Die Musik in Geschichte und Gegenwart


Die Musik in Geschichte und Gegenwart
Aus der Sammlung HM.- M.G.G. .jpg

Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG) zählt zu den umfangreichsten Musiklexika der Welt.

Die erste, zwischen 1949 und 1987 erschienene Ausgabe gilt als das bedeutendste deutschsprachige musikwissenschaftliche Standardwerk nach dem Zweiten Weltkrieg. 1989 erschien eine Taschenbuchausgabe, 2001 eine elektronische Ausgabe mit Seitenkonkordanz zur Printausgabe. Herausgeber war Friedrich Blume.

Einzelne Artikel wurden in erweiterter Form auch als Taschenbuch unter dem Namen MGG Prisma herausgebracht.

Die zweite, völlig neu bearbeitete, von Ludwig Finscher herausgegebene Ausgabe ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bärenreiter-Verlags in Kassel und des J.-B.-Metzler-Verlags in Stuttgart. Sie besteht aus einem zehnbändigen Sachteil (inkl. Registerband; 1994–1999; über 1500 Artikel) und einem siebzehnbändigen Personenteil (1999–2007; 18.000 Artikel). Zusätzlich ist ein nicht in der Fortsetzung enthaltener Registerband zum Personenteil erhältlich, ein Supplementband ist im Mai 2008 erschienen.

Inhaltsverzeichnis

Bandaufteilung der 1. Auflage

Bd. Stichworte Umfang Jahr
1. Aachen – Blumner 1952 Sp. 1949
2. Boccherini – Da Ponte 1920 Sp. 1952
3. Daquin – Fechner 1920 Sp 1954
4. Fede – Gesangspädagogik 1934 Sp. 1955
5. Gesellschaften – Hayne 1952 Sp. 1956
6. Head – Jenny 1884 Sp. 1957
7. Jensen – Kyrie 1946 Sp. 1958
8. Laaf – Meytus 1920 Sp. 1960
9. Mel – Onslow 1940 Sp. 1961
10. Oper – Rappresentazione 1930 Sp. 1962
11. Rasch – Schnyder von Wartensee 1926 Sp 1963
12. Schoberlechner – Symphonische Dichtung 1918 Sp. 1965
13. Syrinx – Volkstanz 1956 Sp. 1966
14. Vollerthun – Zyganow 1544 Sp. 1968
15. Suppl. 1: Aachen – Dyson 1900 Sp. 1973
16. Suppl. 2: Eardsen – Zweibrücken 1992 Sp. 1976
17. Register 832 S. 1986

Bandaufteilung der 2. Auflage

Bd. Stichworte Umfang Jahr
A Sachteil 17.274 Sp. 1994-1999
1. Aachen – Bogen 1644 Sp. 1994
2. Bolero – Encyclopedie 1778 Sp. 1995
3. Engelberg – Hamburg 1780 Sp 1995
4. Hanau – Kartäuser 1810 Sp. 1996
5. Kassel – Meiningen 1812 Sp. 1996
6. Meißen – Musique concrete 1844 Sp. 1997
7. Myanmar – Quellen 1986 Sp. 1997
8. Querflöte – Suite 2080 Sp. 1998
9. Sydney – Zypern 2540 Sp. 1998
10. Register 732 S. 1999
B Personenteil 29.346 Sp. 1999-2007
1. Aagard – Baez 1620 Sp. 1999
2. Bagatti – Bizet 1730 Sp. 1999
3. Bjelinski – Calzabigi 1734 Sp 2000
4. Camarella – Couture 1778 Sp. 2000
5. Covell – Dzurov 1808 Sp. 2001
6. Eames – Franco 1656 Sp. 2001
7. Franco – Gretry 1600 Sp. 2002
8. Gribenski – Hilverding 1596 Sp. 2002
9. Himmel – Kelz 1644 Sp. 2003
10. Kemp – Lert 1638 Sp. 2003
11. Lesage – Menuhin 1660 Sp 2004
12. Mercadante – Paix 1582 Sp. 2004
13. Paladilhe – Ribera 1628 Sp. 2005
14. Riccati – Schönstein 1652 Sp. 2005
15. Schoof – Stranz 1590 Sp. 2006
16. Strata – Villoteau 1610 Sp. 2006
17. Vina – Zykan 1612 Sp. 2007
18. Register 689 S. 2007
Supplement für beide Teile 1208 Sp. 2008

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • musikgutscheine …  

  • Musik in Geschichte und Gegenwart — Die Musik in Geschichte und Gegenwart, first edition. Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG) (translates as Music in History and the Present) is the largest and most comprehensive German music encyclopedia, and among Western music reference… …   Wikipedia

  • Musik in Geschichte und Gegenwart — Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG) ist ein Musiklexikon und zählt zu den größten Musik Enzyklopädien der Welt. Die aktuelle zweite Ausgabe ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bärenreiter Verlags in Kassel und des J. B. Metzler Verlags in… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte und Entwicklung der Enzyklopädie — Dieser Artikel behandelt vornehmlich die Geschichte der Enzyklopädie in Europa und Amerika. Die Entwicklung von Enzyklopädien in anderen Kulturkreisen wird separat dar …   Deutsch Wikipedia

  • Musik — Chor und Orchester der Hochschule München Musik (μουσικὴ [τέχνη]: mousikē technē: musische Kunst ) ist eine organisierte Form von Schallereignissen. Zu ihrer Erzeugung wird akustisches Material – Töne und Geräusche innerhalb des für den Men …   Deutsch Wikipedia

  • Musik-Lexikon — Ein Musiklexikon ist ein Nachschlagewerk (Lexika oder Enzyklopädien), das die Materie, die Geschichte und einflussreiche Personen der Musik stichwortartig definiert und erläutert. Musiklexika sind zu unterscheiden von: Musik Wörterbüchern, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Musik und Architektur — Zwischen Musik und Architektur ergeben sich vielfältige Verbindungen. Einerseits wird Musik häufig in Räumen aufgeführt, deren Gestaltung akustischen Ansprüche berücksichtigt, um das Hörerlebnis zu optimieren; im Gegenzug richtet sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Musik der Juden — Jüdische Musik ist die Musik des jüdischen Volkes und erstreckt sich über einen Zeitraum von rund 3000 Jahren, von der biblischen Periode über die Diaspora und die Gründung des Staates Israel bis in die Gegenwart. Sie umfasst sowohl religiöse als …   Deutsch Wikipedia

  • Musik Jugoslawiens — Der Artikel Musik Jugoslawiens behandelt alles rund um das Thema Musik in Jugoslawien in der Zeit von 1918 bis 1992 und ist nach Musikstilen geordnet. Für die Zeit seit 1992 sowie regionale Volksmusik siehe die Artikel über die Nachfolgestaaten… …   Deutsch Wikipedia

  • Musik-Konzepte (Periodikum) — Die Musik Konzepte sind eine musikwissenschaftliche Reihe, die 1977 von Heinz Klaus Metzger und Rainer Riehn gegründet wurde. Im Zentrum des Periodikums steht die musikalische Avantgarde aller Epochen. Herausgeber ist seit 2004 Ulrich Tadday… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Bad Hersfeld — Die Geschichte der Stadt Bad Hersfeld ist eng mit der Geschichte der Abtei Hersfeld verbunden, die seit dem achten Jahrhundert existiert. Zahlreiche historische Namensformen sind urkundlich dokumentiert, z. B. Haerulfisfelt (775), Hariulfisfelt… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.