Dehong


Dehong
Lage Dehongs in Yunnan

Der Autonome Bezirk Dehong der Dai und Jingpo (Dai: ᥖᥬᥲᥑᥨᥒᥰ, IPA [taɯxoŋ][1]; 德宏傣族景頗族自治州 Dehong Daizu Jingpozu zizhizhou) liegt im Westen der chinesischen Provinz Yunnan. Dehong hat eine Fläche von 11.526 km² und ca. 1.165.000 Einwohner (Ende 2006). Verwaltungssitz der Hauptstadt Mang ist die Großgemeinde Mangshi (Chin. Mángshì Zhèn 芒市镇; Dai: ᥛᥫᥒᥰᥑᥩᥢᥴ, IPA [mə̂ŋxɔn][2]), die auch durch ihren Flughafen bekannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Auf Kreisebene setzt sich Dehong aus zwei kreisfreien Städten und drei Kreisen zusammen. Diese sind (Einwohnerzahlen von Ende 2003):

  • Stadt Mang (芒市), 2.987 km², 340.000 Einwohner, Bezirkshauptstadt, Sitz der Bezirksregierung;
  • Stadt Ruili (瑞丽市), 1.020 km², 110.000 Einwohner;
  • Kreis Lianghe (梁河县), 1.159 km², 160.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Zhedao (遮岛镇);
  • Kreis Yingjiang (盈江县), 4.429 km², 270.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Pingyuan (平原镇);
  • Kreis Longchuan (陇川县), 1.931 km², 170.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Zhangfeng (章凤镇).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Dehong 1.082.599 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 548.403 50,66%
Dai 326.260 30,14%
Jingpo 124.822 11,53%
Achang 26.909 2,49%
Lisu 26.267 2,43%
De'ang 12.870 1,19%
Bai 6.351 0,59%
Yi 2.845 0,26%
Hui 2.379 0,22%
Va 1.017 0,09%
Miao 723 0,07%
Zhuang 686 0,06%
Mandschu 637 0,06%
Bouyei 572 0,05%
Naxi 474 0,04%
Sonstige 1.384 0,12%

Verweise

Fußnoten

  1. Wū Língyún 巫凌云, Yáng Guāngyuǎn 杨光远: Dǎiyǔ yǔfǎ《傣语语法》. Yúnnán mínzú chūbǎnshè 云南民族出版社, Kunming 1993, ISBN 7-5367-0736-3, S. 20.
  2. Wū Língyún 巫凌云, Yáng Guāngyuǎn 杨光远: Dǎiyǔ yǔfǎ《傣语语法》. Yúnnán mínzú chūbǎnshè 云南民族出版社, Kunming 1993, ISBN 7-5367-0736-3, S. 5.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dehong — Préfecture autonome dai et jingpo de Dehong Déhóng dǎizú jǐngpōzú Zìzhìzhōu · 德宏傣族景颇族自治州 …   Wikipédia en Français

  • Dehong Dai and Jingpo Autonomous Prefecture — Dehong Prefecture   Autonomous prefecture   Chinese transcription(s)  – Characters 德宏傣族景颇族自治州  – Pinyin Déhóng Dǎizú Jǐngpōzú zìzhìzhōu …   Wikipedia

  • Dehong Mangshi Airport — 德宏芒市机场 IATA: LUM – ICAO: ZPMS Summary Airport type Public Location Mang City, Dehong, Yunnan …   Wikipedia

  • Dehong Dai — may refer to: Dehong Dai and Jingpo Autonomous Prefecture. Tai Nüa language, also Dehong Dai and Chinese Shan, a language of those Dai people living in the Dehong Dai and Jingpo Autonomous Prefecture, and the Shan in Myanmar. Tai Le script, used… …   Wikipedia

  • Dehong Daizu Jingpozu Zizhizhou — Admin ASC 2 Code Orig. name Dehong Daizu Jingpozu Zizhizhou Country and Admin Code CN.29.1281381 CN …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Dehong Dai — noun a branch of the Tai languages • Syn: ↑Tai Nuea, ↑Chinese Shan • Hypernyms: ↑Tai …   Useful english dictionary

  • Préfecture autonome dai et jingpo de Dehong — Déhóng dǎizú jǐngpōzú Zìzhìzhōu · 德宏傣族景颇族自治州 …   Wikipédia en Français

  • Prefecture autonome dai et jingpo de Dehong — Préfecture autonome dai et jingpo de Dehong Déhóng dǎizú jǐngpōzú Zìzhìzhōu · 德宏傣族景颇族自治州 …   Wikipédia en Français

  • Luxi (Dehong) — Luxi (chin. 潞西市)  ist eine kreisfreie Stadt des Autonomen Bezirks Dehong der Dai und Jingpo im Westen der chinesischen Provinz Yunnan. Sie hat eine Fläche von 2.987 km² und zählt 340.000 Einwohner. Sie ist Bezirkshauptstadt und Sitz der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.