Finnischer Meerbusen


Finnischer Meerbusen
Lage
Inseln und Städte
Satellitenbild

Der Finnische Meerbusen (finnisch Suomenlahti, estnisch Soome laht, russisch Финский залив, schwedisch Finska viken) ist eine langgestreckte Bucht der Ostsee, die sich in west-östlicher Richtung auf die Newamündung zu erstreckt. In der Bucht befindet sich vor allem Brackwasser.

Anrainerstaaten sind Finnland, Estland und Russland. Die wichtigsten Städte und Häfen am Finnischen Meerbusen sind Sankt Petersburg, Helsinki und Tallinn. In der sogenannten Newabucht des Meerbusens befindet sich unter anderem die Insel Kotlin, auf der die russische Festung Kronstadt liegt.

Weitere Inseln sind:

Sonstiges

Der Finnische Meerbusen wurde im Juli 2008 durchschwommen. Innerhalb von 19 Stunden und 13 Minuten bewältigte der Este Bruno Nopponen die 55 km lange Strecke zwischen dem finnischen Hafen Porkkala und der estnischen Küste nahe Suurupi. Der gleichzeitig mit ihm gestartete Priit Vehm benötigte gut drei Stunden länger, die anderen Teilnehmer des Rekordversuchs gaben auf. [1]

Belege

  1. http://www.haz.de/newsroom/weltimspiegel/zentral/weltimspiegel/art1018,646756

Weblinks

 Commons: Gulf of Finland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
59.87944444444426.105277777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finnischer Meerbusen — Finnischer Meerbusen, Theil der Ostsee, zwischen den russischen Gouvernements Finnland im N., Petersburg u. Esthland im S., hat eine Länge von 60 Meilen u. die Breite wechselt zwischen 21/2 bis 17 Meilen, so daß der Flächengehalt 840 QM. beträgt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Finnischer Meerbusen — Finnischer Meerbusen, der östlichste Busen der Ostsee (s. Karte »Livland etc.«), der im N. vom Großfürstentum Finnland, im S. von Esthland und vom Gouv. St. Petersburg begrenzt wird. Seine ganze Länge beträgt 370 km, seine Breite 50–110 km, seine …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Finnischer Meerbusen — Finnischer Meerbusen, Teil der Ostsee, zwischen Finnland, Estland und Ingermanland, 400 km lg., 20 130 km br. Inseln: Kotlin, Hochland u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Finnischer Meerbusen — Finnischer Meerbusen, der östl. Ausläufer des balt. Meeres, 60 M. lang, 21/2–17 M. breit, mit Klippen, Sandbänken, Untiefen und Inseln übersäet, daher für die Schiffer außerordentlich gefährlich. Hauptplätze: Petersburg, Kronstadt, Reval, Wiborg …   Herders Conversations-Lexikon

  • Finnischer Meerbusen — Fịnnischer Meerbusen,   östlicher Seitenarm der Ostsee zwischen Finnland, Estland und Russland, etwa 430 km lang, 60 120 km breit, größte Tiefe 115 m (im Westen); die inneren Teile sind im Winter vier bis sechs, die äußeren etwa zwei Monate… …   Universal-Lexikon

  • Finnischer Meerbusen — der ostliche Seitenarm der Ostsee zwischen Finnland und Estland/Russland, etwa 430 km lang, zwischen 60 und 120 km breit, im Winter zwei bis sechs Monate vereist …   Maritimes Wörterbuch

  • Sestra (Finnischer Meerbusen) — Sestra Rajajoki, Siestarjoki, Systerbäck Die Sestra als finnisch sowjetischer Grenzfluss in den 1920er JahrenVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Finnischer Winterkrieg — Der Winterkrieg (finn. Talvisota, schwed. Vinterkriget, russisch Советско финская война 1939 40 (Sowetsko Finskaja Woina 1939–40; Sowjetisch Finnischer Krieg 1939–40), auch Советско финляндская война 1939–40 (Sowetsko Finljandskaja Woina 1939–40; …   Deutsch Wikipedia

  • Meerbusen — Beispiel eines Golfs der Golf von Mexiko Der Begriff Golf bezeichnet eine größere Meeresbucht. Das Wort leitet sich aus dem italienischen golfo (ebenfalls „Meerbusen“) ab. Dieses wiederum geht auf das altgriechische κόλπος (kólpos) in seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Meerbusen — Golf * * * Meer|bu|sen 〈m. 4〉 = Golf (1) * * * Meer|bu|sen, der (veraltend): größere Meeresbucht. * * * Meerbusen,   größere Meeresbucht, Golf; z. B. Bottnischer Meerbusen, Finnischer Meerbusen …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.