French Toast

Armer Ritter

Arme Ritter, Rostige Ritter, Fotzelschnitten, Semmelschnitten, Kartäuserklöße, Weckschnitten, Gebackener Weck, Pofesen, Blinder Fisch oder French Toast sind eine einfache Süßspeise aus altbackenen Brötchen oder Weißbrotscheiben.

Inhaltsverzeichnis

Zubereitung

Zur Zubereitung werden die halbierten Brötchen (man kann sie auch entrinden) oder Weißbrotscheiben (Toastbrot) in einer Mischung aus Milch (besser noch Rahm) und Eiern, Zucker und Vanille eingeweicht und anschließend in Butterschmalz gelb und braun abgebraten. Je nach Rezept und Region wird das Brot noch mit etwas Pflaumenmus, Powidl oder Konfitüre gefüllt, was aus den Armen Rittern Reiche Ritter macht, oder das eingeweichte Brot wird vor dem Herausbacken in Paniermehl gewälzt. Serviert werden sie mit Puderzucker (Staubzucker) oder einer Zimt-Zucker-Mischung und Vanillesauce. Man kann sie aber auch einfach nach Belieben mit einer Nuss-Nougat-Creme oder Konfitüre bestreichen.

Geschichte

Arme Ritter waren schon zu römischen Zeiten bekannt. Marcus Gavius Apicius schrieb im ersten Jahrhundert n. Chr. in einem Kochbuch von diesem Rezept: „Zerbrich abgeriebene Siligenen (= Winterweizengebäcke), mache größere Häppchen, tauche sie in Milch, röste sie in Öl, übergieße sie mit Honig und serviere sie.

In einem deutschen Kochbuch tauchten sie zuerst 1691 auf, als Gueldene Schnitten. Der Begriff Arme Ritter wurde erstmals 1787 in einem Kochbuch erwähnt und setzte sich im 19. Jahrhundert durch.

International

Torrija

Arme Ritter sind in England (Poor Knights of Windsor), den USA (French Toast), Frankreich (pain perdu), Russland (grenki), Spanien (torrijas) und Holland (wentelteefje) bekannt. In Teilen Bayerns und Österreichs heißen sie Pofesen (oder Pavesen, Bavesen) und in der Schweiz Fotzelschnitten.

In Portugal sind die Armen Ritter ein traditionelles Weihnachtsgebäck, das Heiligabend und über die Weihnachtstage genossen wird, sie werden rabanadas genannt. Sie werden mit Milch und Ei zubereitet und mit Zucker und Zimt bestreut, sie können auch mit Wein, Tee oder Wasser getränkt frittiert und mit Zucker und Zimt bestreut werden. Anstatt mit Zucker und Zimt bestreut zu werden, können sie auch mit einer Sauce von Zucker, Zimt, Wasser und Portwein begossen werden.

In Spanien sind die Torrijas – vor allem aufgrund ihres hohen Sättigungswertes – eine traditionelle Süßspeise der Fastenzeit. Die altbackenen Brotscheiben werden zunächst in mit Zucker gesüßter und mit Zimt aromatisierter Milch eingeweicht, danach in leicht geschlagenem Ei gewendet und schließlich in einer Pfanne gebraten. Zum Schluss wird es in Weißwein, einem süßem Wein oder Likör getränkt und mit einer Mischung aus Wasser und Honig beträufelt.

In den USA gehört French Toast zu den gängigen Bestandteilen eines ausgedehnten Frühstücks. Üblicherweise werden sie mit Butter und Ahornsirup serviert.

In Ungarn heißt diese Speise "bundáskenyér", d. h. "Brot in Pelz" und wird meistens gesalzen gegessen. Allein mit Tee zum Frühstück, oder als Beilage zu Gemüsen wie z. B. Spinat.

Varianten

Ähnlich kann das Gericht als Semmel-Auflauf mit geriebener Zitrone, Vanille, Rosinen, Korinthen und Obst in einer Auflaufform gebacken werden, mit geriebenen Semmeln, Zimtzucker und Butterflocken bedeckt; der gebackene Auflauf kann wiederum in Scheiben geschnitten in Butter gebraten werden und wird dann mit Obstkompott oder -Saft serviert.

Eine Variante ist die Versoffene Jungfrau, bei der die Milch durch gewürzten Rotwein ersetzt wird. Eine weitere Variante ist der Blinde Fisch, der eher deftig zubereitet wird. Ähnlich ist auch der vor allem in Österreich und dem südlichen Bayern bekannte Scheiterhaufen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • French toast — (often known as eggy bread in most of the UK the exception being Scotland and Northern Ireland, pain perdu in French, pain doré in French speaking parts of Canada) is a popular breakfast food in North America and Europe.French toast is made with… …   Wikipedia

  • French toast — n [U] pieces of bread put into a mixture of egg and milk and then cooked in hot oil …   Dictionary of contemporary English

  • French toast — noun uncount bread covered in raw egg and milk and cooked in hot fat …   Usage of the words and phrases in modern English

  • French toast — French′ toast′ n. coo bread dipped in a batter of egg and milk and sautéed until brown • Etymology: 1880–85 …   From formal English to slang

  • French toast — ► NOUN 1) bread coated in egg and milk and fried. 2) Brit. bread buttered on one side and toasted on the other …   English terms dictionary

  • French toast — ☆ French toast n. sliced bread dipped in a batter of egg and milk and then fried …   English World dictionary

  • French toast — noun bread slice dipped in egg and milk and fried; topped with sugar or fruit or syrup • Hypernyms: ↑dish * * * noun Usage: usually capitalized F : bread dipped in a mixture of egg and milk and then sautéed * * * bread dipped in a batter of egg… …   Useful english dictionary

  • French toast — n. to make French toast * * * to make French toast …   Combinatory dictionary

  • French toast — noun Food prepared by dipping bread into egg batter and frying. Id like syrup on my French toast …   Wiktionary

  • French toast — /frɛntʃ ˈtoʊst/ (say french tohst) noun sliced bread soaked in a milk and egg batter and lightly fried …   Australian English dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.