Effektenbörse

Eine Wertpapierbörse, auch Aktienbörse oder Effektenbörse genannt, ist eine Börse, an der Wertpapiere, Aktien und Derivate im Sinn des jeweiligen nationalen Wertpapierhandelsgesetzes gehandelt werden.

Hier werden die Aktienkurse der großen Publikumsgesellschaften, die sogenannten Standardpapiere, fortlaufend notiert. Wertpapierbörsen dienen aber nicht der Emission von Titeln, sondern fungieren als Zirkulationsmarkt, der es den Anlegern ermöglicht, mit geringem Aufwand und möglichst niedrigen Kosten Wertpapiere zu erwerben und sich wieder von ihnen zu trennen. Dabei werden Wertpapierbörsen in der modernen Finanzmarkttheorie als eigenständige Institution, als ein Dienstleistungsunternehmen, angesehen, deren Funktion in der Begegnung von Vertragspartnern besteht.[1]

In Deutschland gibt es gegenwärtig sieben Wertpapierbörsen, an denen Parketthandel betrieben wird (Stand Januar 2009). Die mit Abstand größte davon ist die FWB Frankfurter Wertpapierbörse. Durch die Entwicklung des elektronischen Handels (in Deutschland z. B. der XETRA und der Zugangsmöglichkeit auch für Privatanleger, ohne Umweg über eine örtliche Bank quasi in Echtzeit an den Börsen weltweit handeln zu können, ist international ein Strukturwandel eingetreten, dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Hierzu gehört auch die Unabhängigkeit von einzelnen Standorten, da die Aktien international aufgestellter Unternehmen an verschiedenen Börsenplätzen weltweit gehandelt werden können (z. B. Frankfurt, London, New York) und somit die Beschränkung durch Öffnungszeiten entfällt.

Sowohl Börse als auch Wertpapierhandel werden als Synonym für eine Wertpapierbörse interpretiert. Börsen werden nach dem Typ der gehandelten Güter benannt; die Wertpapierbörse unterscheidet sich daher von Warenbörsen, Terminbörsen und Devisenbörsen.

Anmerkungen

  1. Prof. Dr. Andreas Oehler: „Finanzintermediation, Börsen und Finanzierungsentscheidungen“, Skizze abrufbar unter [1]

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Effektenbörse — Effekt »Wirkung, Erfolg«, auch in Zusammensetzungen wie »Effekthascherei, Knalleffekt, effektvoll«: Das Wort wurde im 16. Jh. aus gleichbed. lat. effectus entlehnt, das zu lat. efficere (< ex facere) »hervorbringen, bewirken« (vgl. 1↑ ex..., ↑ …   Das Herkunftswörterbuch

  • Effektenbörse — Wertpapierbörse; Börse; Aktienbörse; Parkett (umgangssprachlich) * * * Ef|fẹk|ten|bör|se 〈f. 19〉 Börsenabteilung, in der überwiegend der Effektenhandel stattfindet * * * Ef|fẹk|ten|bör|se, die (Börsenw.): regelmäßig stattfindender Markt für… …   Universal-Lexikon

  • Effektenbörse — Ef|fẹk|ten|bör|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Börsenabteilung, in der überwiegend der Effektenhandel stattfindet …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Effektenbörse — ⇡ Wertpapierbörse …   Lexikon der Economics

  • Effektenbörse — Ef|fek|ten|bör|se die; , n: Börse, an der Effekten gehandelt werden …   Das große Fremdwörterbuch

  • Effektenbörse — Ef|fẹk|ten|bör|se …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Euronext Amsterdam — Die Amsterdamer Börse wurde 1611 als Warenbörse (niederl.: Goederenbeurs) eröffnet. Ab 1612 fand auch Wertpapierhandel statt. Damit ist die Amsterdamer Börse entgegen oft gelesener Auffassungen nicht die älteste Warenbörse, gilt aber als die… …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Börse — Gebäude der Magdeburger Börse, Alter Markt Nr. 5 Die Magdeburger Börse war eine Börse in Magdeburg. Besondere Bedeutung erlangte sie für den Handel mit Zucker. Zeitweise gehörte sie in diesem Segment zu den drei großen Weltleitbörsen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wertpapierbörse — Börse; Effektenbörse; Aktienbörse; Parkett (umgangssprachlich) * * * Wert|pa|pier|bör|se, die: Effektenbörse. * * * Wert|pa|pier|bör|se, die: Effektenbörse …   Universal-Lexikon

  • Amsterdamer Börse — Die heutige Amsterdamer Börse, Beursplein 5 Die Amsterdamer Börse ist die niederländische Börse mit Sitz in Amsterdam, die seit 2000 in dem Börsenkonglomerat NYSE Euronext aufgegangen ist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.