Chronograph

Analoge Stoppuhr mit 30s-Umdrehung
Mechanische Stoppuhr mit Einknopfbedienung (Aufzug/Start/Stopp/Rückstellen)
Armband-Chronograph

Ein Chronograph bzw. -graf ist wörtlich ein Zeitschreiber. Der Begriff wird allerdings für Uhren mit Stoppfunktion genutzt, seltener auch für die Stoppuhr. Häufig dient der Begriff als modischer klingende Beschreibung für Armbanduhren, die zwar eine Stoppfunktion besitzen, jedoch hauptsächlich als gewöhnliche Uhr dienen.

Als Chronograf werden auch Instrumente und spezielle Schreiber zur grafischen oder digitalen Registrierung der Sterndurchgänge bei der astro-geodätischen Zeitbestimmung bezeichnet. Man unterscheidet je nach technischem Prinzip Band- und Druckchronografen.

Im Sport werden Chronoprinter eingesetzt, um bei Wettkämpfen die Zeiten auch schriftlich zu dokumentieren. Manche moderne Digitalstoppuhren besitzen dafür PC-Schnittstellen (automatischer Datenfluss).

Inhaltsverzeichnis

Historische Entwicklung

  • Seit etwa 1800 gab es bereits Taschenuhren mit einem stoppbaren Sekundenzeiger. Durch das Stoppen wurde jedoch das gesamte Uhrwerk angehalten, so dass beim Stoppen von Zwischenzeiten der Zeitraum, in dem die Uhr angehalten war, zur Endzeit hinzuaddiert werden musste.
  • 1821 erfand der Franzose Nicolas Rieussec den ersten Chronografen, den er 1822 als Patent anmeldete. Das Zifferblatt drehte sich und ein Schreiber, der darauf aufsaß, schrieb die gemessenen Zeiten als kleinere oder größere Striche auf.
Die Chronografen der Fa. Montblanc werden noch heute nach Rieussec benannt.
  • 1831 entwickelte der österreichische Breguet-Mitarbeiter Joseph Thaddäus Winnerl (1799-1886) eine Uhr mit separat anhaltbarem Sekundenzeiger.
Winnerl erfand auch einen Chronografen mit zwei übereinander liegenden Sekundenzeigern, die nacheinander gestoppt werden konnten und die gemessene Zeitspanne als Differenz zu errechnen war. Dazu müssen in der Uhr zwei separate, jedoch miteinander gekoppelte Stoppmechanismen vorhanden sein. Dieser Doppelzeigermechanismus wird auch „Nachspringende Sekunde“ oder Schleppzeiger genannt.
  • 1844 präsentierte der Franzose Adolphe Nicole das sog. Nullstellherz: eine auf der Welle des Sekundenrades gemeinsam mit dem Zeiger befestigte herzförmige Scheibe, die die Rückstellung des Zeigers auf Null mittels Knopfdruck gestattete. Mit Hilfe seines Mitarbeiters Henri Féréol Piguet baute er schließlich die erste als Chronograph voll taugliche Taschenuhr, die er 1862 der Weltöffentlichkeit vorstellte.
  • Erst 1880 baute Auguste Baud den heute gängigen Zusatzmechanismus für den Stoppzeiger.
  • Seit 1930 setzten sich Armbanduhren mit zwei separaten Drückern, einer zum Starten und Stoppen, der andere zur Nullstellung, durch. Dadurch war es möglich, den Messzeiger des Öfteren anzuhalten und wieder weiterlaufen zu lassen.
  • Ab 1970 wurden diese komplizierten und teuren Gebilde durch das Aufkommen der Quarzuhren, die kleiner und billiger waren und eine weitaus größere Funktionalität boten, weitestgehend verdrängt.
  • Seit Mitte der 1980er Jahre setzt eine Renaissance in der Fertigung hochwertiger mechanischer Chronographen durch Firmen wie Chronoswiss ein.

Sonderformen

Heuer Fliegerchronograph mit Flyback (Dienstuhr der Deutschen Luftwaffe von 1967 bis 1986)

Eine Sonderbauform ist die Rattrapante, bei der ein mitlaufender Sekundenzeiger auf Knopfdruck angehalten werden kann, um eine Zwischenzeit zu nehmen. Nach dem Loslassen des Knopfes schnellt der Schleppzeiger wieder zur Normalanzeige zurück und kann dann erneut eine Zwischenzeit anzeigen.

Weniger aufwändig ist eine fliegende Sekunde, auch Flyback genannt. Normale Chronographen müssen für eine neue Messung angehalten, auf Null gestellt und wieder gestartet werden. Bei einem Flyback-Chronographen ist die Nullstellung "im Flug" ohne vorheriges Stoppen möglich.

Patente und Gebrauchsmuster

Die folgenden Patente sind beim Deutschen Patent- und Markenamt recherchierbar:

  • CH-544964: Schweizer Patent von 1971, welches alternatives Skalen beschreibt, die statt der Zeit zum Messen des Pulses, der Atemfrequenz oder der Tropfgeschwindigkeit eingesetzt werden kann.
  • DD-239289: DDR-Patent von 1985, bei dem ein Taschenrechner mit der Zusatzfunktion Stoppuhr geschützt wird
  • DE-556980: Das Patent von 1930 beschreibt eine Stoppuhr mit zwei Zeigern, um mehrere Zwischenzeiten zu nehmen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chronograph — (griech., Zeitschreiber), Instrument zur Registrierung von Zeitmomenten mit sehr hoher Genauigkeit. Den ersten Chronographen konstruierten 1848 Bond und Walker. Eine astronomische Pendeluhr (Registrieruhr) ist mit einem elektrischen Kontakt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chronograph — Chronograph, »Zeitschreiber«, Zeitregistrierapparate, Vorrichtungen meist elektromagnetischer Art [1] zum graphischen Notieren des Zeitpunkts für das Eintreten eines gewissen Ereignisses oder einer bestimmten Zeitdauer. Die Bezeichnung… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Chronograph — Chron o*graph, n. [Gr. ? time + graph: cf. F. chronographe.] 1. An instrument for measuring or recording intervals of time, upon a revolving drum or strip of paper moved by clockwork. The action of the stylus or pen is controlled by electricity.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Chronŏgraph — (v. gr.), Chronikenschreiber, u. Chronogrăphie, Geschichtsbeschreibung nach der Zeitfolge …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chronograph — Chronogrāph (grch.), Verfasser von Chroniken; bes. byzant. Chronikenschreiber; auch s.v.w. Chronoskop …   Kleines Konversations-Lexikon

  • chronograph — 1868, from CHRONO (Cf. chrono ) time + graph, from Gk. graphein to write (see GRAPHY (Cf. graphy)) …   Etymology dictionary

  • chronograph — ► NOUN ▪ an instrument for recording time with great accuracy …   English terms dictionary

  • chronograph — [krän′əgraf΄] n. [ CHRONO + GRAPH] any of various instruments, as a stopwatch, for measuring and recording brief, precisely spaced intervals of time chronographic adj. chronography [krō näg′rə fē, krənä′grə fē] n …   English World dictionary

  • Chronograph — For an instrument used to measure velocity of a projectile fired from a gun, see gun chronograph. Electa Pocket Chronograph (ca. 1890s) manufactured by the Gallet Watch Company in La Chaux de Fonds, Switzerland …   Wikipedia

  • Chronograph — chronografas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Įtaisas trumpiems laiko tarpams matuoti ir kokių nors įvykių, reiškinių akimirkoms registruoti. atitikmenys: angl. chronograph vok. Chronograph, m; Zeitschreiber, m rus.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.