Elle’ments

Elle’ments
Studioalbum von No Angels
Veröffentlichung 2001
Label Cheyenne Records / Polydor
Format CD
Genre Pop
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 47:10

Besetzung

Nadja Benaissa
Lucy Diakowska
Sandy Mölling
Vanessa Petruo
Jessica Wahls

Produktion Thorsten Brötzmann
Peter Ries
Leslie Mandoki
Patrik Majer
Plate & Sommer
Studio FM-Studios, Frankfurt
Westpark Studios, München
Park Studios, Tutzing
Chronologie
Elle’ments Now… Us!

Elle’ments ist das Debütalbum der deutschen Popband No Angels. Die LP wurde am 12. März 2001 veröffentlicht und erreichte als Neueinsteiger Platz 1 in den deutschen, österreichischen und Schweizer Album-Charts. Das Album ist, mit mehr als eine Million verkauften Exemplaren, sieben Gold- und drei Platinauszeichnungen, eine der erfolgreichsten Produktionen, die je von einer deutschen Gruppe veröffentlicht wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Nach der Teilnahme an der Castingshow Popstars, bei der sie als Sieger hervorgingen, starteten im November 2000 Nadja Benaissa, Lucy Diakowska, Sandy Mölling, Vanessa Petruo und Jessica Wahls in München die Vorbereitungen zu ihrer ersten Single. Begleitet durch ihre bereits durch die Castingshow vorhandene Popularität und durch geschicktes Marketing, verbunden mit einer großen Anzahl von Promotion-Auftritten und Interviews, wurde die Veröffentlichung der Vorabsingle Daylight in Your Eyes, am 5. Februar 2001 ein großer Erfolg. Der Titel erreichte Platz 1 der deutschen, brasilianischen[2], schweizerischen und österreichischen Charts. In Deutschland wurde der Song mit über 1.000.000 verkauften Exemplaren zur erfolgreichsten Single des Jahres 2001.[3]

Mit dem im März 2001 veröffentlichten Album Elle’ments wurden die No Angels als eine deutsche Variante der Spice Girls inszeniert. Wie bei den Spice Girls wurde jedes Bandmitglied mit einem Image versehen: Bei den No Angels orientierten sich diese Zuschreibungen an den Elementen Feuer (Lucy), Eis (Sandy), Erde (Vanessa), Luft (Nadja) und der Geist bei Jessica.[4]

Neben der Erfolgsingle Daylight in Your Eyes wurden für das Album zwölf weitere Poptitel geschrieben und produziert. Beteiligt daran waren ein grosses Team von Textern und Musikern rund um die Produzenten Thorsten Brötzmann, Peter Ries und Patrik Majer. Der Einstieg des Projektes No Angels in die Musikindustrie wurde vom Management strategisch geplant und umgesetzt, was sich an den Verkaufszahlen des Albums quantitativ widerspiegelt. Qualitativ entstand solide auf den Markt abgestimmte Mainstream-Pop-Musik mit wenig Anspruch auf tiefgründige Texte.[5]

Musik

Im Gesamteindruck des Albums lässt sich die Musik der No Angels mit Liedern von den Spice Girls oder von Britney Spears vergleichen. Die Gruppe bewegt sich stilistisch quer durch die typischen Pop-Bereiche. Balladen, Gospel und Gitarren-Pop/Rock Songs wechseln sich ab. Textlich entsprechen die englisch gesungenen Titel nicht der musikalischen Qualität. Halbsätze, oftmalige Wiederholungen im Refrain und der inflationäre Gebrauch des Themas „Liebe“ stehen im Vordergrund.

Titelliste

# Titel Music/Lyrics
1. Daylight in Your Eyes Tony Bruno, Tommy Byrnes 3:30
2. When the Angels Sing Peter Ries, Charlemaine 3:44
3. Promises Can Wait Peter Ries, Dawn Faith Schönherz 3:27
4. You Could Be the First Ralf Lübke 3:26
5. Cold as Ice David Brunner, Christopher Cousins, Marc Klammek 4:04
6. Rivers of Joy Petterson, Haze 3:30
7. Be My Man (The Plan) Leslie Mandoki, Laszlo Bencker 3:32
8. Go Ahead and Take It Thorsten Brötzmann, Ulrich Wehner 2:57
9. Couldn’t Care Less Franciz, Lepont 3:20
10. Faith Can Move a Mountain Julian Feifel 3:32
11. Cry for You Thomas Anders, Christian Geller 4:50
12. Send Me Flowers Axel Breitung 3:54
13. That’s the Reason Alexander Geringas, Thorsten Brötzmann 3:24

Im Zuge des Verkaufserfolgs wurde das Album zwei weitere Male modifiziert wiederveröffentlicht. Zum einen erschien eine Karaoke Edition, zum anderen eine Special Winter Edition, welche die Single There Must Be an Angel sowie die bislang nicht veröffentlichten Titel 100% Emotional und What Am I Supposed to Do beinhaltete.

# Titel Music/Lyrics
1. There Must Be an Angel Annie Lennox, David Stewart 3:55
2. When the Angels Sing Peter Ries, Charlemaine 3:44
3. What Am I Supposed to Do Senait, R. Hardt, H. Zier 4:08
4. 100% Emotional J. Åberg, P. Rein, W. Sela 3:03
5. Daylight in Your Eyes Tony Bruno, Tommy Byrnes 3:30
6. Promises Can Wait Peter Ries, Dawn Faith Schönherz 3:27
7. You Could Be the First Ralf Lübke 3:26
8. Cold as Ice David Brunner, Christopher Cousins, Marc Klammek 4:04
9. Rivers of Joy Petterson, Haze 3:30
10. Be My Man (The Plan) Leslie Mandoki, Laszlo Bencker 3:32
11. Go Ahead and Take It Thorsten Brötzmann, Ulrich Wehner 2:57
12. Couldn’t Care Less Franciz, Lepont 3:20
13. Faith Can Move a Mountain Julian Feifel 3:32
14. Cry for You Thomas Anders, Christian Geller 4:50
15. Send Me Flowers Axel Breitung 3:54
16. That’s the Reason Alexander Geringas, Thorsten Brötzmann 3:24

Singles

Kritiken

  • Eberhard Dobler, laut.de: „Was sollte sonst an den fünf schicken Mädels, die uns mit chart-kompatiblen Teenie-Pop à la Spice Girls und Britney Spears um die Ohren tanzen, dran sein? «Chart-Tauglichkeit» ist gelinde gesagt untertrieben. Denn die Damen brechen derzeit alle Verkaufs-Rekorde. Vier Produzenten haben den No Angels ein musikalisch leicht verdauliches Dance-Love-Star-Nest gebaut. Keine Frage, wir befinden uns auf internationalem Pop-Niveau.“[5]
  • Susanne Frömel, Berliner Zeitung: „Vielleicht können solche Popstars nicht wirklich berühren, aber womöglich ist das auch gar nicht wichtig. Die "No Angels" machen eine großartige Show, und man hat das Gefühl, dass sie eigentlich besser sind als das musikalische Format, das für sie geplant ist. Sie werden wahrscheinlich irgendwann den Weg aller Girlbands gehen. Bei irgendeiner von ihnen werden Realität und Selbsteinschätzung überlappen und sie wird plötzlich zum Individuum werden wollen.“[9]
  • ProSieben Kritik: „Ohne erkennbaren eigenen Stil, ohne erkennbare eigene Linie bietet «Elle'ments» eine Sammlung gut gemachter Popsongs, die leider allzu häufig auf bewährte und damit altbekannte Strickmuster zurückgreifen [...] Wen diese mangelnde Eigenständigkeit der Angels nicht stört, dem bietet «Elle'ments» zweifelsohne ein hübsches Best-Of-Pop-Album angereichert mit allen Hits der Band. Aber wer Selbstständigkeit, Authentizität und Einmaligkeit sucht, ist bei einer Reißbrett-Band wie den No Angels sowieso an der falschen Adresse.“[10]

Einzelnachweise

  1. Gold/Platin Datenbank des Bundesverbandes der phonographischen Wirtschaft.
  2. Brazil Top 20 – Daylight in Your Eyes auf top40-charts.com.
  3. Die 50 erfolgreichsten Songs des Jahres 2001 auf mix1.de.
  4. Biographie: No Angels auf laut.de.
  5. a b Eberhard Dobler, CD Review: No Angels - Elle’Ments auf laut.de.
  6. musicline.de – Chartverfolgung für „Elle’Ments“.
  7. austriancharts.at – Chartwertung für „Elle’Ments“.
  8. hitparade.ch – Chartwertung für „Elle’Ments“.
  9. Susanne Frömel, Konzertbericht Popstars der Berliner Zeitung am 31. Oktober 2001.
  10. ProSieben Kritik: No Angels - Elle'ments auf prosieben.de.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elle'Ments — No Angels – Elle’ments Veröffentlichung 2001 Label Cheyenne Records / Polydor Format(e) CD Genre(s) Pop Anzahl der Titel 13 Laufzeit 47:10 …   Deutsch Wikipedia

  • Elle’Ments — No Angels – Elle’ments Veröffentlichung 2001 Label Cheyenne Records / Polydor Format(e) CD Genre(s) Pop Anzahl der Titel 13 Laufzeit 47:10 …   Deutsch Wikipedia

  • Elle'ments — Infobox Album | Name = Elle ments Type = Album Artist = No Angels Released = March 12, 2001 Recorded = 2000 2001 Genre = pop, europop Length = 46:45 (original) 58:02 (re release) Label = Cheyenne Producer = Thorsten Brötzmann, Patrik Majer,… …   Wikipedia

  • List of No Angels songs — This is a list of all songs performed by the German pop girl group No Angels.ongs recorded by No Angels 0–9 * 100% Emotional – Elle ments (Special Winter Edition) , 2001 * 2 Get Over You – Now... Us! , 2002 A * A Reason – Destiny , 2007 * Ain t… …   Wikipedia

  • Ellements — No Angels – Elle’ments Veröffentlichung 2001 Label Cheyenne Records / Polydor Format(e) CD Genre(s) Pop Anzahl der Titel 13 Laufzeit 47:10 …   Deutsch Wikipedia

  • No Angels — This article is about the German pop group. For the British television series, see No Angels (TV series). No Angels Left to right: Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling and Jessica Wahls on stage at the Kieler Woche on June 27, 2008 …   Wikipedia

  • Now ... Us! — No Angels – Now ... Us! Veröffentlichung 2002 Label Cheyenne Records / Polydor Format(e) CD Genre(s) Pop Anzahl der Titel 16 …   Deutsch Wikipedia

  • Now … Us! — No Angels – Now ... Us! Veröffentlichung 2002 Label Cheyenne Records / Polydor Format(e) CD Genre(s) Pop Anzahl der Titel 16 …   Deutsch Wikipedia

  • No Angels discography — No Angels discography Left to right: Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling and Jessica Wahls on stage at the Kieler Woche on June 27, 2008. Releases ↙Studi …   Wikipedia

  • Liste der Nummer-Eins-Hits in der Schweiz (2001) — Singles Alben Gotthard Heaven 3 Wochen (17. Dezember 2000 6. Januar) Eminem feat. Dido Stan 7 Wochen (7. Januar 24. Februar) No Angels Daylight in Your Eyes 6 Wochen (25. Februar 7. April) Crazy Town Butterfly 6 Wochen (8. April 19. Mai) Safri… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.