Gerundiv

Das Gerundivum (nicht zu verwechseln mit dem Gerundium) ist im Lateinischen ein Verbaladjektiv der a- und o-Deklination mit passivischer Bedeutung, welches eine Notwendigkeit ausdrücken kann. Da das Deutsche die entsprechende Verbform nicht kennt, ist eine wörtliche Übersetzung nicht möglich. Eine ähnliche grammatische Konstruktion existiert im Deutschen, ist aber selten. Zum Beispiel der Auszubildende (derjenige, der ausgebildet werden muss oder soll), die auf den Anstand zu nehmende Rücksicht oder der zurückzugewährende Gegenstand.

Wird das Gerundivum attributiv gebraucht, kann es sinngemäß einem Gerundium entsprechen und wird auch so übersetzt.

Beispiele:

  • in legendo (Gerundium) – beim Lesen, in libro legendo (Gerundivum) – beim Lesen des Buches
  • Liber legendus est – Das Buch muss gelesen werden / muss man lesen

Bei einem Objekt im Akkusativ (oder bei passiver Konstruktion bei einem Subjekt im Nominativ) kann die Absicht oder der Zweck signalisiert werden.

Beispiel:

  • Do tibi litteras legendas – Ich gebe dir die Briefe zu lesen

Wird es prädikativ bzw. als Prädikatsnomen gebraucht, signalisiert es eine Verpflichtung („notio necessitatis“), ein Verbot oder eine Möglichkeit, dabei steht das Gerundivum in Kopula mit esse.

Beispiele:

  • liber legendus – ein Buch, das gelesen werden muss / ein zu lesendes Buch / ein lesenswertes Buch
  • Amanda – die Liebenswerte
  • labores non fugiendi – Anstrengungen, die man nicht scheuen darf
  • dolor vix (non) ferendus – ein Schmerz, den man kaum (nicht) ertragen kann / ein kaum erträglicher (unerträglicher) Schmerz

Ein Dativ kann verwendet werden um den Agens der Verpflichtung zu bestimmen (Dativus auctoris):

  • Liber nobis legendus est - Uns ist das Buch zu lesen oder Wir müssen das Buch lesen

Das Gerundivum wird durch Anhängen von -(e/u)nd + Kasus-/Genus-/Numerusendung an den Verb-Stamm (im Beispiel: leg- von legere) gebildet. Es wird, wie gewöhnliche Adjektive, in Übereinstimmung mit seinem Bezugswort durch alle Kasus flektiert.

Ein bekanntes Gerundivum ist in „Ceterum censeo Carthaginem esse delendam(Übrigens meine ich, dass Karthago zerstört werden muss), mit dem Cato angeblich jede seiner Reden beendete, enthalten: delendam ist das Gerundivum von delere zerstören.

Im Litauischen gibt es das Gerundivum auf -na(s), zum Beispiel skaitytina knyga – ein zu lesendes Buch.

Ein oft gebrauchter Merksatz für das Gerundivum lautet: „Es endet auf -NDUS, was getan werdeN mUSs.“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • gerundiv — GERUNDÍV, gerundive, s.n. (în limba latină) Adjectiv verbal cu sens pasiv, derivat de la tema gerunziului; (în limba franceză) una dintre formele participiului prezent, precedate de prepoziţia en . – Din fr. gérondif, lat. gerundivum. Trimis de… …   Dicționar Român

  • gerundiv — gȅrundīv m DEFINICIJA gram. glagolski pridjev trpni u latinskom kojim se izriče nužnost, potreba i primjerenost [liber scribendus: knjiga koju valja napisati, »knjiga koja mora biti napisana«] ETIMOLOGIJA vidi gerund …   Hrvatski jezični portal

  • Gerundiv — Ge|run|div, das; s, e, Ge|run|di|vum, das; s, …va [spätlat. modus gerundivus] (Sprachwiss.): (im Lateinischen) als Adjektiv fungierende Verbform mit passivischer Bedeutung, die eine Notwendigkeit ausdrückt (z. B. in puer laudandus = ein Junge,… …   Universal-Lexikon

  • Gerundiv — Form af verbum (verbaladjektiv), som angiver, hvad der bør gøres (latin). Ex: liber legendus (en bog som bør læses, en læsværdig bog) …   Danske encyklopædi

  • Gerundiv — Ge|run|div 〈n.; Gen.: s, Pl.: e [ və]; Gramm.〉 = Gerundivum …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • gerundiv — ge|run|div <aus spätlat. gerundivus »vollziehend«> svw. ↑gerundivisch; vgl. ↑...isch/ …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gerundiv — Ge|run|div das; s, e [...və]: <aus spätlat. (modus) gerundivus> Partizip des Passivs des Futurs, das die Notwendigkeit eines Verhaltens ausdrückt (z. B. lat. laud’andus »der zu Lobende, jmd., der gelobt werden muss«) …   Das große Fremdwörterbuch

  • gerundív — a m (ȋ) lingv. glagolska oblika v latinščini, ki izraža nujnost dejanja …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • gerundiv — ge|run|div sb., en, er, erne (LINGVISTIK verbalform der betegner det som bør gøres) …   Dansk ordbog

  • Gerundiv — Ge|run|div, das; s, e (Sprachwissenschaft Partizip des Passivs des Futurs, z. B. der »zu billigende« Schritt) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.