DNA-Analyse

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix mit 20 Basenpaarungen

Als DNA-Analyse, auch DNA-Test, DNS-Analyse, DNS-Test, Genanalyse oder Gentest, werden molekularbiologische Verfahren bezeichnet, welche die DNA (deutsche Abkürzung DNS) verwenden, um Rückschlüsse auf verschiedene Aspekte des Individuums ziehen zu können.

Inhaltsverzeichnis

Zwecke

DNA-Analysen werden zu einer Vielzahl von Zwecken durchgeführt, v.a. zu den folgenden:

  • zu kriminalistischen Zwecken: man untersucht Tatortspuren, um DNA-Spuren von individuellen Lebewesen (bspw. vom Täter) zu finden. In diesem Zusammenhang spricht man oft vom "genetischen Fingerabdruck".
  • DNA-Analysen werden auch durchgeführt, um Verwandtschaftsfragen zu klären. Auch private Unternehmen bieten Privatpersonen Genom-Analysen an.[1]
  • zur Klärung medizinisch-diagnostischer Fragen (beispielsweise bei menschlicher DNA), z.B.
    • genetische Grundlagen einer bereits bestehenden Krankheit aufklären,
    • Prädispositionen für Krankheiten untersuchen. Der Berufsverband deutscher Humangenetiker e. V. (BVDH) führt eine Liste genetisch bedingter Erkrankungen, die im deutschsprachigen Raum in entsprechenden Einrichtungen gegenwärtig mittels DNA-Analyse untersucht werden können.[2] Im Mai des Jahres 2010 betrug die Zahl diagnostizierbarer Krankheiten 917, im Vergleich dazu sind weltweit etwas mehr als 3.000 monogenetische Erbkrankheiten molekular charakterisiert, wären somit theoretisch ebenfalls mittels DNA-Analyse untersuchbar.

Methoden

Die forensische DNA-Analyse stellt ein Standardverfahren bei der Verbrechensaufklärung dar. Die bisher hierbei angewandte Methodik der Fragmentlängenanalyse ist auf die Identifizierung von Menschen nur per Feststellung der Übereinstimmung der ermittelten Daten, des „genetischen Fingerabdrucks“, ausgerichtet. Diese Daten lassen abgesehen vom Geschlecht so gut wie keine Rückschlüsse auf weitere persönliche Merkmale zu.[3] Mittels DNA-Analyse konnte bei menschlichen Überresten aus der Lichtensteinhöhle weltweit erstmals ein rund 3000 Jahre altes Verwandtschaftssystem rekonstruiert werden.

Durch die Diskussion über genetisch veränderte Lebensmittel kommt der DNA-Analyse eine weitere Bedeutung zu: die Erkennung genetisch veränderter Sorten. Ein Beispiel für die hohe Bedeutung liefert der im August 2006 von der EU-Kommission verhängte Importstopp von "Genreis" aus den USA. [1]

Wirtschaftliche Bedeutung hat auch der Einsatz von DNA-Analysen zur Qualitätssicherung von Lebensmitteln (Beispiel: Trüffel).

Methoden zur Untersuchung von Krankheiten

Methoden zur Bestimmung der Identität

DNA-Molekül 1 unterscheidet sich von DNA-Molekül 2 in einem einzigen Basenpaar.
  • Genetischer Fingerabdruck (Fragmentlängenanalyse)
  • RFLP-Analyse (Restriktionsfragmentlängenpolymorphismus)
  • AFLP-Analyse (amplifizierter Fragmentlängenpolymorphismus)
  • STRs (short tandem repeats)
  • SNPs (single nucleotide polymorphisms)

Bestimmung von Proben hohen Alters

Kritik

Die Aussagekraft von Gentests und die Möglichkeit ihrer sinnvollen Anwendung im Gesundheitswesen wird von zahlreichen Wissenschaftlern bestritten. Unter anderem: Peter Kraft, David S. Goldstein und David Altshuler. Kritisiert wird neben einer unsauberen, auf Erfolgsmeldungen getrimmten, statistischen Auswertung der Ergebnisse der generelle Zusammenhang zwischen "Krankheitsgenen" und den konkreten Symptomen, sowie den diagnostizierten Krankheiten. So würden die von Forschern und Firmen postulierten Abhängigkeiten in der Realität sehr viel geringer ausfallen.

Siehe auch

Quellen

  1. * DNS-Analyse online: Surfen im Erbgut Süddeutsche Zeitung, 22. Januar 2008
  2. Humangenetisches Qualitätsnetzwerk (HGQN) - Eine Datenbank des BVDH. Berufsverband deutscher Humangenetiker e. V.. Abgerufen am 29. April 2010.
  3. aerzteblatt-studieren.de: DNA-Analysen in der Forensischen Medizin, mit Interview mit dem Rechtsmediziner Peter M. Schneider

Weblinks

 Commons: DNA-Test – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DNA-Analyse — DNA Ana|ly|se, die (Fachspr.): Untersuchung von DNA zur Aufklärung ihrer Struktur u. Funktion, in der Rechtsmedizin zur Zuordnung zu Individuen. * * * DNA Analyse,   experimentelle Untersuchung von DNA (Nukleinsäuren) mittels physikochemischer… …   Universal-Lexikon

  • DNA-Analyse — DNA Ana|ly|se die; , n: experimentelle Untersuchung von DNA zur Aufklärung ihrer Struktur u. Funktion, in der Rechtsmedizin zur Zuordnung zu Individuen …   Das große Fremdwörterbuch

  • DNA-Analyse — DNA Ana|ly|se …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Paläo-DNA-Analyse — Quervernetzte aDNA aus einer 4000 Jahre alten Niere eines ägyptischen Priesters mit Namen Nekht Ankh (vergrößert) Mittels aDNA …   Deutsch Wikipedia

  • Abstammungsgutachten (DNA-Analyse) — Es gibt verschiedene Arten von Abstammungsgutachten, einige davon stützen sich auf die Analyse der DNA der beteiligten Lebewesen. Inhaltsverzeichnis 1 Anwendung 2 Verfahren 2.1 Von Menschen werden Proben entnommen 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Test — DNA Test, der: ↑ DNA Analyse …   Universal-Lexikon

  • DNA-Datenbank — Die DNA Analysedatei (DAD) ist eine am 17. April 1998 eingerichtete Verbunddatei aller deutschen Länder und des Bundes, die vom Bundeskriminalamt (BKA) zentral betrieben wird. Hier werden sowohl die durch eine DNA Analyse ermittelten genetischen… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Datenbank des BKA — Die DNA Analysedatei (DAD) ist eine am 17. April 1998 eingerichtete Verbunddatei aller deutschen Länder und des Bundes, die vom Bundeskriminalamt (BKA) zentral betrieben wird. Hier werden sowohl die durch eine DNA Analyse ermittelten genetischen… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Analysedatei — Die DNA Analysedatei bzw. DNA Analyse Datei, kurz DAD, ist eine am 17. April 1998 eingerichtete Datenbank für Deutschland, die vom Bundeskriminalamt (BKA) zentral betrieben wird, zur Speicherung von DNA Profilen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Test — Als DNA Analysen, auch DNA Tests, DNS Analysen, DNS Tests, Genanalyse oder Gentests, werden molekularbiologische Verfahren bezeichnet, welche die DNA (deutsche Abkürzung DNS) verwenden, um Rückschlüsse auf verschiedene Aspekte des Individuums… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.