Robert Miles (Musiker)


Robert Miles (Musiker)

Robert Miles [ˈɹɒbət maɪlz] (* 3. November 1969 als Roberto Concina in Neuchâtel) ist ein Schweizer Pop- und Dreamhouse-Musiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Robert Miles wurde 1969 als Sohn italienischer Auswanderer geboren, die aber 1979 wieder zurück nach Italien gingen. In seiner Heimatstadt arbeitete er als DJ, und fiel dadurch auf, dass er die damals noch recht unbekannten Stile Ambient und Drum'n'Bass in den Discos auflegte. In diese Richtung entwickelte Miles dann auch seine eigene Musik, die er im Tonstudio am Computer zusammenstellte.

Bald genoss er in Musikerkreisen hohes Ansehen, und nach seinem Umzug nach London kam es sogar zu einem geschäftlichen Kontakt mit Madonna. Von England aus schaffte er es dann, mit seinem verträumten Trance-Sound, der bald darauf von der Musikindustrie mit dem Schlagwort Dreamhouse bedacht wurde, in die Musik-Charts der Welt. Vor allem seine Debüt-Single Children schaffte es 1996 hoch in die Charts mehrerer Länder. In Deutschland kam sie bis auf Platz 1. Auch die nachfolgenden Singles Fable, One and One und Freedom verkauften sich gut. Nach diesen Veröffentlichungen wurde es sehr ruhig um ihn, da er nichts mehr veröffentlichte und seitdem nur noch als Produzent tätig ist.

2008 wurde seine Single Children erneut aufgenommen, mit Children 2008 brachte Dave Darell eine Electro House-Version des Titels in die europäischen Clubs.

Diskografie und Chartplatzierungen

Singles

Jahr Singles D A CH UK US
1996 Children 1 1 1 2 21
1996 Fable (Feat. Feralla Quinn) 3 6 3 7 -
1996 One And One (Feat. Maria Nayler) 5 8 6 3 54
1997 Freedom (Feat. Kathy Sledge) 75 - 41 15 -
1998 Full Moon - - - - -
1999 Everyday Life - - - - -
2001 Paths 1 - - - 74 -
2001 Paths 2 - - - - -
2002 Connections/Separations - - - - -
2002 Pour Te Parler (Remixes) - - - - -

Singles (als Roberto Milani)

Jahr Singles D A CH F I UK US
1994 Can The Rhythm - - - - - - -
1994 Ghost - - - - - - -
1995 Oxygen EP Vol. 1 - - - - - - -
1996 The Robot (with DJ Fain) - - - - - - -
1996 Outbreak - - - - - - -

Alben

Jahr Alben D A CH UK US
1996 Dreamland 2 7 2 7 54
1996 Dreamland - The Winter Edition 28 - - - -
1997 23 A.M. 69 - 18 42 -
2001 Organik - - - - -
2003 Organik Remixes - - - - -
2004 (Robert Miles & Trilok Gurtu) Miles_Gurtu - - - - -
2011 Thirteen - - - - -

Mix-CDs

Jahr Titel D A CH UK US
1997 DJ Robert Miles - In The Mix 65 - - - -
1997 Renaissance Worldwide - London (with Dave Seaman) 69 - 18 - -

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Robert Miles — ist der Name folgender Personen: Robert Miles (Soziologe) (* 1950), britischer Rassismusforscher Robert Miles (Musiker) (* 1969), Schweizer Pop und Dreamhousemusiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersche …   Deutsch Wikipedia

  • John Miles (Musiker) — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Rebel   UK 3 27.03.1976 …   Deutsch Wikipedia

  • Miles — ist der Familienname folgender Personen: Barry Miles (* 1943) britischer Journalist und Schriftsteller Betty Miles (1910–1992), US amerikanische Schauspielerin Buddy Miles (1947–2008), US amerikanischer Schlagzeuger Butch Miles (* 1944), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Irving III — Robert „Babe“ Irving III (* 1953 in Chicago, Illinois) ist ein amerikanischer Jazz Pianist und Keyboarder, Komponist und Arrangeur. Er leitet eigene Bands und arbeitet als Produzent. Er war maßgeblich für die Entwicklung des Sounds des späten… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Irving III. — Robert „Babe“ Irving III (* 1953 in Chicago, Illinois) ist ein amerikanischer Jazz Pianist und Keyboarder, Komponist und Arrangeur. Er leitet eigene Bands und arbeitet als Produzent. Er war maßgeblich für die Entwicklung des Sounds des späten… …   Deutsch Wikipedia

  • Miles Davis — in Nizza 1989 Miles Dewey Davis III. (* 26. Mai 1926 in Alton, Illinois; † 28. September 1991 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US amerikanischer Jazz Trompeter, Flügelhornist, Komponist und …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Palmer (Produzent/Journalist) — Robert Franklin Palmer Jr. (* 19. Juni 1945 Little Rock, Arkansas; † 20. November 1997 in New York City, New York) war einer der bekanntesten US amerikanischen Musikkritiker der 70er bis 90er Jahre des 20. Jahrhunderts, vor allem durch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Dick (Flötist) — Robert Dick (* 4. Januar 1950) in ist ein US amerikanischer Flötist des Avantgarde Jazz und der improvisierten Musik sowie Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Auswahldiskographie 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Hurst — Robert Leslie „Bob“ Hurst III (* 4. Oktober 1964 in Detroit) ist ein US amerikanischer Bassist des Post Bop. Er arbeitete mit Wynton Marsalis. Bekannt wurde Robert Hurst vor allem als „Hausbassist“ des Trompeters Wynton Marsalis, dessen Band er… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Nesta Marley — Bob Marley live während eines Konzerts im Hallenstadion in Zürich, Schweiz, am 30. Mai 1980 Chartplatzierungen Erklär …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.