Frederick Schulze


Frederick Schulze

Frederick Schulze (* 20. Januar 1949 in Paderborn) ist ein deutscher Politiker. Er bekam 1967 im König-Wilhelm-Gymnasium Höxter das Abitur-Zeugnis, danach wurde er zum Offizier der Panzertruppe ausgebildet. Von 1974 bis 1998 war er Mitglied und von 1994 bis 1998 war er Bundestagsabgeordneter der CDU, die er nach dem Ende seines Bundestagsmandates 1998 verließ.

Von 2002 bis 2003 war Schulze Mitglied der Partei Rechtsstaatlicher Offensive, aus der er ausgeschlossen wurde. Von Februar 2003 bis April 2005 war er Gründungsmitglied und Vorsitzender der Pro-Bürger-Partei. Danach wurde er wieder Mitglied der Partei Rechtsstaatlicher Offensive, bis diese sich im Oktober 2007 auflöste. Für kurze Zeit war er nordrhein-westfälischer Landesvorsitzender und stellvertretender Bundesvorsitzender. Der Oberstleutnant Schulze wurde im Januar 2008 pensioniert.

Presseberichte

  • Spiegel Online, 18. September 2002, NAZISPRUCH, Schill wirft ehemaligen CDU-Abgeordneten aus der Partei [1]
  • Spiegel Online, 19. September 2002, PARTEIEN, Schills Ärger mit den Parteifreunden [2]
  • taz NRW Nr. 7645 vom 21. April 2005, Seite 2, 103 TAZ-Bericht MARTIN TEIGELER, Die Grauen paktieren mit Pro-Bürger-Partei
  • WAZ, Duisburg Süd, 25. Juni 2008, Ex-CDU-MdB geht zur Linken
  • WAZ, Duisburg Süd, 17. September 2008, Die BürgerBewegung [3]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schulze — ist ein, auf das mittelalterliche Schulzenamt zurückgehender Familienname. Herkunft und Bedeutung Schulze ist eine Variante des Familiennamens Schultheiß. Varianten Schulz, Schultz, Schultze, Schulzeck, Schulte, Schulten, Schuldt, Schultes… …   Deutsch Wikipedia

  • Schulze — This interesting surname is of German origin, from a contracted form of Middle High German Schultheize , or the old High German Sculdheizo . It is a compound of the elements Sculd(a) a debt or due, and a derivative of heiz(z)an to command. The… …   Surnames reference

  • John Frederick Lewis — John Frederick Lewis, Porträt von William Boxall, 1832 John Frederick Lewis (* 14. Juli 1805 in London; † 15. August 1876) war ein britischer Maler. Seine Werke sind dem Orientalismus zuzuordnen …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen Schulze — (born 31 July, 1943 in Tangier, Morocco) is a German historian currently working at the Free University of Berlin. He specializes in early modern and modern German and European history, particularly in comparative European nationalisms.… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Junge Offensive Deutschland e.V. — Die Partei Rechtsstaatlicher Offensive war eine rechtskonservative bzw. rechtspopulistische Kleinpartei in Deutschland, die von 2000 bis 2007 existierte. Sie war von 2001 bis 2004 an der Regierung in Hamburg beteiligt. Ihre Geschichte kennt zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Offensive D — Die Partei Rechtsstaatlicher Offensive war eine rechtskonservative bzw. rechtspopulistische Kleinpartei in Deutschland, die von 2000 bis 2007 existierte. Sie war von 2001 bis 2004 an der Regierung in Hamburg beteiligt. Ihre Geschichte kennt zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Schill-Partei — Die Partei Rechtsstaatlicher Offensive war eine rechtskonservative bzw. rechtspopulistische Kleinpartei in Deutschland, die von 2000 bis 2007 existierte. Sie war von 2001 bis 2004 an der Regierung in Hamburg beteiligt. Ihre Geschichte kennt zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Eisleben – Hettstedt – Sangerhausen — Wahlkreis 75: Mansfeld Land Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt W …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Mansfelder Land — Wahlkreis 75: Mansfeld Land Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt W …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.