DS Vesterålen

DS Vesterålen
DS Vesteraalen
DS Vesterålen
Technische Daten (Bei der Indienststellung 1891)
Schiffstyp: Post- und Passagierschiff
Einsatzzweck: Beförderung von Personen und Fracht
Vermessung: 540 BRZ (ab 1893 623 BRZ)
Maschine: 1 Dampfmaschine mit einer Leistung von ca. 500 kW
Reederei: VDS
Länge (ü.a.): 52,50 m
Breite (ü.a.): 8,20 m
Tiefgang: 4,20 m
Reisegeschwindigkeit: 11 Knoten
Passagierkapazität: 200
Passagierkojen in Kabinen: 40
Passagierdecks 3
Besatzungsstärke: n.B.
Baujahr: 1891
Werft: Auf einer Werft in Oslo
Flagge: Norwegen
Verbleib Gesunken am 17. Oktober 1941 nach britischem Torpedotreffer vor der Insel Sørøya

Die DS Vesterålen (in alter Schreibweise auch DS Vesteraalen) war das erste Schiff, das im Liniendienst auf der Hurtigruten eingesetzt wurde. Die Reederei Vesteraalske Dampskibsselskab A/S (VDS) unter der Leitung des Kapitäns Richard With eröffnete mit diesem Schiff ab dem Jahr 1893 die regelmäßige Linienverbindung entlang der norwegischen Westküste zwischen Tromsø im Norden und Bergen im Süden.

Das erst zwei Jahre alte und damals hochmoderne Schiff wird im Jahr 1893 von der Reederei (VDS) auf Initiative des Kapitäns Richard With erworben und nach seinen engen Vorgaben zu einem kombinierten Fracht- und Passagierschiff umgebaut. Es kann nach dem Umbau 200 Passagiere in drei Klassen, sowie Fracht transportieren. Eine Besonderheit ist der eingerichtete Kühlraum, der es zulässt verderbliche Waren, wie Fisch und Fleisch zu transportieren.

Die Jungfernfahrt in der Hurtigruten fand am 2. Juli 1893 statt, als das Schiff um 08.30 Uhr den Hafen von Trondheim verlässt. Bis zum Jahr 1913 ist das Schiff ohne nennenswerte Unterbrechung auf der Linienverbindung eingesetzt. Eine Havarie im Juli 1913 lässt einen längeren Werftaufenthalt auf der Aker Werft in Oslo nötig werden, der ebenfalls zur umfassenden Modernisierung des Schiffes genutzt wird. In den darauffolgenden Jahren wurde das Schiff verstärkt im Frachttransport und als Reserveschiff eingesetzt, da mittlerweile modernere, komfortablere und schnellere Schiff im Einsatz waren.

Am 17. Oktober 1941 wird das Schiff südlich der Insel Sørøy von einem Torpedo getroffen und sink darauf. Das Torpedo stammte vermutlich von dem britischen U-Boot HMS Tigis. Beim Untergang des Schiffes sterben neben 26 Besatzungsmitgliedern auch 71 Passagiere.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • dsskidki …  

  • Vesterålen — Vesterålen, Eidsfjord Gewässer Atlantischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

  • Vesterålen — is a district in the county Nordland in Norway, just north of Lofoten. Geography Vesterålen consists of the municipalities Andøy, Bø, Hadsel, Sortland and Øksnes. Vesterålen is made up of several islands: Langøya, Andøya, Hadseløya, the western… …   Wikipedia

  • Vesterålen (1983) — Vesterålen Die Vesterålen einlaufend in Molde p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Vesteralen — Vesterålen Paysage des îles Vesterålen : Andøya …   Wikipédia en Français

  • Vesterålen Sjøhushotell — (Sortland,Норвегия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Ånstadsjøen …   Каталог отелей

  • Vesterålen Apartment — (Straumsnes,Норвегия) Категория отеля: Адрес: Bø i Vesterålen, 8469 Straumsnes …   Каталог отелей

  • Vesterålen Kysthotell — (Стокмаркнес,Норвегия) Категория отеля: Адрес: Stokmarknes, 8455 Стокмаркнес …   Каталог отелей

  • Vesteralen — Lage der Vesterålen in Norwegen Vesterålen, Eidsfjord Die Vesterålen sind eine Inselgruppe etwa 300 km nördlich des Polarkreises vor der …   Deutsch Wikipedia

  • Vesterålen — Localización de Vesterålen. Localización de Vesterålen …   Wikipedia Español

  • Vesterålen — Paysage des îles Vesterålen : Andøya L …   Wikipédia en Français

  • Vesterålen (1891) — DS Vesterålen DS Vesterålen Technische Daten (Bei der Indienststellung 1891) Schiffstyp: Post und Passagierschiff Einsatzzweck: Beförderung von Personen und Fracht Vermessung: 540 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.