Cornelius Sisenna

Lucius Cornelius Sisenna (* spätestens 118 v. Chr., † wohl 67 v. Chr.) war ein römischer Senator, Redner und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er stammte aus einer senatorischen Familie etruskischer Herkunft und leistete unter Sulla Militärdienst im Bundesgenossenkrieg. Ob er in den 80er Jahren in Rom oder mit Sulla im Osten war, ist ungeklärt. Er wurde 78 v. Chr. Prätor, anschließend wohl Statthalter in Sizilien.[1] Im Jahr 70 v. Chr. war er an der Verteidigung des Verres beteiligt.[2]

67 v. Chr. führte er als Legat des Pompeius im Seeräuberkrieg das Kommando in Griechenland[3] und erlag auf Kreta einer Krankheit.[4]

Werk

Sisenna war als Rhetor zwar tüchtig, aber nicht hervorragend.[5] Ihm wird eine lateinische Übersetzung der Milesiaka des Aristeides von Milet zugeschrieben.

Allgemein anerkannt war sein zeitgeschichtliches Werk (Historiae) in mehr als 13 Bänden über den Bundesgenossenkrieg, die Herrschaft der Anhänger des Gaius Marius und die Diktatur Sullas, von dem etwa 140 (meist sehr kurze) Fragmente erhalten sind. Das letzte datierbare Fragment handelt vom November 82 v. Chr., aber das Werk reichte wohl bis 79/78 v. Chr., so dass sich die Historiae des Sallust unmittelbar anschließen. Die detailreiche Darstellung berücksichtigte militärische Ereignisse ebenso wie Innenpolitik und bediente sich der dramatischen Mittel der hellenistischen Historiographie (Träume, Reden); Cicero kritisiert die einseitige Anlehnung an Kleitarchos. Die Sprache verbindet vorklassische Vielseitigkeit mit Einflüssen der zeitgenössischen Doktrin: analogistische Formen und Neologismen neben rhetorischen Figuren in den Reden.

Die prosullanische Haltung beeinträchtigte die Wertschätzung des Werkes nicht. Nach Cicero[5] übertraf Sisenna alle seine Vörgänger: Er wurde von Sallust und Titus Livius benutzt und auch die Archaisten der Kaiserzeit griffen auf ihn zurück.

Literatur

  • Hans Beck, Uwe Walter (Hrsg.): Die frühen römischen Historiker. Bd. 2. Von Coelius Antipater bis Pomponius Atticus. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004, ISBN 3-534-14758-8, S. 241–313.

Anmerkungen

  1. Cicero, in Verrem 2, 2, 110; eventuell CIL 10, 7459.
  2. Cicero, in Verrem 2, 2, 110.
  3. Appian, Mithridatische Kriege 95.
  4. Cassius Dio 36, 18−19.
  5. a b Cicero, Brutus 228.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lucius Cornelius Sisenna — (ca. 120 BC 67 BC) was a Roman soldier, historian, and annalist. He was killed in action during Pompey s campaign against pirates after the Third Mithridatic War. Sisenna had been commander of the forces on the coast of Greece. He was the author… …   Wikipedia

  • Lucius Cornelius Sisenna — (* spätestens 118 v. Chr.; † wohl 67 v. Chr.) war ein römischer Senator, Redner und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur 4 Anmerkungen …   Deutsch Wikipedia

  • Sisenna — war der Name folgender Personen in der Antike: Lucius Cornelius Sisenna, Senator und Historiker des 1. Jahrhunderts v. Chr. Sisenna Statilius Taurus, Konsul 16 n. Chr. Publius Mummius Sisenna, Senator im 2. Jahrhundert n. Chr. Diese Seite ist …   Deutsch Wikipedia

  • Sisenna — Sisenna, Lucius Cornelius, vornehmer u. reicher Römer, geb. 120 v. Chr., war Freund des T. Pomponius Atticus, Prätor u. Legat des Pompejus in Griechenland, vertheidigte den Verres u. C. Rutilius u. st. 58 v. Chr. Er war sehr gelehrt u. schr. De… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sisenna — Sisenna, Lucius Cornelius, röm. Geschichtschreiber, um 120–67 v. Chr., Prätor 78, schrieb in altertümelnder Sprache und glänzender, aber romanhaft unzuverlässiger Darstellung eine Geschichte seiner Zeit (Historiae, in 12 Büchern). Weitverbreitet… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cornelius — Cornelius. I. Römer: 1) die Cornelia gens war das weitläufigste u. berühmteste aller römischen Geschlechter. Es gab A) ein patricisches, mit den Familien: Lentulus, Maluginensis, Rufinus u. Scipio (s.d.a.); u. B) ein plebejisches, mit den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sisenna — Sisẹnna,   Lucius Cornelius, römischer Politiker und Geschichtsschreiber, * um 118 v. Chr., ✝ auf Kreta 67 v. Chr.; Parteigänger Sullas; 78 v. Chr. Prätor. Sisenna schrieb unter dem Einfluss der hellenistischen Geschichtsschreibung eine aus… …   Universal-Lexikon

  • Lucius Cornelius — ist der Name folgender Personen: Lucius Cornelius Balbus Maior, römischer Konsul 40 v. Chr. Lucius Cornelius Balbus Minor, römischer Quästor 43 v. Chr. Lucius Cornelius Chrysogonus, Freigelassener des römischen Diktators Sulla Lucius Cornelius… …   Deutsch Wikipedia

  • Lucio Cornelio Sisenna — Lucius Cornelius Sisenna (ca. 120 a. C. 67 a. C.), militar, historiador y analista romano. Murió en combate durante la campaña de Pompeyo contra los piratas en la Tercera Guerra contra Mitrídates. Sisenna comandaba las fuerzas …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Sis — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.