Al-Adil II.


Al-Adil II.

Al-Adid II., mit vollem Namen Saif ad-Din al-Malik al-Adil Abu Bakr ibn Nasir ad-Din Muhammad (arabischسيف الدين الملك العادل أبو بكر بن ناصر الدين محمد‎, DMG Saif ad-Dīn al-Malik al-ʿĀdil Abū Bakr b. Nāṣir ad-Dīn Muḥammad; * 1222; † 1248), war von 1238 bis 1240 der fünfte Sultan der Ayyubiden in Ägypten.

Al-Adil II. war ein Sohn des Sultans al-Kamil. Nach al-Kamils Tod im Jahre 1238 wurde der achtzehnjährige al-Adil II. Sultan von Kairo. In der Folgezeit brachen erneut heftige Machtkämpfe unter den Ayyubiden aus. Ihm gelang es nicht, sich gegen seine Verwandten in Syrien durchzusetzen. Die Schwächung der Ayyubiden durch den Bürgerkrieg wurde von den Mongolen zur Eroberung des Nordiraks genutzt. Außerdem kam 1239, pünktlich zum Auslaufen des Friedens von Jaffa im Königreich Jerusalem ein Kreuzzugsheer unter Theobald IV. von Champagne an, das Askalon besetzte und schließlich wiederbefestigte. In den innerislamischen Machtkämpfen setzte sich letztlich al-Adils Halbbruder as-Salih Ayyub durch. Laut Runciman hatte al-Adil II. seine Minister vor den Kopf gestoßen, indem er die Regierung einem jungen Schwarzen anvertraute, dem seine Liebe galt. Eine erfolgreiche Verschwörung setzte ihn im Ende Mai / Anfang Juni 1240 ab, und as-Salih Ayyub wurde eingeladen, den ägyptischen Thron zu übernehmen.

Al-Adil II. blieb in Gefangenschaft, bis er 1248 starb.

Literatur

  • Mayer, Hans Eberhard: Geschichte der Kreuzzüge, Verlag W. Kohlhammer GmbH, 1995. S. 226
  • Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band, Verlag H.C. Beck, München 1978. S. 990,992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adil — (arabisch ‏عادل‎, DMG ʿĀdil) ist ein arabischer männlicher Vorname, der vom arabischen Adl (‏عدل‎, DMG ʿadl) für Recht, Gerechtigkeit abgeleitet ist. Der Name tritt insgesamt im islamischen Kulturkreis, auch im Kurdischen und Türkischen auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Adil Serraj — Adil Sarraj Adil Sarraj Situation actuelle …   Wikipédia en Français

  • Adil Zulfikarpasic — Adil Zulfikarpašić, (weitere Namensform: Adil beg Zulfikarpašić Čengić; * 23. Dezember 1921 in Foča; † 21. Juli 2008 in Sarajevo) war ein bosnischer Politiker (MBO), Philanthrop und Geschäftsmann. Inhaltsverzeichnis 1 Familie und Herkunft 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Adil Hermach — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Adil Najam — is an academic and writer of Pakistani origin based in Boston. He is currently the Director of the Frederick S. Pardee Center for the Study of the Longer Range Future and Professor of International Relations and of Geography Environment, both at… …   Wikipedia

  • Adil Zulfikarpašić — Adil Zulfikarpašić, (weitere Namensform: Adil beg Zulfikarpašić Čengić; * 23. Dezember 1921 in Foča; † 21. Juli 2008 in Sarajevo) war ein bosnischer Politiker (MBO), Philanthrop und Geschäftsmann. Inhaltsverzeichnis 1 Familie und Herkunft 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Adil Charkaoui — Born 1974 Morroco Arrested 2003 Montreal, Canada Royal Canadian Mounted Police security officials Citizenship Morrocan Canadian Charge(s) supporting terrorism Status Held, in …   Wikipedia

  • Adil Sarraj — est un footballeur marocain né le 26 août 1979 à Casablanca. Il évolue au poste de défenseur. Sommaire 1 Biographie 2 Carrière 3 Palmarès 3.1 Avec le Raja …   Wikipédia en Français

  • Adil Chihi — (2009) Spielerinformationen Geburtstag 21. Februar 1988 Geburtsort Düsseldorf, Deutschland Größe …   Deutsch Wikipedia

  • Adil Schah — Afschar eigentlich Ali Qoli (persisch ‏عادل شاه افشار‎‎; † 1748) war Schah von Persien im Zeitraum von 1747 bis 1748. Er war der älteste Sohn des Ebrāhīm Khans und wurde durch Nadir Schah 1737 zum Gouverneur von Mashad ernannt. Im selben… …   Deutsch Wikipedia

  • Adil Douiri — Naissance 16 novembre 1963 Rabat, Maroc Nationalité Marocaine Profession Ministre marocain du Tourisme 2002 2007 Famille …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.