Dadow

Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Gorlosen führt kein Wappen
Gorlosen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Gorlosen hervorgehoben
53.16666666666711.46666666666720Koordinaten: 53° 10′ N, 11° 28′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Ludwigslust
Amt: Grabow
Höhe: 20 m ü. NN
Fläche: 53,02 km²
Einwohner: 563 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 11 Einwohner je km²
Postleitzahl: 19294
Vorwahl: 038755
Kfz-Kennzeichen: LWL
Gemeindeschlüssel: 13 0 54 035
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Amtsverwaltung: Berliner Straße 8a
19297 Grabow
Webpräsenz:
Bürgermeister: Berthold Böttcher
Lage der Gemeinde Gorlosen im Landkreis Ludwigslust
Karte

Die Gemeinde Gorlosen gehört zum Amt Grabow im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland).

Am 12. Juni 2004 wurde das bis dahin selbständige Dadow nach Gorlosen eingemeindet. Daneben gehören die Ortsteile Boek, Grittel und Strassen zur Gemeinde Gorlosen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehrsanbindung

Die Gemeinde liegt im nur sehr schwach besiedelten Gebiet zwischen Grabow (Elde) (12 km entfernt), wo auch der nächste Bahnanschluss besteht, Lenzen (Elbe) (11 km) und Dömitz (15 km). Die Bundesstraße 191 erreicht man sechs Kilometer nördlich von Gorlosen.

Durch das Gemeindegebiet fließt die Alte Elde, in die südlich von Gorlosen der Meynbach mündet.

Geschichte

Gorlosen wird 1317 erstmals urkundlich erwähnt. Von der Siedlungsform her entstand der Ort als Haufendorf.

Ortsteil Dadow

Der Ortsname kommt aus dem Altslawischen. Die Gemarkung wurde einst von den Lionen, welche zum Stammesverband der Obodriten gehörten, besiedelt.

Kirche

Dorfkirche Gorlosen

Die Kirche in Gorlosen ist ein spätgotischer Feldsteinbau mit Formteilen aus Backstein, der in der Geschichte mehrfach verändert wurde. Über dem Westgiebel wurde später ein achtseitiger, hölzerner Dachturm mit Spitzhelm errichtet. Innen sind hölzerne Emporen eingebaut. Bemerkenswert ist die reich bemalte Holzdecke mit einer Inschrift von 1679. Auf ihr befinden sich Ornamente und Medaillons mit Christus und den Aposteln. Zur Innenausstattung gehören weiter eine schlichte, hölzerne Kanzel und ein barocker Taufständer aus Schmiedeeisen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gorlosen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Grabow-Land — im Landkreis Ludwigslust Im Amt Grabow Land im ehemaligen Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg Vorpommern mit Sitz in der nicht amtsangehörigen Stadt Grabow waren seit 1992 die 15 Gemeinden Balow, Brunow, Dadow, Dambeck, Eldena, Karstädt, Kremmin …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Malliß — im Landkreis Ludwigslust Im Amt Malliß im ehemaligen Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg Vorpommern mit Sitz in der gleichnamigen Gemeinde waren seit 1992 die acht Gemeinden Dadow, Gorlosen, Grebs, Karenz, Malk Göhren, Malliß, Neu Kaliß und… …   Deutsch Wikipedia

  • El Cantor — Filmdaten Originaltitel El Cantor Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Gorlosen — In der Liste der Baudenkmale in Gorlosen sind alle Baudenkmale der Gemeinde Gorlosen (Landkreis Ludwigslust Parchim) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: November 2009). Inhaltsverzeichnis 1 Gorlosen 2 Boek 3 Dadow 4 Grittel …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Grabow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Greifenberg in Vorpommern — Gryfice …   Deutsch Wikipedia

  • Gryfice — Gryfice …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Ludwigslust — Lage des Kreises Ludwigslust im Bezirk Schwerin …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Ludwigslust — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.