jurisdiction native name=Palakkad type= district hq=Palakkad latd = 10.775 longd= 76.651 state name=Kerala abbreviation=IN KL PKD collector=K. AjayaKumar area=4,480 area magnitude=9 |population total = 2617482 population year= 2004 …   Wikipedia

  • Palakkad (Distrikt) — Distrikt Palakkad Bundesstaat: Kerala Verwaltungssitz: Palakkad Fläche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.