Ernesto Teodoro Moneta

Ernesto Teodoro Moneta (1907)

Ernesto Teodoro Moneta (* 20. September 1833 in Mailand; † 10. Februar 1918 ebenda) war ein italienischer Publizist und Politiker. Für sein Engagement in der Lombardischen Friedensliga „Unione Lombarda per la Pace e l'Arbitrariato“, deren Gründer und Präsident er war, erhielt er 1907 den Friedensnobelpreis.

Biographie

Ernesto Teodoro Moneta wurde 1833 als Sohn eines Eisenwarenhändlers in Mailand geboren und hatte zehn Geschwister. Er wurde von seinen Eltern patriotisch erzogen. 1847 begannen die Volksunruhen gegen die österreichische Besetzung, bereits 1848 nahm Moneta am Mailänder Aufstand teil. 1859 schloss er sich gemeinsam mit fünf seiner Brüder dem Alpenregiment an und 1860 kämpfte er für Giuseppe Garibaldi in Kalabrien als Adjutant seines Generals, wo er unter anderem in der Schlacht von Volturno und bei der Einnahme von Gaeta kämpfte. 1866 verließ er nach der verlorenen Schlacht bei Custoza die Armee und wurde Redakteur bei der Mailänder Zeitung „Il Secolo“.

1870 begann sein Engagement für die italienische Friedensbewegung. 1878 gründete Moneta als Antwort auf den Krieg in Bosnien-Herzegowina die „Lega di Liberta, Fratellanze e Pace“, die jedoch unbedeutend blieb. 1887 war er der Gründer der Lombardischen Friedensliga „Unione Lombarda per la Pace e l'Arbitrariato“, die schnell zur wichtigsten Friedensorganisation Italiens wurde. 1890 baute er die Redaktion des jährlich erscheinenden Vereinsmagazins „Almenace della Pace“ auf, ein Jahr später wurde er Präsident der Organisation. Er organisierte zudem 1891 die Konferenz der italienischen Friedensgesellschaften und war nachfolgend bei den meisten europäischen Friedenskongressen anwesend. Durch eine von ihm organisierte pazifistische Propagandaausstellung 1894 erhielt die Bewegung weiteren Zuspruch und 1896, nach der Schlacht von Adua, brachte er eine Unterschriftenliste mit 120.000 Namen in die italienische Regierung zur Beilegung des Krieges ein, die er auch durchsetzte. 1898 gründete Moneta mit der halbjährlich erscheinenden Zeitung „La Vita Internazionale“ eine der wichtigsten pazifistischen Zeitungen Europas.

1904 wurde Moneta der Vorsitzende des ersten internationalen Friedenskongresses in Turin, 1907 erhielt er für seine Arbeit den Friedensnobelpreis wobei er den Großteil des Preisgeldes an die Unione Lombarda spendete. 1911 geriet Moneta aufgrund seiner Befürwortung eines Eroberungskrieges der italienischen Truppen in der Türkei in die Kritik, im Ersten Weltkrieg versuchte er vor allem durch Artikel in seiner Zeitung, das italienische Volk zu ermutigen. 1918 starb Moneta in seiner Heimatstadt Mailand.

Weblinks

 Commons: Ernesto Teodoro Moneta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernesto Teodoro Moneta — Saltar a navegación, búsqueda Ernesto Teodoro Moneta (n. en Milán, Italia, 20 de septiembre de 1833 m. 10 de febrero de 1918); militante pacifista italiano, distinguido con el premio Nobel de la Paz en 1907. Ernesto Teodoro Moneta …   Wikipedia Español

  • Ernesto Teodoro Moneta — (né le 20 septembre 1833 à Milan et mort le 10 février 1918 dans la même ville) était un journaliste et un patriote italien, qui fut le seul Italien, à ce jour, à avoir été en 1907 lauréat du Prix Nobel de la paix …   Wikipédia en Français

  • Ernesto Teodoro Moneta — (Milan September 20, 1833 ndash; February 10, 1918) was an Italian journalist who fought in the Expedition of the Thousand and subsequently became an international peace activist, despite his strong Italian nationalism. He won (with Louis… …   Wikipedia

  • Ernesto Teodoro Moneta — (Milán, Italia, 20 de septiembre de 1833 10 de febrero de 1918). militante pacifista italiano, distinguido con el premio Nobel de la Paz en 1907. Quizás no está lejos el día en el que todos los pueblos, olvidando los antiguos odios, se reunan… …   Enciclopedia Universal

  • Friedensnobelpreis 1907: Ernesto Teodoro Moneta — Louis Renault —   Ernesto Moneta wurde für die Gründung der italienischen Friedensgesellschaft geehrt, Louis Renault für seine Verdienste um die Haager Friedenskonferenzen.    Biografien   Ernesto Teodoro Moneta, * Mailand 20. 9. 1833, ✝ Mailand 10. 2. 1918;… …   Universal-Lexikon

  • Moneta, Ernesto Teodoro — (1833–1918)    Moneta, a Milanese, won the Nobel Peace Prize in 1907, the only Italian to have done so. He was an ardent nationalist who fought with Giuseppe Garibaldi during the wars of liberation 1859–1860 and in the war against Austria in 1866 …   Historical Dictionary of modern Italy

  • Moneta, Ernesto Teodoro — ▪ Italian journalist born Sept. 20, 1833, Milan, Austrian Empire [now in Italy] died Feb. 10, 1918, Milan, Italy       Italian journalist and international activist on behalf of peace (except where Italian interests required war). He won (with… …   Universalium

  • Moneta, Ernesto Teodoro — ► (1833 1918) Periodista italiano. Fue editor de Il Secolo y defensor de la no violencia. Fue premio Nobel de la Paz en 1907, compartido con L. Renault …   Enciclopedia Universal

  • Ernesto Moneta — Ernesto Teodoro Moneta Ernesto Teodoro Moneta Ernesto Teodoro Moneta (né le 20 septembre 1833 à Milan et mort le 10 février 1918 dans la même ville) était un journaliste et un patriote italien, qui fut le seul Italien, à ce… …   Wikipédia en Français

  • Teodoro — hace referencia a: San Teodoro, militar griego en el ejército romano y primer patrono de Venecia; San Teodoro de Tarso, filósofo, teólogo y canonista del siglo VI; San Teodoro Estudita (759 826), monje y abad; Teodoro, el Ateo, filósofo del siglo …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.