Chris Mike


Chris Mike

Chris Mike (bürgerlich: Christoph Michael Müller) (* 12. Oktober 1961 in Einbeck) ist ein deutscher Gitarrist, Musikproduzent und Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Obwohl in Niedersachsen geboren, verbrachte Chris seine Kindheit – bedingt durch den Beruf seines Vaters – in mehreren süddeutschen Regionen, beginnend mit Großostheim bei Aschaffenburg, über Bopfingen (Baden-Württemberg), wo er 1968 eingeschult wurde, über München (1972–1973), über Bad Neustadt a.d. Saale (1974–1977, Realschule) bis Langensendelbach bei Forchheim (1977–1978, Realschule). Nach der Mittleren Reife begann Chris eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei der Nürnberger Citroen-Vertretung "Auto-Ley", deren Mitinhaber der spätere Präsident des 1. FC Nürnberg, Gerd Schmelzer war. 1981 schloss Chris die Ausbildung ab.

1982 lernte er Margit Göller (* 26. November 1962) in Bamberg kennen, die er 1983 heiratete. Aus der Ehe ging Tochter Annika-Patrizia (* 16. Oktober 1983) hervor. Die Ehe hielt 14 Jahre und wurde im Juni 1997 geschieden. Seit Ende 1997 lebt Chris in Eckental bei Nürnberg.[1]

Musikalischer Werdegang

Seine Liebe zur Gitarre fand Chris bereits 1975, als er das erste Mal Guitar King von Hank the Knife and the Jets hörte. Das Instrument zu erlernen, begann er endgültig 1976, beeindruckt vom Titel Verde von Ricky King. Chris suchte von da an nach Titeln, in denen die „Twang“-Gitarre der 1960er/1970er Jahre dominierte. Impressionen dafür erhielt er durch Hank the Knife and the Jets, The Shadows, The Spotnicks, Duane Eddy, Ricky King und Johnny Cash. Im November 1980 gründete er mit einigen Freunden seine erste Band Midnight Shadows. Stil: Rockabilly & Country. Chris fungierte als Bandleader und Leadgitarrist. Seine „Twang-Soli“, gespielt auf einer Fender Stratocaster oder einem Fender VI-Bass, wurden zu seinem Erkennungszeichen und dem der Band. Die Band produzierte bis 1985 drei Singles (Harry Boy, Jugglin Joe, Paris) und das Album Guitarfire, von dem sich innerhalb von 14 Monaten über 80.000 Stück verkauften.

Am 17. November 1985 kam das jähe Ende. Bei einem Autounfall nach einem Auftritt in der Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand verstarben Sänger Werner Harter und Gitarrist Marco Geipel. Chris hielt sich danach bis 1991 als Studiogitarrist und Disc Jockey (DJ) über Wasser.

1992 gründete er mit seinem Geschäftspartner Alexander Drißl das Independent-Label CRI-LEX Records im fränkischen Bamberg. In der Zeit von 1992 bis 1995 produzierte das Label Künstler wie Rockin’ Roary, Sigi-Der Mann aus den Bergen, The Chat, Chainbreaker, General B. Powers, Silvia Amadas (Ex-Partnerin von Drafi Deutscher), Jörg Simon, Country Anne und viele mehr. Anfang 1996 verließ Drißl die Firma und zog sich aus dem Musikgeschäft zurück. Chris Mike brach nach seiner Scheidung 1997 die Zelte in Bamberg ab und verlegte die Firma und seinen Wohnsitz nach Eckental bei Nürnberg. Das Label wurde erweitert um einen Musikverlag, ein digitales Videostudio und einen eigenen Tonträgervertrieb. 1998 gründete er mit Thunder-the legend eine neue Band, die sich erfolgreich in der Countryszene etablierte.

Produzententätigkeit

Zwischen 1992 und heute produzierte Chris Mike unter anderem

Diskografie

Mit der Band "Midnight Shadows"

  • 1982 Harry Boy – 7“Single,
  • 1983 Jugglin Joe – 7“Single,
  • 1983 Paris – 7“Single,
  • 1984 Guitarfire – 12“LP & MC

Aufnahmen als Solokünstler (Instrumentalist-Gitarre)

  • 1993 Margit-Serenade – 7“Single,
  • 1995 (Ghost)Riders In The Sky – 7“Single (Goldstatus),
  • 1998 Sound Of The Romantic Guitar – CD-Album,
  • 1998 Weihnachten Im Gitarrensound – CD-Album & MC,
  • 2000... Plays Best Of Guitar – CD-Album,
  • 2001 Darkness Of Sept. 11.th – Maxi-CD, (Benefiz-CD zum 11. September),
  • 2007 Rhapsody In Black – CD-Album
  • 2010 Goldene Hits im Gitarrensound - CD-Album
  • 2011 Radio 2000-Guitar on 45 - Maxi-CD

Mit der Band "Thunder - the legend" (Stilrichtung Countryrock)

  • 1999 Return Of The Twanging Guitar – CD-Album & 12“LP,
  • 2000 Countrydancing – CD-Album,
  • 2000 Country-Christmas – CD-Album,
  • 2001 Six-Bass-Impressions – CD-Album,
  • 2002 The Rockabilly-Days – CD-Album,
  • 2003 We Save Our Souls For Country – CD-Album,
  • 2004 Walls Of A Prison – CD-Album,
  • 2006 Things Change – CD-Album,
  • 2007 Black Cheat – CD-Album,
  • 2010 Drivin’ my Life away – CD-Single

Auszeichnungen

  • Jörg Simons’ Single Bei dir sein wurde 1995 mit Gold ausgezeichnet.
  • Chris Mikes eigene Single (Ghost)-Riders in the Sky erreichte Ende 1995 ebenfalls den Goldstatus.
  • General B’Powers’s Single Love So Beautiful, sowie der gleichnamige Videoclip wurde 1994 mit Gold ausgezeichnet.
  • Nadine Spruß’ Single My Own True Love wurde 2001 mit Gold ausgezeichnet
  • King Eagle-Award “Best Independent Single of the Year” für die Produktion der Single Rockin Up the Country von Rockin’ Roary 1995
  • Album K.I.S.S. von Travis Truitt wurde 2008 mit dem Award des ACMF in Österreich als „Bester internationaler Tonträger“ ausgezeichnet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. track4.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mike Chris — Pitcher Born: October 8, 1957 (1957 10 08) (age 54) Santa Monica, California Batted: Left Threw: Left  …   Wikipedia

  • Mike and the Mad Dog — Mike and the Mad Dog/Mike d Up Mike and the Mad Dog Format Sports radio Starring Mike Francesa …   Wikipedia

  • Mike Candys — Surnom Mike Candys Nom Michael Kull Pays d’origine Suisse Activité principale DJ …   Wikipédia en Français

  • Chris Berman — Born May 10, 1955 (1955 05 10) (age 56) Education Brown University, 77 B.A. History …   Wikipedia

  • Mike Matusow — at the 2008 World Series of Poker Nickname(s) The Mouth Hometown Las Vegas, Nevada Born Apr …   Wikipedia

  • Mike Rotunda — Rotunda as I.R.S. at a WWF event in 1994 Ring name(s) Captain Mike Irwin R. Schyster Michael Wallstreet Mike Drond Mike Rotunda Mike Rotundo Mr. Wallstreet V.K. Wallstreet …   Wikipedia

  • Chris Hero — Ring name(s) Chris Hero[1][2] Chris Hyde …   Wikipedia

  • Mike Quackenbush — Quackenbush at a Chikara show in June 2008. Ring name(s) M. Quackenbush[1] Mike Quackenbush …   Wikipedia

  • Chris Björin — Nickname(s) None Hometown London, United Kingdom World Series of Poker Bracelet(s) 2 Money finish(es) 61 …   Wikipedia

  • Mike and Mike in the Morning — Format Sports talk Starring Mike Greenberg Mike Golic …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.