Ensis ensis


Ensis ensis
Schwertförmige Scheidenmuschel
Schwertförmige Scheidenmuschel (Ensis ensis)

Schwertförmige Scheidenmuschel (Ensis ensis)

Systematik
Überordnung: Heterodonta
Ordnung: Veneroida
Überfamilie: Solenoidea
Familie: Pharidae
Gattung: Ensis
Art: Schwertförmige Scheidenmuschel
Wissenschaftlicher Name
Ensis ensis
(Linné, 1758)

Die Schwertförmige Scheidenmuschel (Ensis ensis), auch Schwertförmige Messerscheide, Gebogene Schwertmuschel (oder unspezifisch auch nur Schwertmuschel) genannt, ist eine Muschelart aus der Ordnung der Veneroida, die im Atlantik und seinen Nebenmeeren weit verbreitet ist.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Schwertförmige Scheidenmuschel besitzt ein sehr langes, schmales Gehäuse, es wird bis 10 cm lang und etwa 1,3 cm hoch. Das ergibt ein Längen-/Breitenverhältnis von 7,6. Sie ist immer auch mehr oder weniger deutlich gebogen. Der Ober- und Unterrand verlaufen fast parallel, Vorder- und Hinterende gerundet. Der Wirbel liegt nahe dem Vorderrand. Die Außenseite des Gehäuses weist nur Anwachslinien auf. Farblich ist das Gehäuse diagonal vom Wirbel (vorne) zum Unterrand des Hinterendes unterteilt. Das obere Diagonalfeld ist weißlich, das untere Diagonalfeld bräunlich. Vorder- und Hinterende klaffen ständig, bedingt durch den Austritt des muskulösen Fußes am Vorderende und die kurzen Siphonen am Hinterende. Das Schloss besitzt in der rechten Klappe einen Kardinalzahn und einen horizontalen, länglichen Seitenzahn; in der linken Klappe sind zwei Kardinalzähne und ein (hinterer) Seitenzahn. Der vordere Schließmuskel ist groß und lang ausgezogen. Der hintere Schließmuskel klein und nahe dem Mantelrand. Dieser bildet am Hinterende einen tiefen und breiten Sinus.

Verbreitung

Die Art kommt in den Küstengewässern des Nordatlantik vor. Die Art ist in der Nordsee bis zur westlichen Ostsee weit verbreitet, ebenso im Mittelmeer.

Vorkommen und Lebensweise

Die Tiere leben senkrecht eingegraben im lockeren, sandig-schluffigen Sediment mit dem Vorderende nach unten. Das Tier verankert sich im Sediment mit seinem muskulösen Fuß und kann sich bei Störung rasch zurückziehen. Die Art lebt in Wassertiefen von 20 bis 30 m. Die Tiere sind getrenntgeschlechtlich. Die Eier werden ins freie Wasser abgegeben, die Eier dort befruchtet. Die Entwicklung erfolgt über eine Veliger-Larve, die ungefähr einen Monat im Plankton lebt, bevor sie metamorphosiert und zum Bodenleben übergeht. Sie können bis zu 10 Jahre alt werden und sind nach 3 Jahren geschlechtsreif.

Ähnliche Arten

Alle Arten der Gattung Ensis (z.B. Amerikanische Scheidenmuschel) sind sich sehr ähnlich und unterscheiden sich nur wenig durch Färbung, Größe und Maßverhältnisse des Gehäuses.

Literatur

  • Rainer Willmann: Muscheln der Nord- und Ostsee. Neumann-Neudamm, Melsungen 1989 ISBN 3-7888-0555-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ensis macha — Empty shell of Ensis macha Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

  • Ensis ensis — Nom de genre : Ensis Nom d espèce : Ensis Nom communs : Couteau Bilatérien, Protostomien, Lophotrocozoaire, [Spiralien], Mollusque, Bivalve Animal aquatique, fouisseur/forreur. Nutrition : Filtreur. Fréquent sur les plages,… …   Wikipédia en Français

  • Ensis — n. a genus of bivalve mollusks consisting of razor clams. Syn: genus {Ensis}. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ensis (mollusque) — Pour les articles homonymes, voir Ensis. Ensis …   Wikipédia en Français

  • Ensis ensis — Couteau sabre E …   Wikipédia en Français

  • Ensis —   Ensis …   Wikipedia Español

  • Ensis arcuatus — Couteau arqué Ensis arcuatus …   Wikipédia en Français

  • Ensis directus — Couteau américain Ensis directus …   Wikipédia en Français

  • Ensis siliqua — Couteau commun Ensis siliqua …   Wikipédia en Français

  • Ensis — Taxobox name = Ensis image width = 240px regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Bivalvia ordo = Veneroida familia = Solenidae genus = Ensis subdivision ranks = Species subdivision = See text. Ensis is a genus of medium sized edible… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.