Cynara

Artischocken
Blühende Artischocke (Cynara cardunculus)

Blühende Artischocke (Cynara cardunculus)

Systematik
Unterklasse: Asternähnliche (Asterdae)
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Carduoideae
Tribus: Cynareae
Gattung: Artischocken
Wissenschaftlicher Name
Cynara
L.

Die Artischocken (Cynara) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Arten haben ihre Areale im Mittelmeerraum, Makaronesien und im westlichen Asien. Am bekanntesten ist die Art Cynara cardunculus L., da aus dieser die beiden als Gemüse genutzten Sortengruppen Artischocke und Cardy entstanden sind.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Artischocken sind distelartige, kräftige, ein- bis mehrjährige krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von 50 bis 250 cm erreichen. Die Laubblätter sind zusammengesetzt und haben einen stacheligen Blattrand.

Die großen, körbchenförmigen Blütenstände enthalten nur Röhrenblüten. Die vielen Hüllblätter stehen in fünf bis mehr als acht Reihen. Die radiärsymmetrischen Röhrenblüten sind weiß, rosa bis violett.

Die Früchte sind Achänen mit mehr oder weniger fünfkantig mit fallschirmartigem Pappus aus drei bis sieben Reihen an ihrer Basis verwachsenen Haaren.

Cynara baetica
Cynara humilis

Systematik

Die Erstveröffentlichung der Gattung Cynara erfolgte 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 827. Die Gattung Cynara gehört zur Subtribus Carduinae aus der Tribus Cynareae in der Unterfamilie der Asteroideae innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Es gibt etwa acht bis zehn Arten in der Gattung der Artischocken (Cynara) [1], [2]:

  • Cynara algarbiensis Mariz: Sie ist auf der Iberischen Halbinsel beheimatet.
  • Cynara auranitica Post: Die Heimat ist der Nahe Osten und die Türkei.
  • Cynara baetica (Spreng.) Pau (Syn.: Cynara alba DC., Cynara hystrix Ball): Mit zwei Unterarten:
    • Cynara baetica (Spreng.) Pau subsp. baetica in Spanien.
    • Cynara baetica subsp. maroccana Wiklund in Marokko.
  • Cynara cardunculus L. - daraus sind die Kulturformen Artischocke und Cardy entstanden:
    • Cynara cardunculus L. subsp. cardunculus (Syn.: Cynara corsica Viv., Cynara horrida Aiton, Cynara sylvestris Lam.)
    • Cynara cardunculus ssp. flavescens: Vorkommen in Nordafrika, auf der Iberischen Halbinsel, in Italien und in Makaronesien.
    • Artischocke (Cynara cardunculus subsp. scolymus (L.) Hegi, Syn.: Cynara scolymus L.)
  • Cynara cornigera Lindl.: Heimat ist Libyen, Ägypten, Griechenland und Zypern.
  • Cynara cyrenaica Maire & Weiller: Heimat ist Libyen, Kreta und Zypern.
  • Cynara humilis L.: Heimat ist die Iberische Halbinsel, Marokko und Algerien.
  • Cynara syriaca Boiss.: Heimat ist der Nahe Osten und Zypern.
  • Cynara tournefortii Boiss. & Reut.: Heimat ist die Iberische Halbinsel und Marokko.

Nährwertangaben

Artischocken sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. 100g enthalten durchschnittlich 11,7mg Vitamin C sowie 44mg Calcium, 1,28mg Eisen, 370mg Kalium, 60mg Magnesium, 94mg Natrium und 90mg Phosphor.

Die Energiemenge für 100g liegt bei 197 Kilojoule bzw. 47 Kilokalorien. Weiterhin enthalten sind ca. 3,3g Eiweiß/Proteine, 10,5g Kohlenhydrate, 0,15g Fett und 5,4g Ballaststoffe. [3]

Quellen

  • Theodore M. Barkley, Luc Brouillet, John L. Strother: Asteraceae in Flora of North America, 2006, Volume 19, Seite 89: Cynara - Online. (engl.)

Einzelnachweise

  1. Werner Greuter: Cynara bei Euro+Med PlantBase - der Datenbank für Gefäßpflanzen Europas und des Mittelmeerraumes.
  2. Eintrag bei GRIN Taxonomy for Plants. (engl.)
  3. Nährwert- und Mineralstoffangaben. Yazio.de. Abgerufen am 05.11.2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cynara — Saltar a navegación, búsqueda ? Cynara Cynara cardunculus Clasif …   Wikipedia Español

  • Cynara — Cynara …   Wikipédia en Français

  • Cynara — Seedheads of Artichoke Thistle Scientific classification Kingdom: Plantae (unranked) …   Wikipedia

  • Cynăra — (C. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Compositae Cynareae Carduineae, 19. Kl. 1. Ordn. L., Disteln Ok.; Arten: C. cardunculus, spanische Artischocke; C. scolimus, gemeine Artischocke, s. Artischocke …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cynăra — L, (Artischocke), Gattung der Kompositen, distelartige Kräuter mit großen, dornigen, fiederteiligen Blättern, sehr großen, distelartigen Blütenköpfen, an der Basis dicken fleischigen, an der Spitze stachelspitzigen Hüllkelchblättern,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cynara — Cynăra L., Pflanzengattg. der Kompositen, distelähnliche Gewächse. Die jungen Blütenköpfe von C. scolȳmus L. (Artischocke [Abb. 381]), im südl. Europa kultiviert, dienen als Gemüse, bes. der fleischige Fruchtboden (Käse); ebenso die fleischigen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cynara — es un género de unas 10 especies de plantas perennes parecidas a los cardos dentro de la familia Asteraceae, originalmente procedentes del Mediterráneo, Noroeste de África, y de las islas Canarias …   Enciclopedia Universal

  • Cynara — Cynara,   Artischocke.   …   Universal-Lexikon

  • CYNARA — Aegaei maris insula. Plin. l. 4. c. 12. Zenara Nigro. Hinc Cynareus, Statius, l. 5. Sylv. 1. v. 214. Coryciaeque comae, Cynareaque germina …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Cynara —  Pour l’article homonyme, voir Cynara (film).  Cynara …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.