Deutsche Handballnationalmannschaft der Männer

Deutschland
DHB-Logo
Verband DHB
Ausrüster adidas
Trainer Heiner Brand
Co-Trainer Martin Heuberger
Meiste Tore Frank-Michael Wahl: 1412 (davon 1338 für die DDR)
Meiste Spiele Frank-Michael Wahl: 344 (davon 313 für die DDR)
Bilanz
1134 Spiele
672 Siege
113 Unentschieden
349 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
GermanyGermany Deutschland 3:6 Österreich AustriaAustria
(Feldhandball)

Germany 1933Germany 1933 Deutschland 13:0 Dänemark DenmarkDenmark
(Hallenhandball)
13. September 1925, Halle (Saale), Deutschland
5. Februar 1938, Deutschland

Höchster Sieg
GermanyGermany Deutschland 46:4 Luxemburg LuxembourgLuxembourg
27. Februar 1958, Berlin, DDR
Höchste Niederlage
Germany 1933Germany 1933 Deutschland 10:28 Schweden SwedenSweden
6. Januar 1942, Göteborg, Schweden
Olympische Spiele
Teilnahmen 8 (von 10) (Erste: 1936)
Bestes Ergebnis Olympiasieger 1936 (Feld) Mannschaft der DDR

1980 (Halle)

Handball-Weltmeisterschaft
Teilnahmen 18 (von 20) (Erste: 1938)
Bestes Ergebnis Weltmeister: 1938, 1978, 2007
Handball-Europameisterschaft
Teilnahmen 7 (von 7) (Erste: 1994)
Bestes Ergebnis Europameister 2004
(Stand: 31. Dezember 2007)

Die Deutsche Männer-Handballnationalmannschaft vertritt die Bundesrepublik Deutschland bei Länderspielen und internationalen Turnieren.

Die deutsche Mannschaft zählt zu den erfolgreichsten Handballteams der Welt mit drei Titeln bei Weltmeisterschaften und einem Titel bei Europameisterschaften. Des Weiteren konnte bei den Olympischen Spielen von 1936 die Goldmedaille sowie in den Jahren 1984 und 2004 die Silbermedaille gewonnen werden. 1978 und 2007 wurde die Handballnationalmannschaft der Männer zur Mannschaft des Jahres gewählt.

In den Jahren der Teilung Deutschlands vertrat die Männer-Handballnationalmannschaft der DDR die DDR bei Länderspielen und internationalen Turnieren. Sie gewann Gold bei den Olympischen Sommerspielen 1980 und war die erfolgreichste Mannschaft des Ostseepokals.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge bei Meisterschaften

Weltmeisterschaft (Halle)

  • Gold:

Gold 1938 (Deutsches Reich), Gold 1978 (Bundesrepublik Deutschland), Gold 2007

  • Silber:

Silber 1954 (gesamtdeutsche Mannschaft), Silber 1970 (DDR), Silber 1974 (DDR), Silber 2003

  • Bronze:

Bronze 1958 (gesamtdeutsche Mannschaft), Bronze 1978 und Bronze 1986 (DDR)

  • Vierter:

1961 (gesamtdeutsche Mannschaft), 1964 (Bundesrepublik Deutschland), 1995

Weltmeisterschaft (Feld)

  • Gold:

Gold 1938 (Deutsches Reich), Gold 1952 (Bundesrepublik Deutschland), Gold 1955 (Bundesrepublik Deutschland), Gold 1959 (gesamtdeutsche Mannschaft), Gold 1963 (DDR), Gold 1966 (Bundesrepublik Deutschland)

  • Silber:

Silber 1963 (Bundesrepublik Deutschland), Silber 1966 (DDR)

Europameisterschaft

  • Gold:

Gold 2004

  • Silber:

Silber 2002

  • Bronze:

Bronze 1998

Olympische Spiele (Halle)

  • Gold:

Gold 1980 (DDR)

  • Silber:

Silber 1984 (Bundesrepublik Deutschland), Silber 2004

Olympische Spiele (Feld)

  • Gold:

Gold 1936 (Deutsches Reich)

Trikots, Ausrüster und Sponsoren

Heimtrikot
Datei:Kit Germany Handball2008 Home.png
Auswärtstrikot
Datei:Kit Germany Handball2008 Away.png

Bis zum Jahr 1980 übernahm adidas die Ausrüstung der Handballnationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Danach gab es verschiedene weitere Ausrüster wie Puma, Hummel und Nike. Von 2004 bis zum Jahr 2008 bestand ein Ausrüstungsvertrag mit Kempa. Zu den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking übernahm adidas wieder die Ausrüstung sämtlicher Nationalteams[1].

Im Gegensatz zu Fußballnationalmannschaften haben Handballnationalmannschaften eigene Trikotsponsoren. Hauptsponsor der deutschen Mannschaft ist seit Januar 2009 die Firma KiK Textildiscount. Auf den Ärmeln wirbt zudem Toyota, der Namenssponsor der Handball-Bundesliga.

Auf den Trikot-Rücken ist seit dem QS-Supercup im November 2007 die Hamburg-Mannheimer vertreten – unterhalb der Rückennummer. Weiterer Sponsor ist die Deutsche Kreditbank (DKB) auf den Hosen.

Aktuelle Nationalspieler

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer am 26. Juli 2008 vor dem Länderspiel gegen Russland

Kader WM 2009

Stand: 1. Februar 2009 [2]

Nr. Name Position Verein Länderspiele* Tore* Tore pro Spiel*
1 Johannes Bitter TW GermanyGermany HSV Hamburg 113 2 0.02
2 Pascal Hens RL GermanyGermany HSV Hamburg 164 488 2.98
4 Oliver Roggisch KM GermanyGermany Rhein-Neckar Löwen 113 26 0.23
5 Dominik Klein LA GermanyGermany THW Kiel 93 188 2.02
6 Michael Müller RR GermanyGermany TV Großwallstadt 24 50 2.08
7 Martin Strobel RM GermanyGermany TBV Lemgo 31 52 1.67
8 Sebastian Preiß KM GermanyGermany TBV Lemgo 116 291 2.50
9 Jens Tiedtke KM GermanyGermany TV Großwallstadt 64 92 1.44
11 Holger Glandorf RR GermanyGermany TBV Lemgo 108 381 3.53
12 Silvio Heinevetter TW GermanyGermany SC Magdeburg 16 - 0.00
13 Sven-Sören Christophersen RL GermanyGermany HSG Wetzlar 22 35 1.59
15 Torsten Jansen LA GermanyGermany HSV Hamburg 163 454 2.79
16 Carsten Lichtlein TW GermanyGermany TBV Lemgo 107 1 0.01
18 Michael Kraus RM GermanyGermany TBV Lemgo 81 245 3.02
19 Christian Schöne** RA GermanyGermany Frisch Auf! Göppingen 69 97 1.41
20 Christian Sprenger RA GermanyGermany SC Magdeburg 47 99 2.11
21 Lars Kaufmann RL GermanyGermany TBV Lemgo 70 133 1.90
22 Stefan Schröder RA GermanyGermany HSV Hamburg 37 64 1.73

**Christian Schöne wurde am 20. Januar durch den Bundestrainer nachnominiert.[3]

Reserve WM 2009

Name Position Verein Länderspiele* Tore*
Manuel Späth KM GermanyGermany Frisch Auf! Göppingen 4 2
Michael Haaß RM GermanyGermany GWD Minden 35 29
Uwe Gensheimer LA GermanyGermany Rhein-Neckar Löwen 18 50
Timo Salzer RM GermanyGermany HSG Wetzlar 5 8
Christoph Theuerkauf KM GermanyGermany SC Magdeburg 10 20

* Stand: 1. Februar 2009

erweiterter Kreis

Ehemalige Nationalspieler (Auswahl) (nach Alphabet)

Ehemalige Nationaltrainer

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.handball-news.info/module-Pagesetter-viewpub-tid-1-pid-7134-title-Drei.Streifen.fr.Heiner.Brand.htm
  2. [1] vom 1. Februar 2009
  3. sport.ard.de über die Nachnominierung von Christian Schöne

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsche Handballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Verband DHB Ausrüster Adidas Trainer Rainer Osmann Co Trainer Heike Schmidt, seit 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedische Handballnationalmannschaft der Männer — Die schwedische Männer Handballnationalmannschaft vertritt Schweden bei internationalen Turnieren im Handball. Die Mannschaft zählt zu den erfolgreichsten in der Welt mit 4 Titeln bei Weltmeisterschaften und ebenfalls 4 Titeln bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Handballnationalmannschaft der Männer — Heimtrikot …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Handballnationalmannschaft — Als deutsche Handballnationalmannschaft bezeichnet man die: Deutsche Handballnationalmannschaft der Männer Deutsche Handballnationalmannschaft der Frauen siehe auch: Männer Handballnationalmannschaft der DDR Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Männer-Handballnationalmannschaft der DDR — Deutsche Demokratische Republik Verband DHV Meiste Tore Frank Michael Wahl: 1338 Meiste Spiele Frank Michael Wahl: 313 (Stand: unbekannt) Die Männer Handballnationalmannschaft der DDR vertrat die Deutsche Demokratische Republik (DDR) bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Handballweltmeisterschaft der Männer 2003 — Die 18. Handball Weltmeisterschaft der Herren wurde vom 20. Januar bis zum 2. Februar 2003 in Portugal ausgetragen. Insgesamt traten 24 Mannschaften in Vorrunde und Hauptrunde zunächst in Gruppen gegeneinander an. Danach folgten… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedische Handballnationalmannschaft der Herren — Die schwedische Männer Handballnationalmannschaft vertritt Schweden bei internationalen Turnieren im Handball. Die Mannschaft zählt zu den erfolgreichsten in der Welt mit 4 Titeln bei Weltmeisterschaften und ebenfalls 4 Titeln bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Nationalmannschaft — Eine deutsche Nationalmannschaft vertritt bei internationalen Sportwettkämpfen den deutschen Mitgliedsverband der jeweiligen Sportart. In sehr vielen Sportarten existiert eine deutsche Nationalmannschaft, z. B.: Deutsche Nationalmannschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Männer-Handballnationalmannschaft — Deutschland Verband DHB Ausrüster adidas Trainer Martin Heuberger Co Trainer Frank Carstens M …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Frauen-Handballnationalmannschaft — Deutschland Verband DHB Konföderation EHF Ausrüster adidas Trainer Rainer Osmann, Heine Jensen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.