Esau

Esau (hebräisch עֵשָׂו) ist eine alttestamentliche Gestalt der Bibel und gilt als der Stammvater der Edomiter und Amalekiter.

Esau wird als erster Sohn seiner Eltern Isaak und Rebekka geboren, sein Zwillingsbruder Jakob kommt kurz nach ihm zur Welt.

Als sie herangewachsen sind, bringt ihn sein Bruder, im Tausch gegen ein Linsengericht, um das Erstgeburtsrecht (Gen 25 EU). Zu einem ernsthaften Konflikt kommt es zwischen den zwei Brüdern aber erst, als Jakob den Älteren, angeregt und aktiv unterstützt durch seine Mutter Rebekka, auch um den Segen des Vaters bringt. Durch Täuschung davon überzeugt, dass der älteste Sohn vor ihm kniet, spricht der altersblinde Vater über Jakob seinen feierlichen Segen aus. Für den späteren Esau bleibt nur ein magerer Spruch übrig, mit den Worten: Siehe, du wirst wohnen ohne Fettigkeit der Erde und ohne Tau des Himmels von oben her. Von deinem Schwerte wirst du dich nähren, und deinem Bruder sollst du dienen. Aber es wird geschehen, daß du einmal sein Joch von deinem Halse reißen wirst.

Eine Versöhnungsszene zwischen Jakob und Esau in späteren Jahren wird im 1. Buch Mose Kap. 33 geschildert. Nach der Stammtafel in Kap. 36 nimmt Esau drei einheimische Frauen, zieht in das Gebirge Seir und wird Stammvater der Edomiter. Nach 1. Mose 26, 34 nahm Esau im Alter von vierzig Jahren Judit, die Tochter Beeris, des Hethiters, und Basemat, die Tochter Elons, des Hethiters, zu Frauen. Später nahm er noch Mahalat als Frau hinzu, die Schwester Nebajots, die Tochter Ismaels, des Sohnes Abrahams. (Genesis 28, 8-10)

Die Geschichte Esaus als Kunstmotiv

Isaak weist Esau zurück (Giotto-Fresko in der Basilika San Francesco über dem Grab des heiligen Franz von Assisi in Assisi)

In der Kunst wird auch die Segnung von Isaak an Jakob dargestellt. Man sieht einen älteren Mann im Bett liegend, welcher seinen Sohn segnet, dahinter ist die Mutter zu sehen.

Eine Feder- und Pinselzeichnung um 1648-50 von Rembrandt van Rijn [1] zeigt Esau, welcher mit Jakob ein Linsengericht gegen sein Erstgeburtsrecht tauschte.

Einzelnachweise

  1. Rembrandtzeichnung von Esau

Weblinks

 Commons: Esau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

1. Mose 27 1. Mose 28

  • Wolfgang Oswald: Esau. Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), November 2007
  • Gabrielle Oberhänsli-Widmer: Esau: Zur Biographie eines Feindbildes im Judentum. In: Thomas Jürgasch (Hrsg.): Gegenwart der Einheit: zum Begriff der Religion; Festschrift anlässlich des 60. Geburtstages Bernhard Uhdes. Rombach, Freiburg 2008, S. 269–299 (FreiDok)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Esaú — Saltar a navegación, búsqueda Esaú, (en hebreo עֵשָׂו eśaw, que significa velludo) es un personaje de la religion del judaísmo, el cual lo incorporó a su vez de la mitología de los edomitas, la cual lo consideraba su antepasado . Orígenes Según… …   Wikipedia Español

  • ESAU — (Heb. עֵשָׂו; meaning uncertain; see below), the firstborn son of isaac and rebekah , the twin brother of jacob (Gen. 25:24–26). Esau is also called Edom (25:30) and is the ancestor of the Edomites (Gen. 36; Mal. 1:2–3; see edom ). The Bible does …   Encyclopedia of Judaism

  • Esau — • The eldest son of Isaac and Rebecca, the twin brother of Jacob Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Esau     Esau     † …   Catholic encyclopedia

  • Esau — Ésaü Ésaü (en hébreu : עשו /e. sav/) est un personnage du Tanakh pour les juifs et de l Ancien Testament pour les chrétiens, fils d Isaac et de Rebecca. Son histoire est racontée dans le livre de la Genèse. Il aurait donné, contre un plat de …   Wikipédia en Français

  • Esau — (Esav, »der Haarige, Rauhe«, oder Edom, »der Rote«), erstgeborner Sohn Isaaks und Rebekkas, Zwillingsbruder Jakobs, Stammvater der Edomiter. Mit der schlichten Frömmigkeit Jakobs kontrastiert das leidenschaftliche, wilde Wesen Esaus. Gegen den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Esau — m Biblical: name of the elder twin brother of Jacob, to whom he sold his birthright for a bite to eat when he came home tired and hungry from a hunt. The name seems to have meant ‘hairy’ in Hebrew (Genesis 25: 25 ‘and the first came out red, all… …   First names dictionary

  • Esau — [ē′sô΄] n. [L < Gr Ēsau < Heb esav, lit., hairy] Bible the son of Isaac and Rebecca, who sold his birthright to his younger twin brother, Jacob: Gen. 25:21 34, 27 …   English World dictionary

  • Esau [1] — Esau (hebräischer Name, so v.w. der mit Haaren Bedeckte), der Sohn des Isaak u. der Rebekka, älterer Zwillingsbruder Jakobs. Er war schon bei seiner Geburt ganz mit rothen Haaren bedeckt, beschäftigte sich mit Jägerei u. verkaufte einst, von der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Esau [2] — Esau, afghanischer Name eines Stammes der Lohani, im östlichen Afghanistan …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Esau — (hebr., »der Behaarte«), auch Edom (»der Rote«), Sohn Isaaks und der Rebekka, älterer Zwillingsbruder Jakobs, Stammvater der Edomiter, von Jakob um sein Erbe gebracht (1 Mos. 25,25 fg.) …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.