Gironde (Département)

ÔĽŅ
Gironde (Département)
Gironde (33)
Lage von Gironde in Frankreich
Region Aquitaine
Präfektur Bordeaux
Unterpräfektur(en) Arcachon
Blaye
Langon
Lesparre-Médoc
Libourne
Einwohner 1.393.758 Einw.
(2006)
Bevölkerungsdichte 139 Einw./km²
Fläche 10.000 km²
Arrondissements 5
Kantone 63
Gemeinden 542
Präsident des
Generalrats
Philippe Madrelle
ISO 3166-2-Code FR-33

Das D√©partement Gironde [ íiňą Ä√Ķňźd] ist das fl√§chenm√§√üig zweitgr√∂√üte D√©partement Frankreichs (nach Franz√∂sisch-Guyana) und das 33. in alphabetischer Reihenfolge. Es liegt im S√ľdwesten Frankreichs, in der Region Aquitanien. Es ist benannt nach dem Fluss Gironde, der im D√©partement durch den Zusammenfluss der Dordogne und der Garonne entsteht.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das D√©partement mit einer Fl√§che von 10.000 km¬≤ liegt im Norden der Region Aquitanien und bildet somit das gr√∂√üte franz√∂sische Departement. Die West-Ostausdehnung betr√§gt 120 km und die Nord-S√ľdausdehnung 170 km.

Das D√©partement grenzt im Westen an den Atlantischer Ozean, im Norden an das M√ľndungsgebiet der Gironde sowie an das D√©partement Charente-Maritime der Region Poitou-Charentes. Innerhalb Aquitaniens im Osten an die D√©partements Dordogne und Lot-et-Garonne und im S√ľden an Landes.

Geschichte

Das Département wurde während der französischen Revolution, am 4. März 1790 aus Teilen der damaligen Provinzen Guyenne und Gascogne gebildet. Es untergliederte sich in sieben Distrikte (frz.: district), den Vorläufern der Arrondissements. Die sieben Distrikte waren Bazas, Blaye, Bordeaux, Cadillac, Lesparre, Libourne und La Reole. Das Département und die Distrikte untergliederten sich in Kantone und hatten (1791) ca. 490.000 ? Einwohner. Hauptstadt war bereits Bordeaux.

Von Juni 1793 bis 14. April 1795 nannte sich das Département Bec-d'Ambès.

Die Arrondissements wurden am 17. Februar 1800 eingerichtet. Es waren Bazas, Blaye, Bordeaux, Lesparre, Libourne und La Reole.

Am 10. September 1926 wurde Bazas durch Langon ersetzt, die Arrondissements Lesparre (zu Bordeaux) und La Reole (zu Langon) wurden aufgelöst.

Am 1. Juni 1942 wurde das Arrondissement Lesparre-Médoc erneut eingerichtet.

Verwaltungsgliederung

Das Département Gironde untergliedert sich seit dem 1. Januar 2007 in sechs Arrondissements.

Arrondissement Einwohner
(1999)
Fläche
(km²)
Bev.dichte Kantone Gemeinden
Arcachon 110 269 1 494,37 74 4 17
Blaye 54.136 696 78 4 55
Bordeaux 868 993 2 903 299 29 140
Langon 79.439 2.306 34 13 169
Lesparre-Médoc 42.854 1.318 33 4 32
Libourne 131.643 1.283 103 9 129

Siehe auch:

Städte

Karte des Départements Gironde
Karte der Umgebung von Bordeaux

Die größten Gemeinden des Départements sind (> 10.000 Einwohner (1999)):

Klima

K√ľste im D√©partement Gironde

Das Seeklima ist bestimmend f√ľr das D√©partement Gironde: milde Winter (zwischen 5‚Äď7¬†¬įC) und noch ertragbare Sommertemperaturen (19‚Äď21¬†¬įC) bei √ľber alle Jahreszeiten hin verteiltem (Niesel)Regen, wobei w√§hrend des Winters die h√∂chste Niederschlagsmenge gemessen wird.

Bordeaux hat eine durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge von 820 mm, Lacanau von 935 mm und Coutras im Landesinnern von 768 mm. Die Niederschlagsmenge ist am höchsten in der von Wald bedeckten Fläche.

Die Winde kommen aus s√ľdwestlicher bzw. nordwestlicher Richtung.

Die Sonneneinstrahlung ist besonders entlang der K√ľste, an der Girondem√ľndung und am Becken von Arcachon intensiv.

Messstation: Cap-Ferret am Bassin d’Arcachon, 700 Meter von Meer entfernt

maritime Klimadaten J F M A M J J A S O N D
mittlere Höchsttemperatur 10 11 14 16 19 22 25 25 23 19 14 11
mittlere Tiefsttemperatur 4 5 6 8 11 14 16 16 15 11 7 5
Anzahl sehr sonnige Tage 3 3,5 5 4 4 5 7 6 6 5 3 2,5
Anzahl Tage mit bedecktem Himmel 16 13 12 9 10 7 6 6 8 9 14 17
Anzahl Regentage 13 12 11 9 10 7 7 9 10 10 12 13
Regenmenge in mm 90 75 70 55 65 50 35 60 80 85 90 100
Wassertemperatur in K√ľstenn√§he 12 11 12 13 15 18 20 21 20 18 16 13

Tage pro Jahr mit

  • Regenf√§llen √ľber 1 mm: 123
  • Frost: 15
    • Erster Frost: Anfang Dezember
    • Letzter Frost: Anfang M√§rz
  • Schnee: 2
  • Gewitter: 18
  • Hagel: 3

Stand 1991

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • Gironde (d√©partement) ‚ÄĒ Pour les articles homonymes, voir Gironde. Gironde ‚Ķ   Wikip√©dia en Fran√ßais

  • D√©partement de la Gironde ‚ÄĒ Gironde (d√©partement) Pour les articles homonymes, voir Gironde. Gironde ‚Ķ   Wikip√©dia en Fran√ßais

  • D√©partement (Frankreich) ‚ÄĒ Karte der franz√∂sischen D√©partements in Europa Frankreich ist in 100 D√©partements [depa Ät…ôňąm…ĎŐÉ] (deutsche Schreibweise: Departement) unterteilt, die in 26 Regionen gruppiert sind. 96 der 100 D√©partements liegen in Europa, die restlichen 4 sind… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Gironde (Fluss) ‚ÄĒ Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Gironde ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Departement Calvados ‚ÄĒ Calvados (14) Region ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Departement Meurthe-et-Moselle ‚ÄĒ Meurthe et Moselle (54) ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Departement Moselle ‚ÄĒ Moselle (57) Region Lothringen ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • D√©partement Meuse ‚ÄĒ Meuse (55) Region Lothringen ‚Ķ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.