Durcharbeiten

Durcharbeiten ist ein Begriff der in der Psychoanalyse für die Integration einer Deutung verwendet wird.

Es bezeichnet also eine Situation oder eine Phase in einem therapeutischen Prozess in dem die Deutung des Psychotherapeuten auf einen Widerstand stoßen. In diesem Fall muss der Patient die Deutung integrieren. Im Durcharbeiten lernt das Subjekt, also der Patient, bestimmte verdrängte Elemente des unbewussten zu akzeptieren und sich vom Wiederholungszwang zu befreien.

Das Durcharbeiten kann vom Psychotherapeuten begleitet werden, indem er aufzeigt, wie sich infrage kommende Bedeutungen in verschiedenen Zusammenhängen wiederfinden.[1]

Das Durcharbeiten stellt einen bedeutsamen Teil länger dauernder dynamischer Psychotherapien dar. Obwohl der psychotherapeutische Prozess scheinbar zu stoppen geraten ist, ist das Durcharbeiten einer der Hauptfaktoren der therapeutischen Wirksamkeit.

Der von Sigmund Freud geprägte Begriff einer psychoanalytischen Technik, wird auf nur zehn Seiten 1914 im Aufsatz Erinnern, Wiederholen und Durcharbeiten beschrieben. Wenn eine Veränderung im Leben des Patienten beabsicht ist, reiche das Erinnern an einen bewegenden Vorfall und dessen Wiederholung nicht aus. Freud: „Man muß dem Kranken die Zeit lassen, sich in den ihm unbekannten Widerstand zu vertiefen, ihn d u r c h z u a r b e i t e n , ihn zu überwinden, indem er ihm zum Trotz die Arbeit nach der analytischen Grundregel fortsetzt. Erst auf der Höhe desselben findet man dann in gemeinsamer Arbeit mit dem Analysierten die verdrängten Triebregungen auf, welche den Widerstand speisen und von deren Existenz und Mächtigkeit sich der Patient durch solches Erleben überzeugt. Der Arzt hat dabei nichts anderes zu tun, als zuzuwarten und einen Ablauf zuzulassen, der nicht vermieden, auch nicht immer beschleunigt werden kann. Hält er an dieser Einsicht fest, so wird er sich oftmals die Täuschung, gescheitert zu sein, ersparen, wo er doch die Behandlung längs der richtigen Linie fortführt. Dieses Durcharbeiten der Widerstände mag in der Praxis zu einer beschwerlichen Aufgabe für den Analysierten und zu einer Geduldprobe für den Arzt werden. Es ist aber jenes Stück der Arbeit, welches die größte verändernde Einwirkung auf den Patienten hat und das die analytische Behandlung von jeder Suggestionsbeeinflussung unterscheidet. Theoretisch kann man es dem Abreagieren der durch die Verdrängung eingeklemmten Affektbeträge gleichstellen, ohne welches die Hypnotische Behandlung einflußlos blieb.“ [2]

Einzelnachweise

  1. J. Laplanche, J.-B. Pontalis (1973): Das Vokabular der Psychoanalyse. Erster Band. Frankfurt a. M.: suhrkamp taschenbuch wissenschaft.
  2. Freud: Gesammelte Werke, B. 10, London 1991, 8. Auflage, 135f.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Durcharbeiten — Dúrcharbeiten, verb. reg. act. Ich arbeite durch, durchgearbeitet. 1) Sich durcharbeiten, vermittelst vieler Arbeit durch einen Ort zu kommen suchen. Sich durch das Wasser durcharbeiten. Ich mußte mich noch durch eine Menge von Bedienten… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • durcharbeiten — V. (Aufbaustufe) einen bestimmten Zeitraum lang ohne Unterbrechung arbeiten Beispiel: Er hat das ganze Wochenende durchgearbeitet. durcharbeiten V. (Oberstufe) etw. von Anfang bis Ende genau lesen und auswerten Synonyme: studieren, durchackern… …   Extremes Deutsch

  • durcharbeiten — dụrch·ar·bei·ten (hat) [Vt] 1 etwas durcharbeiten einen meist schwierigen Text sehr genau lesen, intensiv ↑studieren (3) <einen Aufsatz, ein Buch, einen Entwurf, einen Plan durcharbeiten>; [Vi] 2 durcharbeiten (bis + Zeitangabe) /… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • durcharbeiten — 1. ohne Pause/Unterbrechung arbeiten, pausenlos/rund um die Uhr arbeiten. 2. aufarbeiten, aufbereiten, auf den Grund gehen, sich auseinandersetzen mit, ausschöpfen, auswerten, bearbeiten, durchforschen, durchforsten, durchlesen, durchleuchten,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • durcharbeiten — durch|ar|bei|ten [ dʊrç|arbai̮tn̩], arbeitete durch, durchgearbeitet: 1. <tr.; hat genau durchlesen und sich mit dem Inhalt auseinandersetzen: ein Buch gründlich durcharbeiten. Syn.: ↑ bearbeiten, ↑ durchnehmen, ↑ studieren. 2. <itr.; hat… …   Universal-Lexikon

  • durcharbeiten — durcharbeitenv 1.intr=ohneUnterbrechungarbeiten.1900ff. 2.intr=schlafen.EuphemistischesTarnwort.BDS1960ff. 3.sichdurcharbeiten=sichmühsameinenWegbahnen;sichhindurchdrängen.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • durcharbeiten — durcharbeide …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • durcharbeiten — dụrch|ar|bei|ten; der Teig ist gut durchgearbeitet; er hat die Nacht durchgearbeitet   durch|ạr|bei|ten; eine durcharbeitete Nacht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • durchlesen — durcharbeiten, durchgehen, durchsehen, [gründlich] lesen, studieren, untersuchen, sich vertiefen; (ugs.): durchackern. * * * durchlesen:1.〈biszumEndelesen〉auslesen·fertiglesen–2.⇨durcharbeiten(I,1) durchlesen 1.fertiglesen,auslesen,zuEndelesen… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Getting Things Done — (GTD) ist eine Selbstmanagement Methode von David Allen, die ihren Nutzern effizientes und belastungsfreies Arbeiten ermöglichen soll. Sie strebt an, den gesamten Alltag einer Person u.a. mit kontextbezogenen Aufgabenlisten zu erfassen.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.