Gamsbart

Gamsbärte beim Einzug der Wiesnwirte auf dem Münchner Oktoberfest 2008
Hut mit Gamsbart eines „Miesbacher Trachtlers

Der Gamsbart ist ein zur Tracht gehörender, in Teilen Österreichs und Altbayerns gebräuchlicher Hutschmuck bei Männern.

Er wird aus den Rückenhaaren („Aalstreif“) erwachsener Gamsböcke büschelförmig gebunden, die wegen der Fellbeschaffenheit überwiegend von Tieren stammen, die zum Winter hin erlegt werden. Die hellen Spitzen, der sogenannte „Reif“, sind bei echtem Gamshaar nur wenige Millimeter lang. Gamsbärte, insbesondere große Exemplare, sind recht teuer; günstiger, aber trotzdem weniger verbreitet ist ein Hirschbart, bei dem der „Reif“ bis zu 2 cm lang sein kann. In manchen Regionen werden auch Wildhaarbärte aus Dachs-, Tahr- oder Wildsauhaaren gewonnen.

Das Wildhaarbartbinden gilt als hohe Kunst. Für eine Vielzahl von Arbeitsgängen vom Ausrasieren der Haare über das Waschen und Rupfen bis hin zum Binden werden mehrere Stunden benötigt. Neben professionellen Gamsbartbindern betreiben auch einige Jäger das Gamsbartbinden. Je nach Fähigkeiten und Fertigkeiten des Binders werden für einen Bart Haare von ein bis zu zehn Gämsen verarbeitet. Unter den Wildhaarbartbindern werden jährlich entsprechende Vergleichswettbewerbe ausgetragen.

Literatur

  • Bertl Lahnsteiner: Wildbärte. Vom Rupfen bis zum Binden. Stocker, Graz u. a. 2009, ISBN 978-3-7020-1219-9, (Jagdsachbuch).

Weblinks

 Commons: Gamsbart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Gamsbart – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

Gamsbart Olympiade 2008 auf BR-Online (depubliziert)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gamsbart — The gamsbart (literally chamois beard ) is a tuft of hair traditionally worn as a decoration on trachten hats in the alpine regions of Austria and Bavaria.Originally worn as a hunting trophy and made exclusively from hair from the chamois s lower …   Wikipedia

  • Gamsbart — Gạms|bart 〈m. 1u〉 gebündelte Rückenhaare des Gamsbockes als Hutschmuck des Jägers; oV Gämsbart * * * Gạms|bart, Gạ̈ms|bart, der: Büschel von Rückenhaaren der Gämse, das als Schmuck an bestimmten Trachten u. Jägerhüten getragen wird. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Gämsbart — Gạ̈ms|bart 〈m. 1u〉 = Gamsbart * * * Gạms|bart, Gạ̈ms|bart, der: Büschel von Rückenhaaren der Gämse, das als Schmuck an bestimmten Trachten u. Jägerhüten getragen wird. * * * Gamsbart,   in die Trachtenmode übernommener Hutschmuck aus den… …   Universal-Lexikon

  • Gamsbart — n. typisch bayerischer Hutschmuck, sollte jeder ordentliche Wiesn Besucher besitzen, z.B: Schau, is des a schena Gamsbart! …   Oktoberfest Bierlexikon

  • Gamsbart — Gạms·bart der; ein Büschel aus den (Rücken)Haaren einer Gemse, das als Schmuck an (Trachten)Hüte gesteckt wird …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gamsbart — Gạms|bart, Gạ̈ms|bart …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Lützel Jeman — Robert Gernhardt (* 13. Dezember 1937 in Reval, Estland; † 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler. Robert Gernhardt bei einer Lesung im Evangelischen Stift Tübinge …   Deutsch Wikipedia

  • Saubart — Hut mit Gamsbart eines „Miesbacher Trachtlers“ Der Gamsbart ist ein zur Tracht gehörender, in Teilen Österreichs und Altbayerns gebräuchlicher Hutschmuck bei Männern. Er wird aus den Rückenhaaren („Aalstreif“) erwachsener Gamsböcke büschelförmig… …   Deutsch Wikipedia

  • Wikiproyecto:Alemania — Atajo PR:ALEPR:ALE Herzlich Willkommen beim WikiProjekt Deutschland! ¡Sea bienvenido al Wikiproyecto:Alemania! …   Wikipedia Español

  • Gemsbart — Gẹms|bart 〈alte Schreibung für〉 Gämsbart * * * Gẹms|bart, Gẹms|bock, Gẹm|se: frühere Schreibungen für ↑ Gämsbart, ↑ Gämsbock, ↑ Gämse. * * * Gẹms|bart, Gẹms|bock, Gẹm|se usw.: frühere Schreibungen für ↑ …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.