Grammy Awards 1960


Grammy Awards 1960

1960 wurde zum zweiten Mal der US-amerikanische Musikpreis Grammy verliehen. Es wurden 34 Auszeichnungen vergeben bei den Grammy Awards 1960, sechs mehr als bei der Premiere. In den kommenden Jahren sollten es jeweils um die 40 Preiskategorien werden. Als neuer, vierzehnter Musikbereich kam der Folk dazu.

Inhaltsverzeichnis

Hauptkategorien

Single des Jahres (Record Of The Year):

Album des Jahres (Album Of The Year):

Song des Jahres (Song Of The Year):

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

Pop

Beste weibliche Gesangsdarbietung (Best Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung (Best Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung einer Gesangsgruppe oder eines Chors (Best Performance By A Vocal Group Or Chorus):

  • "The Battle Hymn Of The Republic" vom Mormon Tabernacle Choir unter Leitung von Richard Condie

Beste Darbietung eines Tanzband (Best Performance By A Dance Band):

Beste Darbietung eines Orchesters (Best Performance By An Orchestra):

Beste Darbietung eines Top-40-Künstlers (Best Performance By A "Top 40" Artist):

Rhythm & Blues

Beste R&B-Darbietung (Best Rhythm & Blues Performance):

Country

Beste Country-und-Western-Darbietung (Best Country & Western Performance):

Jazz

Beste Solo-Jazzdarbietung (Best Jazz Performance, Soloist):

Beste Jazzdarbietung, Gruppe (Best Jazz Performance, Group):

Folk

Beste Folk-Darbietung (Best Performance – Folk):

Für Kinder

Beste Aufnahme für Kinder (Best Recording For Children):

Sprache

Beste Darbietung Dokumentation oder gesprochener Text ohne Comedy (Best Performance, Documentary Or Spoken Word Other Than Comedy):

Comedy

Beste Comedy-Darbietung – Sprache (Best Comedy Performance – Spoken):

  • Inside Shelley Berman von Shelley Berman

Beste Comedy-Darbietung – Musik (Best Comedy Performance – Musical):

  • The Battle Of Kookamonga von Homer and Jethro

Musical Show

Bestes Broadway-Show-Album (Best Broadway Show Album):

  • Gypsy mit Ethel Merman, Jack Klugman, Sandra Church u. A.

Bestes Soundtrack-Album, Originaldarsteller – Film oder Fernsehen (Best Sound Track Album, Original Cast – Motion Picture Or Television)

Komposition / Arrangement

Beste musikalische Komposition, die erstmals 1959 aufgenommen und veröffentlicht wurde (Dauer über fünf Minuten) (Best Musical Composition First Recorded And Released In 1959, Over 5 Minutes Duration):

Bestes Soundtrack-Album – Begleitmusik von Film oder Fernsehen (Best Sound Track Album – Background Score From A Motion Picture Or Television):

  • Anatomie eines Mordes (Soundtrack), Komponist Duke Ellington

Bestes Arrangement (Best Arrangement):

Packages und Album-Begleittexte

Bestes Albumcover (Best Album Cover):

  • Schostakowitsch: Symphonie Nr. 5 vom Washington National Symphony Orchestra unter Leitung von Howard Mitchell (Art Director: Robert M. Jones)

Produktion und Technik

Bester Technik-Beitrag, ohne klassische Musik oder Novelty (Best Engineering Contribution, Other Than Classical Or Novelty):

Bester Technik-Beitrag, Klassik-Aufnahme (Best Engineering Contribution, Classical Recording):

  • Victory At Sea, Vol. I vom RCA Victor Symphony Orchestra unter Leitung von Robert Russell Bennett (Technik: Lewis W. Layton)

Bester Technik-Beitrag, Novelty-Aufnahme (Best Engineering Contribution, Novelty Recording):

Klassische Musik

Beste klassische Orchesterdarbietung (Best Classical Performance – Orchestra):

Beste klassische Darbietung – Operndarsteller oder Chor (Best Classical Performance – Opera Cast Or Choral):

Beste klassische Darbietung – Konzert oder Soloinstrument (mit vollständiger Orchesterbegleitung) (Best Classical Performance – Concerto Or Instrumental Soloist With Full Orchestral Accompaniment):

  • Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 von Van Cliburn und dem Symphony of the Air Orchestra unter Leitung von Kiril Kondrashin

Beste klassische Darbietung – Konzert oder Soloinstrument (nicht mit vollständiger Orchesterbegleitung) (Best Classical Performance – Concerto Or Instrumental Soloist Other Than Full Orchestral Accompaniment):

Beste Kammermusik-Darbietung (einschließlich Kammerorchester) (Best Classical Performance – Chamber Music Including Chamber Orchestra):

  • Beethoven: Sonate Nr. 21 in C-Dur (Waldstein) und Nr. 18 Es-Dur von Arthur Rubinstein

Beste klassische Solo-Gesangsdarbietung (mit oder ohne Orchester) (Best Classical Performance – Vocal Soloist With Or Without Orchestra):


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grammy awards — Grammy Award Les Grammy Awards sont des récompenses qui sont décernées chaque année aux États Unis par la Recording Academy et honorent les meilleurs artistes et les meilleurs techniciens dans le domaine de la musique. Les Latin Grammy Awards… …   Wikipédia en Français

  • Grammy Awards 2002 — – Die 44. Verleihung des Grammy Awards fand im Februar 2002 statt und gewertet wurden Veröffentlichungen zwischen dem 1. Oktober 2000 und dem 30. September 2001. Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkategorien 2 Pop 3 Traditioneller Pop …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2011 — Grammy Award Am 13. Februar 2011 wurden im Staples Center von Los Angeles die Grammy Awards 2011 verliehen. Es war die 53. Verleihung des Grammys, des wichtigsten US amerikanischen Musikpreises. Gewürdigt wurden Anfang 2011 die musikalischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2005 — – Die 47. Verleihung des Grammy Awards fand am 13. Februar 2005 statt. Host des Abends war Queen Latifah. Bei dieser Verleihung gab es 107 Grammy Kategorien in 32 Feldern sowie elf Ehren Grammys für das Lebenswerk: Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards — Die Grammy Trophäe Die Grammy Awards (kurz Grammy) sind Musikpreise, die seit 1959 von der National Academy of Recording Arts and Sciences in Los Angeles jährlich in zurzeit insgesamt 109 Kategorien[1] an Künstler wie Sänger, Komponisten, Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 1985 — Am 26. Februar 1985 wurde der US amerikanische Musik Grammy zum 27. mal vergeben. 67 Preisträger verteilten sich bei den Grammy Awards 1985 auf die 21 Felder, ein Ehrengrammy wurde für das Lebenswerk vergeben. Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkategorien …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2001 — Die 43. Verleihung der Grammy Awards fand Mittwoch, den 21. Februar 2001 statt und ehrte die musikalischen Erfolge des Vorjahres. Die Stars der Veranstaltung waren Steely Dan, deren Rückkehr in die vorderste Reihe der Musiker mit vier Grammys… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 1962 — Bei den Grammy Awards 1962 wurde zum vierten Mal der US Musikpreis Grammy vergeben. 15 verschiedene Felder des Musikgeschäfts wurden ausgezeichnet und dabei 40 Preise vergeben. Zum ersten Mal wurde auch ein Ehrengrammy für das Lebenswerk vergeben …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2006 — Am 8. Februar 2006 wurde bei den Grammy Awards 2006 im Staples Center von Los Angeles zum 48. mal der wichtigste US amerikanische Musikpreis vergeben. Die großen Gewinner des Abends waren U2 mit fünf Auszeichnungen und Kelly Clarkson, die zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 1990 — 1990 war das Jahr der 32. Verleihung des US amerikanischen Grammy. Insgesamt 76 mal wurde die Trophäe vergeben an Musikschaffende in 24 Feldern. Vier Auszeichnungen für das Lebenswerk wurden bei den Grammy Awards 1990 darüber hinaus zugesprochen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.