14. Mai

ÔĽŅ
14. Mai

Der 14. Mai ist der 134. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 135. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 231 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
April · Mai · Juni

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Inhaltsverzeichnis

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1097: Verlauf des Ersten Kreuzzuges
1389: Schlacht bei Eschborn
1607: Jamestown
1608: Urkunde zur Gr√ľndung der protestantischen Union
Ermordung Heinrichs IV.
Stuarts Expeditionen 1858-1862
1869: Leopold Hasner von Artha
1931: Demonstrationszug in Ådalen kurz bevor das Militär das Feuer eröffnet
1948: Ausrufung des Staates Israel
1955: Die NATO und der Warschauer Pakt im Kalten Krieg
1955: Operation Wigwam
Parteilogo der Gr√ľnen von 1993 bis 2008
2004: Roh Moo-hyun

Wirtschaft

1913: John D. Rockefeller
1963: Vogelfluglinie (schwarz)
1997: Star Alliance

Wissenschaft und Technik

1796: Darstellung der ersten Pockenimpfung
Ruine der Gasco-Staumauer, errichtet 1799
  • 1799: Die in Bau befindliche Gasco-Talsperre am Fluss Guadarrama bei Galapagar nahe Madrid in Spanien bricht. Zum Zeitpunkt des Einsturzes ist die Mauer 53 m hoch, wobei sie insgesamt eine H√∂he von 93 m erreichen sollte. Der Stauinhalt w√§re 22,5 Mio. m¬≥ gewesen. Der Bau wird danach aufgegeben, die Ruinen sind heute noch vorhanden.
1804: Lewis und Clark
1973: Start von Skylab

Kultur

Gesellschaft

  • 1939: Die Peruanerin Lina Medina wird in einem Krankenhaus in Lima von ihrem Sohn G√©rardo entbunden. Die Mutter ist offiziell f√ľnf Jahre, sieben Monate und 21 Tage alt und damit die j√ľngste Geb√§rende in der Medizingeschichte.
  • 1962: Der spanische Thronanw√§rter Juan Carlos und Prinzessin Sophia von Griechenland gehen in Athen die Ehe ein.
2004: Briefmarke anlässlich der Hochzeit von Frederik und Mary

Religion

Natur und Umwelt

1930: Carlsbad-Caverns

Katastrophen

  • 1886: Ein verheerender Wirbelsturm w√ľtet √ľber der Stadt Crossen an der Oder, dem heutigen Krosno OdrzaŇĄskie.

Kleinere Ungl√ľcksf√§lle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgef√ľhrt.

Sport

2006: Kangchendzönga

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Adolf Friedrich (* 1710)

19. Jahrhundert

Rudolf Lipschitz (* 1832)

20. Jahrhundert

1901‚Äď1950

1951‚Äď2000

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Corona, r√∂mische M√§rtyrerin und Schutzpatronin (katholisch)
    • Hl. Apostel Matthias, Schriftgelehrter und M√§rtyrer (anglikanisch, katholisch (nicht im deutschen Sprachgebiet))
    • Hl. Victor von Siena, r√∂mischer Soldat und M√§rtyrer (katholisch)
    • Hl. Bonifatius von Tarsus, r√∂mischer M√§rtyrer (katholisch)

Weitere Einträge enthält die Liste der Gedenk- und Aktionstage.


 Commons: 14. Mai ‚Äď Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • Mai Shiranui ‚ÄĒ in NeoGeo Battle Coliseum Series Fatal Fury and The King of Fighters First game Fatal Fury 2 (1992) ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai Tokiha ‚ÄĒ My HiME and My Otome character My HiME s version of Mai Tokiha First appearance My HiME ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai ‚ÄĒ may refer to: Contents 1 Given name 2 Surname 3 Fictional characters 4 Other uses 5 Acronym ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai Haruna ‚ÄĒ Born March 20, 1984 (1984 03 20) (age 27)[1] Tokyo, Japan Height 1.55 m (5 ft 1 in) Eye colour ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai Selim ‚ÄĒ Origin Middle East Genres Arabic musicoriental music Years active 2004‚Äďpresent Mai Selim Hamdan (Arabic: ŔÖŔä ō≥ŔĄŔäŔÖ ō≠ŔÖōĮōßŔÜ‚Äé) (born on November 6, 1983 in Dubai) ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai K ‚ÄĒ Mai Kuraki (jap. ŚÄČśú® ťļĽŤ°£ Kuraki Mai; eigentlich Aono Mai (ťĚíťáéÁúüŤ°£ Aono Mai) * 28. Oktober 1982 in Tokio, Japan) ist eine JPop S√§ngerin. Ihr Stil wurde fr√ľh vom Gesang Whitney Houstons und der Choreographie von Michael Jackson beeinflusst.… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Mai Kuraki ‚ÄĒ (jap. ŚÄČśú® ťļĽŤ°£ Kuraki Mai; eigentlich Aono Mai (ťĚíťáéÁúüŤ°£ Aono Mai); * 28. Oktober 1982 in Tokio, Japan) ist eine JPop S√§ngerin. Ihr Stil wurde fr√ľh vom Gesang Whitney Houstons und der Choreographie von Michael Jackson beeinflusst. Inhaltsverzeichnis 1… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Mai Kuraki ‚ÄĒ ŚÄČśú® ťļĽŤ°£ File:YourBestFriend.jpg Background information Birth name ŚÄČśú® ťļĽŤ°£ (Kuraki Mai) Also known as Mai K ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai FM ‚ÄĒ Broadcast area New Zealand Frequency FM: Various Live Stream First air date ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai, the Psychic Girl ‚ÄĒ The first issue. Ťąě (Mai) Genre Supernatural ‚Ķ   Wikipedia

  • Mai Tai ‚ÄĒ ist ein sehr starker, klassischer Rum Cocktail und geh√∂rt zu den weltweit erfolgreichsten Drinks. Er wurde 1944 in San Francisco von Victor Bergeron (besser bekannt als Trader Vic) erfunden. Inhaltsverzeichnis ‚Ķ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.