Condictio

Die condictio ist eine Klage des Römischen Rechts. Das heutige Bereicherungsrecht geht auf die condictio des Römischen Privatrechts zurück. Allgemein bietet die condictio die Möglichkeit, eine zu Unrecht erlangte Bereicherung von dem Bereicherten zurückzufordern.

Entstanden ist die condictio aus dem Rückforderungsanspruch eines gewährten Darlehens. Sie betrifft die Forderung auf Herausgabe einer Bereicherung. Im Römischen Recht war die condictio stets auf einer bestimmten Summe (certam pecuniam dari) oder das für eine bestimmte Sache erlangte (aliam certam rem dari) gerichtet. Die Klageformel im Formularprozess war dadurch gekennzeichnet, dass der Verpflichtungsgrund nur abstrakt bezeichnet war (Si paret oportere, falls jener verpflichtet ist). Die condictio eignete sich daher zur Anwendung auf eine Vielzahl von Verpflichtungsfällen. Später wurde die Prozessformel noch durch die condictio incerti auf solche Fälle erweitert, in denen dasjenige, was der Kläger herausverlangte, nicht eindeutig zu beschreiben war.

Das moderne Bereicherungsrecht hat sich aus dem System der condictiones entwickelt, weist aber im Vergleich zu jenen etliche Unterschiede auf. So kann nach römischen Recht stets die certa res herausverlangt werden, während das heutige deutsche Bereicherungsrecht den Einwand zulässt, der Schuldner sei nicht mehr im Besitz der Bereicherung (sog. Entreicherung, vgl. § 818 Abs. 3 BGB und Art. 62 OR

Siehe auch

Je nach dem Grund der Bereicherung unterscheidet das Römische Recht verschiedene Kondiktionen:

Post-klassische Kondiktionen?


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Condictio — (lat.), römische Bezeichnung gewisser Klagerechte auf Vermögensleistungen, die von einer Form des altrömischen Prozesses herrührt, nach welcher der Prozeß mit der Aufforderung (condictio) des Klägers an den Beklagten zum Erscheinen vor dem judex… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Condictio — Condictĭo (lat.), eine Klage, welche auf Rückerstattung eines nicht gerechtfertigten Vermögensgewinns geht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Condictio — Condictio, jede persönliche Klage; condiciren, gerichtlich klagen; verheißen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Condictio —    • Condictio,        1. общий уговор (в силу его возникший процесс назывался actio stricti iuris), затем извещение и приглашение в суд;        2. всякая личная жалоба, получившая свое имя от древнего legis actio per condictionem (т. е.… …   Реальный словарь классических древностей

  • condictio — in Roman law, the action for debt – to have the defender make over something that belonged to the defender. It became a more general claim, many instances being enrichment actions. Collins dictionary of law. W. J. Stewart. 2001 …   Law dictionary

  • Condictio — In Roman Civil Law, a Condictio (plural condictiones) referred to an action or summons [1]; hence, compounds in legal Latin refer to various types of actions: condictio causa data causa non secuta condictio cautionis condictio certae pecuniae… …   Wikipedia

  • condictio — con·dic·tio …   English syllables

  • condictio — /kandi(k)sh(iy)ow/ In Roman law, a general term for actions of a personal nature, founded upon an obligation to give or do a certain and defined thing or service. It is distinguished from vindicatio rei, which is an action to vindicate one s… …   Black's law dictionary

  • condictio — An action; a summons …   Ballentine's law dictionary

  • condictio — …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.