Cumulina

Die Maus Cumulina (* 3. Oktober 1997 in Honolulu; † 5. Mai 2000 ebenda) war das erste geklonte Nagetier. Sie wurde mit Hilfe der so genannten Honolulu-Technik, der intracytoplasmtischen Injektion eines Cumulus-Zellkernes in eine entkernte Eizelle, geschaffen. Cumulina brachte auf natürlichem Wege eigene, völlig gesunde Mäusekinder zur Welt.

Den Namen erhielt die Maus in Anlehnung an die angewandte Technik. Im Lateinischen bedeutet cumulatus so viel wie vermehrt oder Gipfel(punkt), im Italienischen heißt cumula Anhäufung.[1]

Acht Monate vor ihrem Tod entfernten die Forscher einen aufgetretenen Hautkrebstumor. Auf das Menschenalter umgerechnet verschied das Tier mit etwa 95 Jahren.[2][3] Ihre präparierten Überreste sollen der Nachwelt im neuen „Institute for Biogenesis Research“ in Honolulu erhalten bleiben.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Franz Carmine: Genomtechnologie und Stammzellforschung - ein verantwortbares Risiko, Seite 88. ISBN 3-7741-1000-X, abgefragt am 2. Oktober 2010
  2. Spiegel-online.de vom 10. Mai 2000: Erste geklonte Maus tot, abgefragt am 2. Oktober 2010
  3. CBS-News vom 10. Mai 2000: First Cloned Mouse Dies Of Old Age (englisch), abgefragt am 2. Oktober 2010
  4. Pressemitteilung der University of Hawai'i vom 9. Mai 2000, abgefragt am 2. Oktober 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cumulina — (December 3, 1997 May 5, 2000), a mouse, was the first animal cloned from adult cells that survived to adulthood. She was cloned using the Honolulu technique developed by the Ryuzo Yanagimachi research group, Team Yana , at the former campus of… …   Wikipedia

  • Ryuzo Yanagimachi — (Japanese: 柳町 隆造 Yanagimachi Ryūzō ; August 29 1928 ndash; ) is a pioneer in the cloning field. In 1997 his laboratory at the University of Hawaii at Mānoa successfully cloned mice using the Honolulu technique. The first one was a female named… …   Wikipedia

  • Reproduktives Klonen — Klonen (altgriechisch κλών: Zweig, Schößling) bezeichnet die Erzeugung eines oder mehrerer genetisch identischer Individuen von Lebewesen. Die Gesamtheit der genetisch identischen Nachkommenschaft wird bei ganzen Organismen wie auch bei Zellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Therapeutisches Klonen — Klonen (altgriechisch κλών: Zweig, Schößling) bezeichnet die Erzeugung eines oder mehrerer genetisch identischer Individuen von Lebewesen. Die Gesamtheit der genetisch identischen Nachkommenschaft wird bei ganzen Organismen wie auch bei Zellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ratón de laboratorio — Saltar a navegación, búsqueda El ratón de laboratorio es un roedor, usualmente de la especie Mus musculus, que se utiliza para la investigación científica. Con frecuencia los ratones de laboratorio son blancos, y algunos son albinos. Ratones… …   Wikipedia Español

  • List of animals that have been cloned — This is a list of animals that have been cloned in alphabetical order.CarpChinese embryologist Tong Dizhou successfully inserted the DNA from a male Asian carp into the egg of a female Asian carp to create the first fish clone in 1963. In 1973… …   Wikipedia

  • 1997 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er     ◄◄ | ◄ | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Oktober — Der 3. Oktober ist der 276. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 277. in Schaltjahren). Somit bleiben 89 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage September · Oktober · November 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Klonen — (altgriechisch κλών: Zweig, Schössling) bezeichnet die Erzeugung eines oder mehrerer genetisch identischer Individuen von Lebewesen. Die Gesamtheit der genetisch identischen Nachkommenschaft wird bei ganzen Organismen wie auch bei Zellen als Klon …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog (Tiere) — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2011 | Literaturjahr 2011 Dies ist eine jahresübergreifende Liste bekannter Tiere, nach Datum des Ablebens …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.