Coactus feci

coactus feci (latein, Abk. c.f.) bedeutet „ich tat es unter Zwang“ und wurde als Zusatz zur Unterschrift gesetzt, um zu signalisieren, dass die Unterschrift erzwungen worden ist. Ein Beispiel aus jüngerer Vergangenheit stammt vom ehemaligen Primas von Ungarn, Kardinal Mindszenty, der damit 1948 ein unter Folter erzwungenes Geständnis unterschrieb.[1]

Fußnoten

  1. The Mindszenty Story

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jozsef Mindszenty — Ein Statue von József Kardinal Mindszenty in Zalaegerszeg József Kardinal Mindszenty (* als József Pehm am 29. März 1892 in Csehimindszent, Komitat Vas; † 6. Mai 1975 in Wien) war ein ungarischer Erzbischof der …   Deutsch Wikipedia

  • József Kardinal Mindszenty — Ein Statue von József Kardinal Mindszenty in Zalaegerszeg József Kardinal Mindszenty (* als József Pehm am 29. März 1892 in Csehimindszent, Komitat Vas; † 6. Mai 1975 in Wien) war ein ungarischer Erzbischof der …   Deutsch Wikipedia

  • József Pehm — Ein Statue von József Kardinal Mindszenty in Zalaegerszeg József Kardinal Mindszenty (* als József Pehm am 29. März 1892 in Csehimindszent, Komitat Vas; † 6. Mai 1975 in Wien) war ein ungarischer Erzbischof der …   Deutsch Wikipedia

  • Mindszenty — Ein Statue von József Kardinal Mindszenty in Zalaegerszeg József Kardinal Mindszenty (* als József Pehm am 29. März 1892 in Csehimindszent, Komitat Vas; † 6. Mai 1975 in Wien) war ein ungarischer Erzbischof der …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.