Eco

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.
Logo des eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.
Rechtsform e.V.
Gründung 1995
Sitz Köln
Leitung Harald A. Summa
Branche Wirtschaftsverband
Website www.eco.de

Der eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. wurde am 26. Juni 1995 in Bonn gegründet. Die Abkürzung eco steht dabei für "Electronic Commerce ". Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetindustrie und hat sich zum Ziel gesetzt, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • 1995 Vereinsgründung in Bonn (Vereinsregister Bonn, Vereinsregister-Nr. VR 6973)[1]
  • seit 1996 Organisation und Management des deutschen Internet-Austauschpunktes DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) in Frankfurt als größten deutschen Internetaustausch-Knoten sowie einem der wichtigsten Knotenpunkte weltweit.
  • 1997 Beginn der politischen Arbeit des Vereins, indem er sich maßgeblich in die Gestaltung des Informations- und Telekommunikationsdienste-Gesetzes (IuKDG) einbrachte.
  • 1997 Gründungs- und Vorstandsmitgliedschaft bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Anbieter (FSM)
  • 1998 Gründung der InternetContentTaskForce (ICTF)
  • 1998 Mitgründung der Dachorganisationen Electronic Commerce Europe, EuroISPA und Euro-IX
  • 1999 Gründungsmitglied von INHOPE, der internationalen Dachorganisation von Internet-Beschwerdestellen
  • seit 2003 Organisation des Anti-Spam-Kongresses
  • seit 2004 Betreiber der Internet-Beschwerdestelle gemeinsam mit der FSM
  • 2005 Der eco Verband feiert unter dem Motto fastforward sein 10-jähriges Bestehen[2]
  • seit 2005 professionelle Prüfung und Bewertung von Datacentern anhand des Data Center Star Audit
  • seit 2005 zusammen mit dem Deutschen Dialogmarketing Verband e.V. (DDV) Betrieb der Certified Senders Alliance, einem Whitelist-Projekt für E-Mail-Massenversender[3]

Verbandsziele

Ressorts

Die Bereiche in denen eco aktiv ist sind in Ressorts aufgeteilt. Für diese Ressorts gibt es je einen verantwortlichen Vorstand, die Zuarbeit wird u.a. von den Arbeitskreisen geliefert, die durch einen Arbeitskreisleiter organisiert werden. Vorstufe zu Arbeitskreisen können dabei auch Initiativen sein, sofern hierfür durch Teilnahme und Mitarbeit ein Mitgliedervotum ausgedrückt wird.

Recht und Regulierung

Das Ressort Recht und Regulierung umfasst alle Verbandsaktivitäten, die im Zusammenhang mit dem Rechtsrahmen des Internet- und IT-Umfeldes sowie den rechtspolitischen und regulatorischen Bedingungen für die Mitglieder erbracht werden.

Ziele und Aufgaben des Ressorts sind neben der Information der Mitglieder über die aktuelle Entwicklung des Rechtsrahmens und der Rechtsprechung insbesondere die Ermöglichung von Networking und der Erfahrungsaustausch zwischen den Justiziaren / Rechtsabteilungen der Mitglieder. Daneben nimmt die rechtspolitische Vertretung der Interessen der Internetwirtschaft einen breiten Raum ein. Dabei vertritt eco die Mitgliederinteressen sowohl in Gesetzgebungsverfahren, als auch gegenüber der Politik sowie in der öffentlichen Diskussion.

Die inhaltliche Arbeit wird im Bereich der Rechtspolitik schwerpunktmäßig über das Berliner Verbindungsbüro von eco erbracht. Darüber hinaus wird mit dem Arbeitskreis InternetContentTaskForce (ICTF) insbesondere der Verantwortung der Internetwirtschaft für illegale Inhalte Rechnung getragen. Die Anti Spam Task Force widmet sich dem Problem der unerlaubten E-Mail Werbung. Darüber hinaus wird im Arbeitskreis Recht und Regulierung über aktuelle Themen aus verschiedenen Rechtsbereichen informiert. Sämtliche Aktivitäten erfahren Unterstützung durch die Juristen der Kölner Geschäftsstelle.[4]

ASP Online Services

Das Ressort ASP Online Services bündelt alle Themenfelder rund um die Bereitstellung von Software über Netze. Dabei reicht das Themenspektrum vom heutigen Schwerpunkt Application Service Providing bis hin zu zukunftsorientierten Themenfeldern wie Outsourcing, Web Services, On Demand Services und Utility Computing mit der jeweils zugrunde liegenden Technologie und ihren spezifischen Geschäftsmodellen. Auch Themenstellungen zu den eher klassischen Services wie Hosting, Housing und Colocation werden hier im Sinne der perspektivischen Weiterentwicklung adressiert.[5]

Bei seiner Arbeitsaufnahme Anfang 2004 definierte der Arbeitskreis ASP Online Services folgende Arbeits- und Themengebiete:

  • Marktaufklärung und Vertrauensbildung durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere für den mittelständischen Markt
    • eco Award für ASP & Online Services
    • eco ASP Roadshow
  • Beschaffung, Erarbeitung und Bereitstellung von Informationen zu neuen Online Services & Technologien
  • Schaffung von Standards zur Zertifizierung von Datacentern und Online Applications
  • Kooperationen mit Verbänden und Institutionen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene
  • Bereitstellung von Services für eco-Mitgliedsunternehmen

Infrastruktur und Netze

Ziel des Ressorts Infrastruktur und Netze ist es, den Datenaustausch zwischen den Mitgliedern zu fördern, die technischen Grundlagen zu erarbeiten und umzusetzen sowie alle Aktivitäten mit dem Ziel, geeignete regulatorische Rahmenbedingungen für Betreiber zu erreichen.

Das Ressort betreibt derzeit zwei Arbeitskreise, von denen der Arbeitskreis DE-CIX - historisch der erste Arbeitskreis des eco - eine zentrale Rolle einnimmt. Über 100 Mitglieder des Verbandes sind hierin verbunden, der zentrale Datenaustausch des deutschen Internet in Frankfurt am Main wurde über diesen Arbeitskreis organisiert.[6]

E-Business

Das Ressort E-Business umfasst alle Technologien für elektronisch unterstützte Geschäftsprozesse sowie deren Anbieter und Abnehmer. Damit ist E-Business ein sehr weites und dynamisches Feld.

Im Rahmen des Ressorts E-Business haben sich insbesondere folgende Aktivitäten profiliert:

  • Der Arbeitskreis M-Commerce hat sich zu einer hochrangigen Expertenrunde entwickelt, deren Meinung und Rat gefragt ist.
  • Der Arbeitskreis Sicherheit führt die sicherheitsinteressierten eco-Mitglieder zusammen und initiiert öffentlichkeitswirksame Projekte wie z.B. die gemeinsame Aktion „It’s secure“[7] mit den Zeitschriften iX und impulse und die vorbereitenden Aktivitäten für ein europäisches providerorientiertes CERT namens EU-ISI-PART, für das ein EU-Förderantrag eingereicht wurde.
  • Der Arbeitskreis Online Marketing hat sich bereits im öffentlichen Bewusstsein etabliert. Er steht für Themen wie Permission Marketing über Confirmed Opt-In und Spamvermeidung.[8]

Arbeitskreise

Der eco e.V. unterhält derzeit 18 Arbeitskreise:

Services

Mit Services bietet eco sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern teils kommerziell ausgerichtete Dienstleistungen an. Diese werden von der eco Service GmbH mit Sitz in Köln betreut.

eco Awards

Die Geschichte des eco Awards geht zurück auf das frühere ASP Konsortium, welches bereits 1999 das erste Mal einen Award für ASP- und Online-Services vergeben hat. In den darauf folgenden Jahren wuchs der Preis zu einer begehrten Auszeichnung heran und etablierte sich durch die Würdigung besonders innovativer und erfolgreicher Unternehmen innerhalb der Branche.

Seit 2003 ist das ASP Konsortium im eco e.V. integriert. Dieser hat die Tradition des Awards übernommen und weitergeführt. 2005 wurde der eco Award erstmalig um den Bereich ISP erweitert und insgesamt an Preisträger in 12 Kategorien verliehen. 2008 wurden erstmalig auch Preise im Bereich Content verliehen.

Mit dem eco Internet Award 2010 wurden folgende Unternehmen ausgezeichnet: interoute Deutschland GmbH (Kategorie ISP), eleven GmbH (Cloud Computing), PlusServer AG (Data Center), Strato AG (Hosting), Netzkultur GmbH (Unified Communications), Kalaydo GmbH & Co. KG (Content), promio.net GmbH (Online Marketing), verytv GmbH (IPTV), Sipgate GmbH (Mobile). Zusätzlich verlieh der Verband seinen Innovationspreis an Apple sowie einen Sonderpreis an Jean-Pierre Billotte (für Euro-Cloud).

Mitglieder

Mitgliedschaften

eco ist Mitglied folgender Organisationen/Verbände:[12]

  • World Technology Awards,
  • BIFOA – Verein zur Förderung der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln
  • EPC Global
  • INHOPE
  • ICRA, Internet Content Rating Association

Verbandssitz

Sitz des eco e.V. ist Köln, daneben unterhält der Verband eine Geschäftsstelle in Berlin.

Geschäftsführung und Vorstand

Vorstandsvorsitzender von eco ist Prof. Michael Rotert, Geschäftsführer des Verbandes Dipl.-Kfm. Harald A. Summa.[13]

Weblinks

Quellen

  1. eco Historie, www.eco.de
  2. Präsentation der Website www.10-jahre-internet.de anläßlich es 10-jährigen Bestehens des eco Verbandes
  3. eco Factsheet, eco e.V.
  4. Das Ressort Recht und Regulierung, www.eco.de
  5. Das Ressort ASP Online Services, www.eco.de
  6. Das Ressort Infrastruktur und Netze, www.eco.de
  7. Kostenloser IT-Sicherheits-Check für Firmen, Heise Medien Gruppe
  8. Das Ressort E-Business, www.eco.de
  9. http://www.eco.de/arbeitskreise/1834.htm
  10. eco Mitgliederverzeichnis, eco e.V.
  11. eco Jahresbericht und Rechnungslegung 2007, eco e.V.
  12. Bevor Sie fragen, drei Antworten, eco e.V.
  13. Vorstand und Geschäftsführung des eco e.V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ECO — ECO; eco·bi·ot·ic; eco·climate; eco·clinal; eco·cline; eco·phenotype; eco·species; eco·specific; eco·system; eco·catastrophe; eco·cide; eco·feminism; eco·geographic; eco·physiology; eco·sphere; eco·terrorism; eco·tour; eco·tourism;… …   English syllables

  • Eco — Saltar a navegación, búsqueda Para el personaje de la mitología griega, véase Eco (mitología). El eco es un fenómeno relacionado con la reflexión del sonido. La señal acústica original se ha extinguido, pero aún devuelve sonido en forma de onda… …   Wikipedia Español

  • Eco — may refer to: * eco , a prefix mostly relating to ecological or environmental terms * Earth Summit ( also known as Eco 92 ), an international conference on environment (held in 1992, Rio de Janeiro) * Eco (currency), a proposed currency * Eco… …   Wikipedia

  • ECO — steht für: Eco (Währung), eine geplante Gemeinschaftswährung in Westafrika Economic Cooperation Organization, eine Organisation mehrerer asiatischer Staaten, siehe Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit Eco Verband der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • ECO (U.) — ECO UMBERTO (1932 ) Né à Alessandria, ville du nord de l’Italie, Umberto Eco fait ses études supérieures à Turin, où il soutient en 1954 une thèse de fin d’études sur l’esthétique chez saint Thomas d’Aquin. Il travaille d’abord comme assistant à… …   Encyclopédie Universelle

  • eco — sustantivo masculino 1. Sonido que se percibe como efecto de la reflexión de las ondas sonoras cuando éstas chocan contra un obstáculo: En esta revuelta del camino hay eco. Al gritar los alpinistas desde la montaña se oyó el eco. 2. Área: física… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • .eco — Тип домена общий домен верхнего уровня Статус предлагаемый Регистратор …   Википедия

  • eco — (Del lat. echo, y este del gr. ἠχώ). 1. m. Repetición de un sonido reflejado por un cuerpo duro. 2. Persona o cosa que imita o repite servilmente aquello que otro dice o que se dice en otra parte. 3. Cosa que está notablemente influida por un… …   Diccionario de la lengua española

  • Eco R1 — Eco RI séquence d ADN reconnue par EcoRI. La ligne verte matérialise le lieu de la coupure. Eco RI (ECO R Un) est une enzyme de restriction produite par la souche bactérienne Escherichia coli, bactérie commensale du système digestif de l homme.… …   Wikipédia en Français

  • éco- — ♦ Élément, du gr. oikos « maison, habitat ». éco élément, du gr. oikos, maison, habitation . éco ❖ ♦ Élément, du grec oikos « maison, habitat » entrant dans la formation de substantifs avec le sens « maison, choses domestiques » (→ Écophobie), ou …   Encyclopédie Universelle


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.