Giraffatitan

Giraffatitan
Skelettrekonstruktion von Giraffatitan brancai im Naturkundemuseum Berlin nach dem Umbau von 2007: Die Beine stehen unter dem Körper, der Schwanz ist vom Boden abgehoben.

Skelettrekonstruktion von Giraffatitan brancai im Naturkundemuseum Berlin nach dem Umbau von 2007: Die Beine stehen unter dem Körper, der Schwanz ist vom Boden abgehoben.

Zeitraum
Oberer Jura
155,6 bis 145,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Brachiosauridae
Giraffatitan
Wissenschaftlicher Name
Giraffatitan
Paul, 1988
Arten
  • Giraffatitan brancai (Janensch, 1914)

Giraffatitan ist eine Gattung sauropoder Dinosaurier aus dem Oberjura (155,6 bis 145,5 mya) von Afrika[1]. Dieser Dinosaurier zählt zu den größten Landtieren der Erdgeschichte.

Mit weiteren Gattungen bildet Giraffatitan aufgrund gemeinsamer anatomischer Merkmale (Synapomorphien) wie den langen Vorderbeinen und den hoch liegenden Nasenöffnungen das Taxon Brachiosauridae. Giraffatitan ist die Schwestergattung von Brachiosaurus, zu der sie ursprünglich von Werner Janensch gestellt wurde.[2][3] Janensch beschrieb zwei Arten, „Brachiosaurus“ brancai und „Brachiosaurus“ fraasi, stellte aber bald fest, dass „B.“ fraasi ein jüngeres Synonym von „B.“ brancai ist[3].

Lebendrekonstruktion von Giraffatitan

Gregory S. Paul wies 1988 auf eine Reihe von Unterschieden zwischen der nordamerikanischen Typus-Art von Brachiosaurus (B. altithorax) und dem afrikanischen Material hin, und stellte „Brachiosaurus“ brancai in eine eigene Untergattung Giraffatitan.[4] George Olshevsky hielt diese Unterschiede für bedeutsam genug, um Giraffatitan zu einer Gattung zu erheben.[5] Eine genaue Untersuchung von Michael Taylor zeigte, dass diese Unterscheidung gerechtfertigt ist, da die Differenzen zwischen den beiden Arten deutlich größer sind, als die zwischen anderen gut bekannten Sauropodengattungen, wie etwa Diplodocus und Barosaurus.[1]

Im Berliner Museum für Naturkunde ist ein Skelett von Giraffatitan ausgestellt.

Einzelnachweise

  1. a b Michael P. Taylor: A Re-Evaluation of Brachiosaurus altithorax Riggs 1903 (Dinosauria, Sauropoda) and Its Generic Separation from Giraffatitan brancai (Janensch 1914). In: The Society of Vertebrate Paleontology (Hrsg.): Journal of Vertebrate Paleontology. 29, Nr. 3, September 2009, S. 787–806, doi:10.1671/039.029.0309 (Received: May 28, 2008; Accepted: November 7, 2008, http://www.bioone.org/doi/abs/10.1671/039.029.0309, abgerufen am 17. Januar 2011).
  2. Werner Janensch: Übersicht über der Wirbeltierfauna der Tendaguru-Schichten nebst einer kurzen Charakterisierung der neu aufgeführten Arten von Sauropoden. In: Archiv für Biontologie. 3, Nr. 1, In Kommission bei R. Friedländer & Sohn, Berlin 1914, S. 81–110.
  3. a b Werner Janensch: Material und Formengehalt der Sauropoden in der Ausbeute der Tendaguru-Expedition. In: Palaeontographica. Suppl. 7, Nr. 2, S. 1–34.
  4. Gregory S. Paul: The brachiosaur giants of the Morrison and Tendaguru with a description of a new subgenus, Giraffatitan, and a comparison of the world’s largest dinosaurs. Proceedings of the North American Paleontological Conference IV: The Golden Age of Dinosaurs – The Mid Mesozoic Terrestrial Ecosystem of North America Field Trip and Colloqium. In: Societas Paleoniographica Coloradensis (Hrsg.): Hunteria. 2, Nr. 3, University of Colorado Museum, Boulder, Colorado 19. Februar 1988, ISSN 0892-3701 (http://gspauldino.com/pdfs/HunteriaBrachio.pdf).
  5. Donald F. Glut: Brachiosaurus. In: Dinosaurs: The Encyclopedia. Mcfarland & Co Inc, Juli 1997, ISBN 978-0899509174, S. 218.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giraffatitan — Giraffatitan …   Wikipédia en Français

  • Giraffatitan — Chordata Giraffatitan Temporal range: Late Jurassic, 150–145 Ma …   Wikipedia

  • Giraffatitan —   Giraffatitan Rango temporal: Jurásico superior …   Wikipedia Español

  • Giraffatitan — Giraffatitan …   Wikipédia en Français

  • Giraffatitan — …   Википедия

  • Giraffatitan brancai — …   Википедия

  • Brachiosauridae — Giraffatitan (früher bekannt als Brachiosaurus brancai) im Berliner Naturkundemuseum. Zeitraum Oberjura (Kimmeridgium) bis Unterkreide ( …   Deutsch Wikipedia

  • List of dinosaurs — Mounted skeletons of Tyrannosaurus (left) and Apatosaurus (right) at the AMNH. This list of dinosaurs is a comprehensive listing of all genera that have ever been included in the superorder Dinosauria, excluding class Aves (birds, both living and …   Wikipedia

  • Brachiosaurus — Taxobox name = Brachiosaurus fossil range = Late Jurassic Early Cretaceous? image width = 250px image caption = Skeleton of Brachiosaurus brancai in Berlin regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sauropsida superordo = Dinosauria ordo =… …   Wikipedia

  • Museum für Naturkunde — Coordinates: 52°31′48″N 13°22′46″E / 52.530020°N 13.379514°E / 52.530020; 13.379514 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.