William Symington

William Symington (* Oktober 1763 in Leadhills, Schottland; † 22. März 1831 in London)[1] war ein schottischer Ingenieur, der Entwickler des ersten praktikablen Dampfboots, der Charlotte Dundas (1803).

Symington, vor 1831

Symington war der Sohn eines Mechanikers in den Bergwerken von Leadhills. Er sollte Pfarrer werden und erhielt eine entsprechende Ausbildung in Glasgow und Edinburgh, schlug aber früh die Laufbahn eines Ingenieurs ein und baute 1785 mit seinem Bruder George eine Dampfmaschine nach dem Vorbild von James Watt, wovon ein lokaler Minenbesitzer (Gilbert Meason) so beeindruckt war, dass er Symington einige Monate Universitätsstudium in Edinburgh ermöglichte. 1787 verbesserte er Watt´s Dampfmaschine und erhielt darauf ein Patent. Er unternahm auch Versuche mit dampfgetriebenen Straßenfahrzeugen. Bald darauf wollte er deren Verwendbarkeit in einem Dampfschiff zeigen. Erste Experimente auf einem See bei Dumfries im Oktober 1788 zeigten zumindest die Realisierbarkeit. Weitere Versuche folgten im Dezember 1789 mit einem größeren Boot, das auf dem Forth and Clyde Kanal fuhr. Um 1800 wurden die Versuche durch Thomas Dundas, 1. Baron Dundas, finanziert, der aus einer wohlhabenden schottischen Familie stammte, der auch der Kanal gehörte. Nachdem ein erstes Schiff 1801 noch nicht zur vollen Zufriedenheit der Auftraggeber den Kanal befuhr, zog im Januar und März 1803 die Charlotte Dundas erfolgreich zwei Lastkähne durch den Kanal. Zu Symingtons Enttäuschung kam es jedoch zu keinem Folgeauftrag.

Neben seiner Entwicklung eines Dampfboots baute Symington auch Dampfmaschinen als Pumpen für Bergwerke und war selbst ab 1804 Bergwerksunternehmer bei Falkirk, was allerdings mit einem Missverfolg und einem anschließenden langen Gerichtsverfahren endete, das Symington verlor. Symington ging bankrott und auch seine Gesundheit ließ nach. 1829 zog er zu seiner Tochter nach London. Dort starb er 1831 und er liegt in St. Botulph begraben.

1890 wurde er durch eine Statue in Edinburgh geehrt.

Literatur

  • W. S. Harvey, G. Downs-Rose William Symington. Inventor and Engine Builder, Northgate Publ. 1980
  • B. E. G. Clark Symington and the Steamboat, 2010

Einzelnachweise

  1. Lebensdaten nach Encyclopedia Britannica, CD Ausgabe 2001

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Symington — (1764–1831) was a Scottish engineer and inventor, and the builder of the first practical steamboat.Symington was born in Leadhills, South Lanarkshire, Scotland to a family he described as being respectable but not wealthy. His father worked as a… …   Wikipedia

  • Symington — may refer to:People*J. Fife Symington Jr. (1910 2007), American diplomat *Fife Symington III (b. 1945), American politician; Governor of Arizona *Gaye Symington (b. 1954), American politician, Speaker of the Vermont House of Representatives… …   Wikipedia

  • Symington — ist ein schottischer Familienname, der auf einen gleichnamigen Ort in Ayrshire zurückgeht (Symington ist abgeleitet von Simon s Town; dt. Simons Stadt). Symington ist der Name folgender Personen: James Harvey Symington (1913–1987), Führer der… …   Deutsch Wikipedia

  • SYMINGTON — UNITED KINGDOM (see also List of Individuals) .10.1764 Leadhills/UK 22.3.1831 London/UK William Symington attended courses at Edinburgh University. In 1786 he started experiments to modify the Watt machine to avoid infringing the separate… …   Hydraulicians in Europe 1800-2000

  • Symington, William — SUBJECT AREA: Ports and shipping [br] b. 1764 Leadhills, Lanarkshire, Scotland d. 22 March 1831 Wapping, London, England [br] Scottish pioneer of steam navigation. [br] Symington was the son of the Superintendent of the Mines Company in… …   Biographical history of technology

  • William — /wil yeuhm/, n. 1. a word formerly used in communications to represent the letter W. 2. a male given name: from Germanic words meaning will and helmet. * * * (as used in expressions) Huddie William Ledbetter Aberhart William George William… …   Universalium

  • Symington — This is a medieval Scottish locational surname, with a considerable history. Recorded as Symington, Simenton, Semington, Simmington and others, there are two possible places of origin. The first is the parish of Symington in the Kyle district of… …   Surnames reference

  • William R. Boggs — William Robertson Boggs (March 18, 1829 ndash; September 11, 1911) was a general in the Confederate States Army during the American Civil War. He was noted as a civil engineer who constructed the military fortifications that protected some of the …   Wikipedia

  • William Frances Nichols — (* 1853; † 1917) war ein US amerikanischer Politiker und vom 14. Februar 1905 bis zum 7. März 1905 kommissarischer Gouverneur des Arizona Territoriums. Er war Mitglied der Republikanischen Partei. Weblinks Governor of Arizona in der Datenbank von …   Deutsch Wikipedia

  • William Cullen Bryant — (November 3, 1794 June 12, 1878) was an American romantic poet, journalist, and long time editor of the New York Evening Post .LifeYouth and educationBryant was born on November 3, 1794, [Nelson, Randy F. The Almanac of American Letters . Los… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.