Europapokal der Pokalsieger 1960/61


Europapokal der Pokalsieger 1960/61

Der Europapokal der Pokalsieger 1960/61 war die erste Auflage des Wettbewerbs. Lediglich zehn Fußballmannschaften nahmen teil, darunter nur sechs amtierende Pokalsieger. Der tschechoslowakische Vertreter Spartak ZJŠ Brno stand zu diesem Zeitpunkt erst im Finale, Italien sendete mit dem AC Florenz den Vizepokalsieger, da Juventus Turin bereits am Europapokal der Landesmeister 1960/61 teilnahm. In Ungarn gab es zu diesem Zeitpunkt keinen nationalen Pokalwettbewerb, Teilnehmer Ferencváros Budapest war Vizemeister. Die DDR-Funktionäre entsendeten mit dem ASK Vorwärts Berlin ebenfalls den amtierenden Vizemeister.

Die erste Austragung des Pokalsiegerturniers hatte noch inoffiziellen Charakter, so wurde es nicht von der UEFA organisiert sondern von einem Komitee, das aus Funktionären der teilnehmenden Vereine gebildet wurde.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit Hin- und Rückspielen (auch das Finale) den Sieger aus. Bei Torgleichstand kam es, unabhängig von der Zahl der auswärts erzielten Tore, zu einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz.

Das Finalspiele fanden am 17. und 27. Mai 1961 statt. Der AC Florenz gewann durch ein 2:0 in Glasgow und einen 2:1-Heimsieg mit 4:1 in der Addition die erste Austragung. Torschützenkönig wurde Kurt Hamrin mit sechs Treffern, der bei den siegreichen Italienern unter Vertrag stand.

Inhaltsverzeichnis

Spielergebnisse

Ausscheidungsrunde

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
ASK Vorwärts Berlin - Spartak ZJŠ Brno 2:1 (1:0) 0:2 (0:2) 2:3
Glasgow Rangers - Ferencváros Budapest 4:2 (0:1) 1:2 (0:1) 5:4

Viertelfinale

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
Spartak ZJŠ Brno - Dinamo Zagreb 0:0 0:2 (0:2) 0:2
FK Austria Wien - Wolverhampton Wanderers 2:0 (0:0) 0:5 (0:3) 2:5
Borussia Mönchengladbach - Glasgow Rangers 0:3 (0:2) 0:8 (0:5) 0:11
FC Luzern - AC Florenz 0:3 (0:2) 2:6 (2:3) 2:9

Halbfinale

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
AC Florenz - Dinamo Zagreb 3:0 (1:0) 1:2 (0:2) 4:2
Glasgow Rangers - Wolverhampton Wanderers 2:0 (1:0) 1:1 (1:0) 3:1

Finale

Hinspiel

Paarung Glasgow Rangers - AC Florenz
Ergebnis 0:2 (0:1)
Datum 17. Mai 1961
Stadion Ibrox Park, Glasgow
80.000 Zuschauer
Schiedsrichter Erich Steiner (Österreich)
Tore 0:1 Luigi Milan (12.), 0:2 Luigi Milan (88.)
Glasgow Rangers William Ritchie; Bobby Shearer, Eric Caldow (Kapitän); Harold Davis, William Paterson, James Baxter; Davie Wilson, John Ian McMillan, Alexander Scott, Ralph Brand, Robert Hume
Trainer: Scott Symon
AC Florenz Enrico Albertosi; Enzo Robotti, Sergio Castelletti; Piero Gonfiantini, Alberto Orzan (Kapitän), Claudio Rimbaldo; Kurt Hamrin, Dante Micheli, Dino da Costa, Luigi Milan, Gianfranco Petris
Trainer: Nándor Hidegkuti


Rückspiel

Paarung AC Florenz - Glasgow Rangers
Ergebnis 2:1 (1:0)
Datum 27. Mai 1961
Stadion Comunale, Florenz
27.000 Zuschauer
Schiedsrichter Vilmos Hernádi (Ungarn)
Tore 1:0 Luigi Milan (12.), 1:1 Alexander Scott (60.), 2:1 Kurt Hamrin (86.)
AC Florenz Enrico Albertosi; Enzo Robotti, Sergio Castelletti; Piero Gonfiantini, Alberto Orzan (Kapitän), Claudio Rimbaldo; Kurt Hamrin, Dante Micheli, Dino da Costa, Luigi Milan, Gianfranco Petris
Trainer: Nándor Hidegkuti
Glasgow Rangers William Ritchie; Bobby Shearer, Eric Caldow (Kapitän); Harold Davis, William Paterson, James Baxter; Alexander Scott, John Ian McMillan, James Millar, Ralph Brand, Davie Wilson
Trainer: Scott Symon


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Europapokal der Pokalsieger 1961/62 — Der Europapokal der Pokalsieger 1961/62 war die zweite Auflage des Wettbewerbs. Erstmals wurde der Wettbewerb von der UEFA organisiert. 23 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 19 amtierende Pokalsieger. Leicester City, Spartak Warna und… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1962/63 — Der Europapokal der Pokalsieger 1962/63 war die dritte Auflage des Wettbewerbs. 25 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 20 amtierende Pokalsieger. Vitória Setúbal, Portadown F.C. und der Grazer AK waren Vizepokalsieger, Ungarn entsendete mit …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1963/64 — Der Europapokal der Pokalsieger 1963/64 war die vierte Auflage des Wettbewerbs. 29 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 23 amtierende Pokalsieger. Olympique Lyon, Celtic Glasgow, Fenerbahce Istanbul und der Linzer ASK waren Vizepokalsieger,… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1964/65 — Der Europapokal der Pokalsieger 1964/65 war die fünfte Auflage des Wettbewerbs. 30 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 23 amtierende Pokalsieger. Celtic Cork, der FC Dundee, Steaua Bukarest, Dinamo Zagreb, der AC Turin und der FC Porto… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1965/66 — Der Europapokal der Pokalsieger 1965/66 war die sechste Auflage des Wettbewerbs. 31 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 25 amtierende Pokalsieger. Cardiff City, der Floriana F.C., Standard Lüttich, der Limerick F.C. und der 1. Wiener… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1966/67 — Der Europapokal der Pokalsieger 1966/67 war die siebte Auflage des Wettbewerbs. 32 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 28 amtierende Pokalsieger. Der Servette FC Genève, der SK Rapid Wien sowie Tatran Prešov waren Vizepokalsieger und… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1967/68 — Der Europapokal der Pokalsieger 1967/68 war die achte Auflage des Wettbewerbs. 32 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 27 amtierende Pokalsieger. Der FC Aberdeen, Lausanne Sports, Torpedo Moskau sowie NAC Breda waren Vizepokalsieger und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1968/69 — Der Europapokal der Pokalsieger 1968/69 war die neunte Auflage des Wettbewerbs. 32 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter 28 amtierende Pokalsieger. Der Grazer AK, Altay Izmir, Girondins Bordeaux sowie FK Bor waren Vizepokalsieger. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1969/70 — Der Europapokal der Pokalsieger 1969/70 war die zehnte Auflage des Wettbewerbs. 33 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter der Titelverteidiger ŠK Slovan Bratislava. Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit Hin und Rückspielen (bis auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1970/71 — Der Europapokal der Pokalsieger 1970/71 war die elfte Auflage des Wettbewerbs. 34 Fußballmannschaften nahmen teil, darunter der Titelverteidiger Manchester City. Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit Hin und Rückspielen (bis auf das… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.