Emil Claar

Emil Claar, eigentlich Emil Rappaport (* 7. Oktober 1842 in Lemberg; † 25. Juli 1930 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Schauspieler, Schriftsteller und Theaterintendant.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Emil Claar
Emil Claar

Emil Claar wurde 1879 als Intendant an die Vereinigten Stadttheater in Frankfurt am Main berufen. Unter seinem Vorgänger Otto Devrient hatte das Frankfurter Theater eine künstlerische Stagnation erlebt, zugleich war jedoch auf Initiative Frankfurter Bürger der Bau des neuen Opernhauses begonnen worden. Am 20. Oktober 1880 konnte Claar die Eröffnung des neuen Opernhauses feiern. In Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. und Kronprinz Friedrich wurde es mit einer festlichen Aufführung von Mozarts Don Giovanni eingeweiht. Im selben Jahr wurde er in die Frankfurter Freimaurerloge "Zur aufgehenden Morgenröthe" aufgenommen.

Claar blieb Generalintendant bis 1900. Danach legte er die Leitung der Oper Frankfurt nieder, um sich ganz auf das Schauspiel zu konzentrieren. 1899 hatte der Neubau des Schauspielhauses begonnen, das das über 100 Jahre alte Comoedienhaus, das längst zu klein gewordene alte Stadttheater, ersetzen sollte.

Am 1. Oktober 1902 wurde das Schauspielhaus mit einer Aufführung von Faust und Wallensteins Lager eröffnet. Claar leitete das neue Haus noch bis 1912. Nach insgesamt 33 Jahren als Theaterleiter in Frankfurt ging er mit 70 Jahren in den Ruhestand.

Claar öffnete das Theater durch die Einführung von Volks- und Nachmittagsvorstellungen für weite Bevölkerungskreise. Er setzte sich für naturalistischen Dramatiker Henrik Ibsen, August Strindberg und Gerhart Hauptmann ein, vermied jedoch in der Regel Erstaufführungen. Um kein Risiko einzugehen, inszenierte er meist nur Stücke, die bereits andernorts erfolgreich gewesen waren, vor allem in Berlin. Unter seiner Leitung erwarben sich die Städtischen Bühnen einen Ruf als eine der führenden deutschen Bühnen.

Claar trat auch als Schriftsteller und Dramatiker in Erscheinung, wenn auch mit weniger nachhaltigem Erfolg. Er war verheiratet mit der Sängerin und Schauspielerin Hermine Claar-Delia (1848-1908).

Claar starb am 25. Juli 1930 im Alter von 87 Jahren in Frankfurt und wurde auf dem Frankfurter Hauptfriedhof begraben. Nach ihm ist die Emil-Claar-Straße im Frankfurter Westend benannt.

Werke

  • Simson und Delila, Lustspiel in einem Aufzug, 1870
  • Shelley, 1874
  • Gedichte, 1885
  • Die Schwestern, Schauspiel in 4 Aufzügen, 1892
  • Neue Gedichte, 1894
  • Königleid, Drama in 5 Akten, 1895
  • Weltliche Legenden, Gedichte, 1899
  • Fünfzig Jahre Theater. Bilder aus meinem Leben, 1926

Literatur

  • Frankfurter Biographie. Erster Band A-L, hrsg. v. Wolfgang Klötzer. Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt am Main 1994. ISBN 3-7829-0444-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claar — Emil Claar, eigentlich Emil Rappaport (* 7. Oktober 1842 in Lemberg; † 25. Juli 1930 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Schauspieler, Schriftsteller und Theaterintendant. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Claar — Claar, 1) Emil, Schauspieler und Dichter, geb. 7. Okt. 1842 in Lemberg, kam, für das Studium der Medizin bestimmt, frühzeitig nach Wien, trat dann auf Wunsch seiner Eltern zum Handelsstand über und entschloß sich endlich nach langen Kämpfen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Claar — Claar, Emil, Schauspieler und Dichter, geb. 7. Okt. 1842 in Lemberg, 1879 1900 Intendant der beiden städtischen Theater in Frankfurt a. M., seitdem nur des Schauspiels, veröffentlichte Gedichte und Dramen. Seine Gattin (seit 1871) Hermine C.,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Frankfurter Oper — Opern und Schauspielhaus Frankfurt Blick in den Zuschauerraum der Oper Frankfurt Die Oper Frankfurt ist das Musiktheater der Städtischen Bü …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter Opernhaus — Opern und Schauspielhaus Frankfurt Blick in den Zuschauerraum der Oper Frankfurt Die Oper Frankfurt ist das Musiktheater der Städtischen Bü …   Deutsch Wikipedia

  • Oper Frankfurt am Main — Opern und Schauspielhaus Frankfurt Blick in den Zuschauerraum der Oper Frankfurt Die Oper Frankfurt ist das Musiktheater der Städtischen Bü …   Deutsch Wikipedia

  • Oper Frankfurt — Opern und Schauspielhaus Frankfurt Blick …   Deutsch Wikipedia

  • Museen in Frankfurt am Main — Die Alte Oper am Opernplatz in Frankfurt am Main Das Angebot an Kultur in Frankfurt am Main ist äußerst vielseitig. Rund 20 Bühnen, 30 freie Theatergruppen und über 60 Museen sowie Ausstellungshäuser werben um ihr Publikum, und das nicht nur in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Frankfurter Straßennamen/E — Inhaltsverzeichnis 1 Eb 2 Ec 3 Ed 4 Eg 5 Eh 6 Ei 7 El 8 …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter Hauptfriedhof — Die ungefähr 150 Jahre alte Buche auf dem Hauptfriedhof, Gewann C, wurde im März 2006 gefällt. Sie war krank und nicht mehr zu retten. Der Hauptfriedhof von Frankfurt am Main wurde 1828 eröffnet. Gemeinsam mit den beiden direkt angrenzenden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.