Deutscher Leichtathletik-Verband


Deutscher Leichtathletik-Verband
Deutscher Leichtathletik-Verband
Logo des DLV
Gründung: 29. Januar 1898
Gründungsort: Berlin
Vereine (ca.): 7800 (Stand: Anfang 2008)
Mitglieder (ca.): 890.000 (Stand: Anfang 2008)
Homepage: www.deutscher-leichtathletik-verband.de

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) ist der Dachverband aller Leichtathletikvereine Deutschlands. Sein Sitz befindet sich in Darmstadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Er wurde am 29. Januar 1898 in Berlin als Deutsche Sportbehörde für Athletik gegründet und 1908 bei gleichzeitiger Umbenennung in Deutsche Sportbehörde für Leichtathletik von einem Bund der Vereine in einen Bund der (Landes-)Verbände umgewandelt. 1933 wurde im Zuge der Gleichschaltung des deutschen Sports die Sportbehörde in das Reichsfachamt Leichtathletik unter der Leitung von Karl Ritter von Halt überführt. 1949 wurde der Verband unter der heutigen Bezeichnung wieder gegründet, 1990 mit dem Leichtathletikverband der DDR (DVfL) vereinigt. 2008 gehörten ihm über 890.000 Mitglieder an, die sich auf mehr als 7.800 Vereine verteilten. Er ist untergliedert in zwanzig Landesverbände.

Der DLV ist der sechstgrößte Fachverband im Deutschen Olympischen Sportbund.

Präsident ist Dr. Clemens Prokop, Vizepräsidentin ist Dagmar Freitag.

Die DLV-Werbe- und Lizenzrechte werden von der Deutschen Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft mbH vermarktet, die auch die DLV-Top-Events veranstaltet. Europäischer Dachverband ist die European Athletic Association (EAA). Internationaler Dachverband ist die International Association of Athletics Federations (IAAF).

Landesverbände

Die 20 Landesverbände (LV) des DLV von Nord nach Süd:

Norddeutschland

  • Schleswig-Holstein:
    • SH: Schleswig-Holsteinischer Leichtathletik-Verband (SHLV)
  • Mecklenburg-Vorpommern;
    • MV: Leichtathletik-Verband Mecklenburg-Vorpommern (LVMV)
  • Niedersachsen:
    • NI: Niedersächsischer Leichtathletikverband (NLV)
  • Hamburg:
  • Bremen:
    • BR: Bremer Leichtathletikverband (BLV)
  • Brandenburg:
    • BB: Leichtathletikverband Brandenburg (LVB)
  • Berlin
    • BE: Berliner Leichtathletikverband (BLV)
  • Sachsen-Anhalt:
    • ST: Leichtathletikverband Sachsen-Anhalt (LVSA)

Die acht Landesverbände Norddeutschland führen neben ihren Landesmeisterschaften gemeinsame Norddeutsche Meisterschaften durch.

Westdeutschland

Die drei Landesverbände Westdeutschlands führen neben ihren Landesmeisterschaften gemeinsame Westdeutsche Meisterschaften durch. FLVW und LVN bilden mit dem Fußballverband Niederrhein und dem Fußball-Verband Mittelrhein den Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband.

Süddeutschland

  • Thüringen:
    • TH: Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV)
  • Sachsen:
    • SA: Leichtathletik-Verband Sachsen (LVS)
  • Hessen:
    • HE: Hessischer Leichtathletik-Verband (HLV)
  • Rheinland-Pfalz:
    • PF: Leichtathletik-Verband Pfalz (LVP)
    • RH: Leichtathletik-Verband Rheinhessen (LVR)
  • Saarland:
    • SL: Saarländischer Leichtathletik-Bund (SLB)
  • Baden-Württemberg:
    • BA: Badischer Leichtathletik-Verband (BLV)
    • WÜ: Württembergischer Leichtathletik-Verband e. V. (WLV)
  • Bayern:
    • BY: Bayerischer Leichtathletik-Verband (BLV)

Die neun Landesverbände Süddeutschlands führen neben ihren Landesmeisterschaften gemeinsame Süddeutsche Meisterschaften durch. Gemeinsam bilden sie auch den Süddeutschen Leichtathletikverband.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutscher Leichtathletik-Verband — DLV Sport Athletics Formation date 29 January 1898 Affiliation European Athletic Association President …   Wikipedia

  • Deutscher Leichtathletik-Verband — Fédération allemande d athlétisme Fédération allemande d athlétisme Sigle DLV Sport(s) représenté(s) Athl …   Wikipédia en Français

  • Deutscher Volleyball-Verband — e.V. Logo des Deutschen Volleyball Verbands Gründung: 1955 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Schwimm-Verband — Gründung: 1886 Gründungsort: Berlin Vereine (ca.): 2200 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Segler-Verband — Gründung: 1888 Gründungsort: Hamburg Präsident: Rolf Bähr …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Kanu-Verband — Gründung: 1914 Gründungsort: Hamburg Vereine (ca.): 1300 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Squash Verband — Gründung: 1973 Gründungsort: Hamburg Homepage …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Karate Verband — e. V. Gründung: 1976 Gründungsort: Gladbeck Vereine (ca.): 16 Landesverbände Mitglieder (ca.): zirka 120.000 Homepage …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Badminton-Verband — Der Deutsche Badminton Verband wurde am 18. Januar 1953 gegründet. Er umfasst 16 Landesverbände mit etwa 217 000 Mitgliedern in 2700 Vereinen. Seit einer Strukturreform im Jahre 2004 wird der DBV von einem fünfköpfigen Präsidium geleitet, dem der …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Minigolfsport Verband — Der Deutsche Minigolfsport Verband (DMV) ist der Dachverband für den Minigolfsport in Deutschland. Er wurde am 1. Oktober 1966 gegründet. Sitz des Verbandes ist Köln, die Geschäftsstelle ist in Bamberg beheimatet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.