Distelöl

Produkt Rauchpunkt °C
Erdnussöl (raffiniert = heissgepresst) 230
Erdnussöl (unraffiniert = kaltgepresst) 170
Palmkernfett 220
Schweineschmalz 121–218
Butterschmalz 205
Butter ca. 175
raffinierte Öle > 200
Distelöl 150
kaltgepresstes Rapsöl 130–190
kaltgepresstes Olivenöl 130–175
Sojaöl 235
Sonnenblumenöl (raffiniert) 210–225
Sonnenblumenöl (unraffiniert) 107
Sesamöl (unraffiniert) 177
Walnussöl (unraffiniert) 160

Distelöl (Safloröl) ist ein pflanzliches Speiseöl (siehe auch Pflanzenöl), das aus den Samen der Färberdistel oder Carthamus gewonnen wird. Es enthält Linolsäure, an gesättigten Fettsäuren 10 Prozent, einfach ungesättigten Fettsäuren 12 Prozent und ist mit 78 Prozent besonders reich an zweifach ungesättigten Fettsäuren. Es hat damit den höchsten Linolsäuregehalt aller Pflanzenöle. Sein nussiger Geschmack ähnelt dem Sonnenblumenöl.

Allgemeine chemische Struktur von Ölen, wie Distelöl. Darin sind R1, R2 und R3 Alkylreste (ca. 10%) oder Alkenylreste (ca. 90%) mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen): Triester des Glycerins.

Da die ungesättigten Fettsäuren sich unter Hitzeeinwirkung schnell zersetzen, wird Distelöl vorwiegend bei Speisen, die nicht erhitzt werden, wie zum Beispiel Salaten, verwendet.

Distelöl hat einen niedrigen Rauchpunkt (ab 150 °C [1]) und ist zum Frittieren ungeeignet.

Einzelnachweise

  1. Uni Hamburg.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Safloröl — Produkt Rauchpunkt °C gehärtetes Erdnussöl 230 Palmkernfett 220 Schweineschmalz 121 218 Butterschmalz 205 Butter ca. 175 raffinierte Öle > 200 Distelöl 150 kaltgepresstes Rapsöl 130 190 kaltgepresstes Olivenöl 130 175 …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzenfett — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzenöl — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzliche Öle — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzliches Öl — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Salatöl — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Speiseöl — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Speiseöle — Pflanzenöle (pflanzliche Öle) zählen zu den Fetten und fetten Ölen, welche aus Ölpflanzen gewonnen werden und im Gegensatz zu den ätherischen Ölen Fettflecken auf Papier hinterlassen. Ausgangsstoffe zur Herstellung von Pflanzenöl sind Ölsaaten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Carthamus tinctorius — Färberdistel Färberdistel (Carthamus tinctorius) Systematik Ordnung: Asternartige (Asterales) …   Deutsch Wikipedia

  • E570 — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.