Corporate Action

Kapitalmaßnahme (englisch: Corporate Action) bezeichnet bei einer Aktiengesellschaft eine Maßnahme, die die Kapital- und Stimmrechtsanteile der Aktionäre betrifft. Sie wird normalerweise vom Führungsorgan der Gesellschaft (Vorstand, Verwaltungsrat) vorgeschlagen und von den Aktionären in einer Hauptversammlung autorisiert. Es handelt sich dabei entweder um eine Veränderung des Grundkapitals, eine Veränderung der Aktien- und Stimmrechtsstruktur oder einen anderen, die Kapitalanteile der Aktionäre betreffenden Vorgang. Werden neue Aktien ausgegeben, so dürfen dadurch nach deutschem Aktienrecht die Ansprüche der bestehenden Aktionäre bezüglich Gewinnbeteiligung und Mitbestimmung nicht eingeschränkt werden (Verwässerungsschutz).

Die Erhöhung der Verschuldung durch Ausgabe einer Anleihe wird nicht als Kapitalmaßnahme bezeichnet. Sie verändert zwar die Kapitalstruktur einer Gesellschaft; der Betrag des Grundkapitals wird durch eine solche Erhöhung des Fremdkapitals jedoch nicht verändert.

Kapitalmaßnahmen

Folgende Kapitalmaßnahmen verändern das Grundkapital einer Aktiengesellschaft in Bezug auf dessen Höhe:

Bei folgenden Kapitalmaßnahmen bleibt die Höhe des Grundkapitals unverändert:

Folgende Maßnahmen führen zu bedingten Kapitalerhöhungen:

Weitergehende Corporate Actions

Folgende Vorgänge sind im deutschen Sprachgebrauch keine Kapitalmaßnahmen, werden aber in der Praxis dem entsprechenden englischen Begriff Corporate Actions zugeordnet:

Außerdem werden im englischen Sprachgebrauch teilweise auch Maßnahmen, die das Fremdkapital betreffen (zum Beispiel Emission von Schuldscheinen), in den Begriff miteinbezogen.

Banktechnische Abwicklung (Wertschriftenverwaltung)

Die bei Kapitalmaßnahmen entstehenden Wertschriften werden in der Regel nicht physisch ausgeliefert, sondern bei den Depotbanken in entsprechende Wertpapierdepots eingebucht. Die Wertpapiertitel (Valoren) müssen geändert und deren Bestands- und Wertführung in den Depots mittels Umbuchungen angepasst werden.

Eine Kapitalherabsetzung führt zum Beispiel zur Rückzahlung der Nennwertdifferenz. Ein Aktiensplit verändert den Nennwert pro Aktie und führt zu einem wertneutralen Mengensplit der entsprechenden Aktien in allen Depots, welche diese Aktie führen.

Diese mengen- und wertmäßigen Buchungen in der Wertschriftenbuchhaltung werden in der Bank durch eine als Effektenverwaltung, oft auch Custody oder Corporate Actions, bezeichnete Organisationseinheit durchgeführt.

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Corporate action — Corporate finance …   Wikipedia

  • Corporate Action — Any event that brings material change to a company and affects its stakeholders. This includes shareholders, both common and preferred, as well as bondholders. These events are generally approved by the company s board of directors; shareholders… …   Investment dictionary

  • corporate action — An event which may occur during the lifespan of a security. Certain ones take place on fixed dates ( coupon payments, refunds), whereas others occur on an ad hoc basis (stock splits, rights issue, tender offers, etc). Euroclear Clearing and… …   Financial and business terms

  • corporate action — An event which may occur during the lifespan of a security. Certain ones take place on fixed dates (coupon payments, refunds), whereas others occur on an ad hoc basis (stock splits, rights issue, tender offers, etc) …   Euroclear glossary

  • corporate action — Fin a measure that a company takes that has an effect on the number of shares outstanding or the rights that apply to shares …   The ultimate business dictionary

  • corporate action option — A corporate action may include a series of choices from which a client may make elections of his holdings on the action to be taken by the paying agent. These choices are called corporate action options. Euroclear Clearing and Settlement glossary …   Financial and business terms

  • corporate action option — A corporate action may include a series of choices from which a client may make elections of his holdings on the action to be taken by the paying agent. These choices are called corporate action options …   Euroclear glossary

  • corporate action notification — A message to provide an account owner with the details of a corporate action. Euroclear Clearing and Settlement glossary …   Financial and business terms

  • corporate action reference — Reference assigned by the account servicer to unambiguously identify a corporate action. Euroclear Clearing and Settlement glossary …   Financial and business terms

  • corporate action notification — A message to provide an account owner with the details of a corporate action …   Euroclear glossary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.