Withering to Death.

Withering to Death.
Studioalbum von Dir en grey
Veröffentlichung 9. März 2005 (JP)
11. November 2005 (EU)
16. Mai 2006 (US)
Label Free-Will (JP)
Gan-Shin (EU)
Warcon (US)
Format CD + DVD (außer Japan)
Genre Experimental rock
Alternative metal
Progressive metal
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 51:22

Besetzung

Produktion Dir en grey
Yoshinori Abe

Studios

  • Studio Inning
  • Studio Fine
  • On Air Azabu
  • Studio Greenbird
  • Sony Music Studios
Chronologie
Vulgar
2003
Withering to Death. The Marrow of a Bone
2007

Withering to Death. ist das fünfte Studioalbum der japanischen J-Rock-Band Dir en grey. Ursprünglich am 9. März 2005 in Japan veröffentlicht, wurde es das erste Album der Band, das auch in Nordamerika und Europa erhältlich war.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Nach den Release des Vorgängeralbums Vulgar 2003 begannen weitere Touren, welche sich bis ins Jahr 2004 hineinzogen. Am 3. März 2004 wurde exklusiv im bandeigenen Fanclub A Knot die Live-DVD-Sammlung Blitz 5 Days angeboten. Die Sammlung besteht aus 5 DVDs von Liveauftritten im Akasaka BLITZ in Minato (Tokio). Die Auftritte fanden im Sommer 2003 an fünf aufeinander folgenden Tagen statt. Die Liedauswahl jeder DVD (mit Ausnahme der Ersten) ist dabei einem Album der Band entnommen, ein paar Minuten Backstagematerial sind ebenfalls enthalten. Nach dem Release von Blitz 5 Days begannen die Aufnahmen für das neue Album, unter anderem wurde am 17. März die Single The Final veröffentlicht. Nach der darauf folgenden zweieinhalbmonatigen Tour durch Japan folgte im Juli Saku. Die Live-DVD Tour 04 The Code of Vulgar[ism] wurde am 6. November 2004 in Japan veröffentlicht, darin enthalten sind die letzten beiden Konzerte der Tour, welche im Zepp Tokyo aufgenommen wurden.

Am 9. März war es dann soweit: Nachdem Anfang 2005 das Art-Book THE MANIPULATED LIFE erhältlich war, stand nun das 5. Studioalbum von Dir en Grey in japanischen Läden. Es war das erste Album der Band, das auch in Europa und Nordamerika erhältlich war, vorher konnte ihre Musik nur über Importe oder Filesharing bezogen werden. Die Erstpressungen in Japan kamen mit einem lohfarbigem Cover und einem roten Booklet in die Läden, die normale Version besitzt ein schwarzes Cover und ein purpurnes Booklet. Die amerikanischen und britischen Veröffentlichungen enthalten eine extra DVD, die die Musikvideos zu Saku sowie zu The Final enthält. Weitere Beigaben sind Liveaufnahmen von Merciless Cult, Machiavellism und Videomaterial der Tour 04 The Code of Vulgarism. Die französische Version enthält das Musikvideo zu Kodou, die deutsche Version das zu Saku.

Tour

Fans vor der Columbiahalle in Berlin, Stunden vor dem ersten Deutschlandkonzert von Dir en grey am 28. Mai 2005

Am 28. Mai 2005 gaben sie ihren ersten Auftritt in Deutschland in der Columbiahalle in Berlin. Das Konzert war nach offiziellen Angaben innerhalb von drei Tagen ausverkauft, ohne dass es in den Medien stark beworben wurde. Insgesamt kamen 3500 Besucher zu dem Konzert. Neben dem Auftritt in Berlin trat die Band auch bei Rock am Ring am 3. Juni 2005 und Rock im Park am 4. Juni 2005 auf. Es folgten ein Konzert in Paris am 24. Juli 2005 und ein Auftritt beim Octopus Rock Festival in Belgien am 29. Juli 2005. Nachdem sie im März 2006 drei Konzerte in den USA gaben, traten Dir en grey auch wieder in Deutschland auf. Zum einen waren sie am 27. Mai 2006 in der Berliner Columbiahalle und dann am 28. Mai im Kölner E-Werk zu sehen und hatten kurz darauf erneut Auftritte bei Rock am Ring und Rock im Park. Nach der Tour in Europa folgte die durch Japan, ab November 2005 nahmen sie auch an der 2005 International Taste Of Chaos Tour Teil.

Stil

Allmusic beschreibt das Repertoire der Band als Mischung aus Death Metal, Industrial Dance-Rock und 70er Glam.[1] Das Album hat mehr noch als sein Vorgänger eine düstere Härte, die ultratrockene Produktion betont diese Atmosphäre weiter.[2]

Schwere Riffs bei Merciless Cult und Garbage mit aggressivem Growling und Geschrei sind ein Beispiel hierfür. Die Abwechslung zwischen harten und weichen, melodischen Gesangspassagen kommt auch bei diesem Album nicht zu kurz. Während C noch mit stakkatoartigem Schlagzeug für Abwechslung sorgt besitzen Songs wie Higeki wa Mabuta wo Oroshita Yasashiki Utsu und Itoshisa Ha Fuhai ni Tsuki fast balladenartige, ruhige Melodien und klares Gitarrenspiel.

Psychedelisches Geschrei und Gekreische kommen bei Dead Tree, Beautiful Dirt, Saku und Kodoku ni Shisu, Yueni Kodoku vor, und werden mit melodischem, teils hohem Gesang, harten Riffs und ein paar ruhigen Passagen gekreuzt.

Der Rock-Metal-Hybrid Jesus Christ R 'n R verwendet am Anfang Synthesizer und gedämpftes Growling, Funkeinflüsse sind herauszuhören. Der zweite "Hybride" Spilled Milk verwendet sogar Glockengeläut als Hintergrundgeräusch.

Rockiger sind Machiavellism mit schnellen Riffs, Kodou und The Final sind schon fast radiotauglich.

Rezeption

Allmusic schreibt, besonders Sänger Kyo's Falsettschreie würden den Sänger von The Darkness schlecht aussehen lassen. Withering to Death. würde nichts neues bringen, weder lyrisch noch musikalisch. Das Lied Clever Sleazoid sei aber ein schönes Beispiel für den Sound der Band. Neue Fans würde die Gruppe damit aber nicht gewinnen, diejenigen, die den Stil der Band mögen, würden aber auch diese CD mögen.[3] IGN Entertainment meint, dass das Album kein großer musikalischer Schritt sei, sich aber bei Erfolg als ein großer geographischer herausstellen könnte.[4]

Titelliste

Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
Withering to Death.
  JP 8 3/2005 (9 Wo.) [5]
  FIN 31 14.KW/2005 (1 Wo.) [6]
Singles
The Final
  JP 7 3/2004 (6 Wo.) [7]
Saku
  JP 4 7/2004 (6 Wo.) [8]

Die Texte sind alle von Kyo geschrieben. Wie seit dem Album Vulgar (2003) üblich, werden die Komponisten der einzelnen Lieder nicht genannt, sondern nur Dir en grey angegeben.

Titelliste CD:

  1. Merciless Cult – 2:55
  2. C – 3:30
  3. Saku (朔 -Saku-) – 2:57
  4. Kodoku ni Shisu, Yueni Kodoku. (孤独に死す、故に孤独。) – 3:25
  5. Itoshisa Ha Fuhai ni Tsuki (愛しさは腐敗につき) – 4:15
  6. Jesus Christ R 'n R – 4:00
  7. Garbage – 2:49
  8. Machiavellism – 3:16
  9. Dead Tree – 4:50
  10. The Final – 4:13
  11. Beautiful Dirt – 2:33
  12. Spilled Milk – 3:44
  13. Higeki wa Mabuta wo Oroshita Yasashiki Utsu (悲劇は目蓋を下ろした優しき鬱) – 5:08
  14. Kodou (鼓動) – 3:39

Bonus DVD:
Nordamerika und Großbritannien:

  1. Merciless Cult (live)
  2. Final (PV)
  3. Machiavellism (live)
  4. Saku (PV)
  5. Tour04 the Code of Vulgar(ism) (live)

Deutschland:

  1. Saku (PV)

Frankreich:

  1. Kodou (PV)

Singles

The Final

Die Platte stand am 22. März 2004 in japanischen Läden. Beiliegend sind drei Liveaufnahmen von Songs des Vulgar-Albums, welche während der Over the Vulgar Shudder Tour aufgenommen wurden.

Titelliste CD:

  1. The Final – 4:17
  2. Increase Blue (Live) – 3:39
  3. Red... [em] (Live) – 5:05
  4. The IIID Empire (Live) – 3:14

Saku

Die Single Saku (朔 -Saku-) wurde am 14. Juli 2004 veröffentlicht. Ungewöhnlicherweise befindet sich das Titellied auf dem zweiten Platz. Das erste Lied Machiavellism kann am Anfang des Musikvideos zu Saku gehört werden, bevor das Lied beginnt. Das dritte Lied G.D.S. ist eine Studioaufnahme eben dieses Liedes, welches vorher schon zur Eröffnung von Konzerten der Band verwendet wurde.

Titelliste CD:

  1. Machiavellism – 3:12
  2. Saku (朔 -Saku-) – 2:58
  3. G.D.S. – 7:46

Mitwirkende

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.allmusic.com/album/r823442
  2. http://www.jame-world.com/de/articles-1076-dir-en-grey-withering-to-death-.html
  3. http://www.allmusic.com/album/r823442
  4. http://uk.music.ign.com/articles/697/697622p1.html
  5. http://www.oricon.co.jp/music/release/d/583212/1/
  6. http://finnishcharts.com/showitem.asp?interpret=Dir+en+Grey&titel=Withering+To+Death&cat=a
  7. http://www.oricon.co.jp/music/release/d/535290/1/
  8. http://www.oricon.co.jp/music/release/d/552132/1/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Withering to Death — es un álbum de nu metal de la banda japonesa Dir en grey. Inicialmente lanzado en Japón el 9 de marzo de 2005, se convirtió en el primer álbum de la banda en ser lanzado en Europa y Norteamérica de manera simultánea. En junio de 2006, Withering… …   Wikipedia Español

  • Withering to Death. — Withering to Death. (typographié sur la pochette Withering to death., avec un point final) est le cinquième album de Dir en grey sorti en 2005. Portail du rock Catégories : Album musical sorti en 2005Album de J rock …   Wikipédia en Français

  • Withering to Death. — Infobox Album Name = Withering to Death. Type = studio Artist = Dir en grey Released = March 9, 2005 (JP) November 11, 2005 (EU) May 16, 2006 (US) Recorded = Studio Inning, Studio Fine, On Air Azabu, Studio Greenbird, Sony Music Studios Genre =… …   Wikipedia

  • Death of a Cad —   Author(s) M. C. Beaton (Marion Chesney) …   Wikipedia

  • William Withering — Infobox Scientist |name =William Withering box width = image width = caption = birth date =March 17, 1741 birth place =Wellington, Shropshire death date =October 6, 1799 death place = residence = citizenship = English nationality = ethnicity =… …   Wikipedia

  • In Death characters — This article describes the major and minor characters of J.D. Robb s In Death series, excepting the two protagonists, Lt. Eve Dallas and her husband, Roarke. Major Characters Consists of characters that typically appear in every book, whether… …   Wikipedia

  • Life-death-rebirth deity — The category life death rebirth deity also known as a dying and rising or Resurrection deity is a convenient means of classifying the many divinities in world mythology or religion who are born, suffer death, an eclipse, or other death like… …   Wikipedia

  • Decade 2003–2007 — Greatest hits album by Dir En Grey Released December 19, 2007 …   Wikipedia

  • Dir En Grey discography — Dir En Grey discography Dir En Grey vocalist Kyo Releases ↙Studio albums 8 …   Wikipedia

  • Dir En Grey — in New York City, 2009 Background information Origin Osaka, Japan …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.