Positive Leadership

Positive Leadership ist ein Modell der Mitarbeiterführung und –motivation, welches insbesondere von Utho Creusen abgeleitet wurde aus dem Ansatz der Positiven Psychologie. Diese wurde 1998 von Martin Seligman begründet und beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem „Gelingenden Leben“. Daniel Kahneman, einer der Hauptvertreter dieser Wissenschaft, erhielt im Jahr 2002 für seine bahnbrechenden Arbeiten den Nobelpreis für Ökonomie.

Methoden und Instrumente

Der Positive-Leadership-Ansatz hat zahlreiche Methoden und Instrumente der Positiven Psychologie übernommen, in der Unternehmenspraxis implementiert und wissenschaftlich untersucht. Er besteht aus den Hauptbereichen:

  • Flow – Bei diesem von Mihaly Csikszentmihalyi aus der Glücksforschung entwickelten Ansatz geht es um die Kombination von Höchstleistung und Arbeitszufriedenheit.
  • Engagement – Hierbei geht es um die Messung von Mitarbeiterengagement anhand derjenigen Faktoren, die eine hohe Korrelation zur Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern zeigen.
  • Stärkenorientierung – Hierbei geht um das Stärken von persönlichen Stärken auf Basis wissenschaftlicher Messinstrumente (insbesondere dem Clifton StrengthsFinder) zur Analyse persönlicher Stärken und Teamstärken.
  • Grid – Bei diesem von Robert Blake und Jane Mouton entwickelten Ansatz geht es um die Beteiligung von betroffenen Mitarbeitern zur Erzielung größtmöglicher Identifikation mit dem Unternehmen.
  • Sechs Hüte des Denkens – Bei diesem von Edward de Bono entwickelten Ansatz geht es um die Steigerung der Effizienz von Teams durch den Aufbau des parallelen Denkens.
  • Vision – Hierbei geht es um die Definition der Unternehmensgrundwerte, des Unternehmenszwecks, der herausfordernden Unternehmensziele sowie der langfristigen Unternehmensvision.

Anwendung und Forschung

Zahlreiche Unternehmen wie Ikea, Douglas, Thalia, Globus, Heinz, Unilever, The Wrigley Company, Media-Markt, Saturn und Metro setzen die Ansätze und Instrumente erfolgreich zum Aufbau einer positiven Unternehmenskultur ein. Die wissenschaftliche Evaluation wird unter anderem an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt durchgeführt, die die Ergebnisse in der jährlichen Summerschool veröffentlicht.

Literatur

  • 2009: Creusen/Müller-Seitz: Das Positive-Leadership-GRID, Eine Analyse aus der Sicht des Positiven Managements Frankfurt: Gabler ISBN 978-3-8349-1948-9
  • 2008: Creusen/Eschemann: Zum Glück gibt’s Erfolg: Wie Positive Leadership zu Höchstleistung führt. Zürich: Orell Füssli ISBN 978-3-280-05298-3
  • 2008: Creusen/Eschemann: Talente finden und fördern.; Harvard Businessmanager, Ausgabe 2008/01
  • 2008: Ringlstetter/Kaiser: Humanressourcen-Management München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH ISBN 978-3-486-58415-8
  • 2007: Rath: StrengthsFinder 2.0 New York: Gallup Press ISBN 978-1-59562-015-6
  • 2004: Csikszentmihalyi: Flow im Beruf Stuttgart: Klett Cotta ISBN 3-608-93532-0
  • 2002: Coffmann/Gonzalez-Molina: Follow This Path New York: Gallup Press ISBN 0-446-53050-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Positive Psychologie — ist die Selbstbezeichnung eines vom US amerikanischen Psychologen Martin Seligman begründeten Forschungsprogramms. Dabei werden normativ positive Gegenstände der Psychologie wie Glück, Optimismus, Geborgenheit, Vertrauen, Verzeihen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Positive Coaching Alliance — (PCA) is a national non profit organization that provides training workshops to coaches, parents, and administrators of schools and youth sports organizations in the United States. Founded in 1998, PCA has conducted more than 5,000 workshops for… …   Wikipedia

  • Leadership studies — is a multidisciplinary academic field of study that focuses on leadership in organizational contexts and in human life. Leadership studies has origins in the social sciences (e.g., sociology, anthropology, psychology), in humanities (e.g.,… …   Wikipedia

  • Positive psychology — is a recent branch of psychology that studies the strengths and virtues that enable individuals and communities to thrive. Positive psychologists seek to find and nurture genius and talent, and to make normal life more fullfilling, not to cure… …   Wikipedia

  • Leadership conditions — are defined in the Ideal leadership model as the elements that give a leader the opportunity to lead. Basically, a person must be in the right place, at the right time, doing the right things, with the right people. The conditions are what… …   Wikipedia

  • Positive psychological capital — is defined as the positive and developmental state of an individual as characterized by high Self Efficacy, Optimism, Hope and Resiliency. [‏• Luthans F., Youssef, C.M. (2004). Human, social, and now positive psychological capital management:… …   Wikipedia

  • Leadership Capital — is the term given in the Ideal leadership model for the six competencies that constitute the leader s ability to direct an organization forward in a positive direction. The model identifies these six critical capabilities under three dyads as… …   Wikipedia

  • Positive youth development — Positive youth development, or PYD, is a common neologism that summarizes the intentional efforts of other youth, adults, communities, government agencies, and schools to provide opportunities for youth to enhance their interests, skills, and… …   Wikipedia

  • Leadership — Leader redirects here. For other uses, see Leader (disambiguation). For other uses, see Leadership (disambiguation). Psychology …   Wikipedia

  • Positive liberty — #time:j F Y| #time:#ifeq:#time:Y|einval 2000|#time:Y|einval 2001|j F Y|j F|einval Progressivism Liberalism sidebarPositive liberty refers to the opportunity and ability to act to fulfill one s own potential, as opposed to negative liberty , which …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.