Colours of Gospel

Colours of Gospel
Cog 2003 03 Wiki.jpg
Sitz: Mainz / Deutschland
Gründung: 1998
Gattung: Gospelchor
Leiter: Hans-Jörg Fiehl
Stimmen: 55 (SAMst)
Website: http://www.gospels.de

Die Colours of Gospel sind ein 1998 von Hans-Jörg Fiehl (* 7. September 1974) in Mainz gegründeter und geleiteter Gospelchor, sie treten vorwiegend in Deutschland auf und sind konfessionell ungebunden.

Inhaltsverzeichnis

Chor

Der Chor besteht aus etwa 55 jungen Sängerinnen und Sängern in der Besetzung SAMst (Sopran, Alt, Tenor), das heißt, alle Männer singen die hohe Lage, seltener auch SATB mit einer zusätzlichen Bassstimme. Die Bass-Linie wird daher meist von der Begleitband übernommen. Die Mitglieder stammen aus verschiedenen christlichen Gemeinden des Rhein-Main-Gebietes.

Es wird versucht, die Ekstatik der „schwarzen“ US-amerikanischen Chöre beim Auftritt nachzuempfinden. Die Sänger tragen keine Talare, sondern sind einheitlich in schwarz gekleidet und tragen farbigen Schals. Die Choreografie und der Gesangsvortrag sind exakt einstudiert und dennoch locker.

Repertoire

Die Colours of Gospel interpretieren zeitgenössische Gospelmusik in vielfarbiger Weise. Dabei orientieren sie sich am US-amerikanischen Stil, sowie christlicher hymnischer Chormusik, die im deutschen Lobpreis und Anbetung, englisch Worship genannt wird. Um diesen Lobpreis lebendig darzustellen kommen häufig Solisten zum Einsatz um das das typische Call and Response–Prinzip umzusetzen. Bei Konzerten wird der Chor von einer Band in der Besetzung Keyboard, E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug begleitet.

Das Repertoire besteht meist aus traditionellen US-amerikanischen Gospels, Black Gospel, White Gospel und Negro Spiritual, die vom Chorleiter Hans-Jörg Fiehl arrangiert werden. Aber auch zeitgenössische Ausprägungen in der Gospelszene wie der Latin Gospel aus dem Soundtrack des Films „The Gospel“ mit den songs: „He Reigns“ (Kirk Franklin, „Glorious“ (Martha Munizzi) und „You Are Good“ (Greg Kirkland) werden aufgegriffen. Die Texte sind in englischer Sprache.

Es ist das erklärte Ziel des Chores, durch die Dynamik und Kraft des Gospel den christlichen Glauben in Kirchen und Konzertsälen zu verkünden und zu bekennen und gläubige, wie auch kirchenferne Konzertbesucher zu begeistern.

Höhepunkte

  • 5. internationaler Gospelkirchentag in Karlsruhe 2010
  • 2008 Jubiläumskonzert mit dem vierfachen Grammy Gewinner Edwin Hawkins, mit dessen Namen vor allem der Welthit „Oh Happy Day“ verbunden ist.
  • 4. Gospelkirchentag in Hannover 2008
  • Gospelkonzert als Beitrag des Bistums Mainz beim Hessentag 2007
  • jährliche Gospelnacht in der Christuskirche (Mainz)
  • Mitgestaltung des ökumenischen Eröffnungsgottesdienstes zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Frankfurt
  • ökumenische Abschlussfeier anlässlich 25 Jahre Fernsehgottesdienst im ZDF
  • Rheinland-Pfalz-Tag 2004 in Nierstein/Oppenheim und auf dem Hessentag 2004 in Heppenheim.
  • Mitwirkung in der Live-Sendung „Kikania“ des Kinderkanal KI.KA, in welcher das Thema Gospel jungen Zuschauern erklärt und vorgestellt wurde.
  • Fernsehauftritt in der Weihnachtsausgabe 2002 „Der fröhliche Weinberg“ beim SWR.
  • Mitwirkung beim international bekannten Jazzfestival „Bingen swingt“
  • Vorgruppe der Jackson Singers 1998 in Wiesbaden.
  • Chorreisen nach Hamburg, Dijon, Mönchengladbach, Saarlouis viele Auftritte auf Festivals und bei Kirchentagen.

Diskografie

  • 2009: Studio CD: All 4 You
  • 2003: Live-Mitschnitt des Jubiläumskonzertes vom 8. November 2003 in der Christuskirche in Mainz: Gospels, Spiritual and more
  • 2000: Studio CD: People get ready there’s a train it’s coming
  • 1998: Precious Light

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Colours (Resurrection Band album) — Colours Studio album by Resurrection Band Released 1980 …   Wikipedia

  • Liturgical colours — are those specific colours which are used for vestments and hangings within the context of Christian liturgy. The symbolism of violet, white, green, red, gold, black, rose, and other colours may serve to underline moods appropriate to a season of …   Wikipedia

  • Arabic Infancy Gospel — The Arabic Infancy Gospel is one of the texts found in the New Testament apocrypha concerning the infancy of Jesus. It may have been compiled as early as the sixth century, and was based on the Infancy Gospel of Thomas, and Protevangelium of… …   Wikipedia

  • London Community Gospel Choir — The London Community Gospel Choir are a successful gospel choir located in the UK.Largely recognised as the pioneers of Gospel music in the UK, The London Community Gospel Choir was founded in 1982 by the Reverend Bazil Meade with the assistance… …   Wikipedia

  • Fiehl — Hans Jörg Fiehl mit den Colours of Gospel in der Christuskirche Hans Jörg Fiehl (* 7. September 1974) ist ein deutscher Gospelchorleiter. Fiehl begann seine Laufbahn als Gospelmusiker mit seinem vierzehnten Lebensjahr. Er gründete 1995 in Bad… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Jörg Fiehl — mit den Colours of Gospel in der Christuskirche Hans Jörg Fiehl (* 7. September 1974) ist ein deutscher Gospelchorleiter. Fiehl begann seine Laufbahn als Gospelmusiker mit seinem vierzehnten Lebensjahr. Er gründete 1995 in Bad Kreuznach den… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • painting, Western — ▪ art Introduction       history of Western painting from its beginnings in prehistoric times to the present.       Painting, the execution of forms and shapes on a surface by means of pigment (but see also drawing for discussion of depictions in …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.