Gianni Caproni

Giovanni Battista Caproni, oft Gianni Caproni (* 3. Juli 1886 in Massone bei Arco; † 27. Oktober 1957 in Rom) war ein italienischer Luftfahrtingenieur und Unternehmer. Er gründete das nach ihm benannte Luftfahrtunternehmen Caproni.

Luftfahrtunternehmen

Caproni besuchte nach seiner schulischen Ausbildung das Polytechnikum in München und ließ sich zum Elektroingenieur ausbilden. Er interessierte sich für Luftfahrt und erfuhr von den Gebrüdern Wright. Die endgültige Entscheidung sich der Luftfahrt zuzuwenden geschah während eines Besuches in Paris, als er mit den damaligen Flugpionieren in Kontakt kam.

Er gründete noch 1908 eine Werkstatt für den Flugzeugbau und er begann mit seinem ersten Flugzeug, das am 27. Mai 1910 seinen Erstflug unternahm, aber bei der Landung vollständig zerstört wurde. Die Firma zog daraufhin nach Vizzola Ticino bei Varese und firmierte ab 1911 unter dem Namen Societa de Agostini e Caproni. Die Geschäfte liefen schleppend und 1913 übernahm der Staat das Unternehmen. Caproni blieb jedoch Produktionsleiter. Während des ersten Weltkrieges entwickelte Caproni eine Reihe schwerer Bomber, angefangen mit der Caproni Ca.1

Nach dem Weltkrieg entwarf Caproni einige Aufsehen erregende Maschinen, wie die 100sitzige Caproni Ca.60 oder das Strahlflugzeug Campini Caproni CC.2.

1940 wurde er zum Conte di Taliedo ernannt. Im 2. Weltkrieg stellte er Flugzeuge wie die Caproni Ca.311 her. Nach der Ausrufung der Republik von Salò lagen die Hauptherstellungstätten Capronis in diesem Gebiet. Er wurde deswegen nach dem Kriegsende 1945 in Italien als Kollaborateur gesucht, flüchtete jedoch und konnte sich der Verhaftung bis 1946 entziehen, als seine Unschuld nachgewiesen wurde.

Zwischen 1946 und 1951 versuchte Caproni seine Unternehmungen neu zu ordnen und sich am Weltmarkt zu etablieren, ohne nachhaltigen Erfolg.

Modelle

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Museo dell’aeronautica Gianni Caproni — 46.02051643679811.126757860184 Koordinaten: 46° 1′ 14″ N, 11° 7′ 36″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni — Création 1908 Disparition 1950 Fondateurs Giovanni Battista Caproni …   Wikipédia en Français

  • Caproni Ca.3 — Caproni Ca.36, italienischer Bomber 1917 Caproni Ca.36, im Luftwaffenmuseum der USAF Die Caproni Ca.36 war ein schwerer italienischer Bomber …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni Ca.36 — Caproni Ca.36, italienischer Bomber 1917 Caproni Ca.36 …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni Ca.100 — Caproni Ca. 100 Beschreibung Einsatzrolle zweisitziges Schulflugzeug Erstflug 1929 Einführung 1929 Hersteller Caproni Abmessungen Länge 7,30 m …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni F-5 — Caproni Trento F5 Beschreibung Einsatzrolle zweisitziges Schulflugzeug Besatzung Zwei Erstflug 20. Mai 1952 Hersteller Caproni Trento Abmessungen Länge 6,60 m …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni Trento F.5 — Caproni Trento F 5 Vue de l avion Type Entrainement Motorisation Moteur 1 Turbomeca Palas de 150 …   Wikipédia en Français

  • Gianni — ist ein italienischer männlicher Vorname. Er ist die Kurzform von Giovanni, der dem deutschen Vornamen Johannes entspricht.[1] Die weibliche Form des Namens ist Gianna. Gianni kann auch als Familienname auftreten. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni — Giovanni Battista Caproni, oft Gianni Caproni (* 3. Juli 1886 in Massone bei Arco; † 27. Oktober 1957 in Rom) war ein italienischer Luftfahrtingenieur und Unternehmer. Er gründete das nach ihm benannte Luftfahrtunternehmen Caproni.… …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni Ca.20 — Infobox Aircraft name=Caproni Ca.20 type=Fighter aircraft manufacturer=Caproni CA.20 at Museum of Flight designer= Gianni Caproni first flight=1914 introduced= retired= number built=1 status= unit cost= primary user= more users= variants with… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.