Grammy Awards 1963


Grammy Awards 1963

Die Grammy Awards 1963 waren die fünfte Verleihung des US-amerikanischen Musikpreises.

Die Grammys gingen an 39 Kategorien aus 15 Feldern.

Inhaltsverzeichnis

Hauptkategorien

Single des Jahres (Record Of The Year):

Album des Jahres (außer Klassik) (Album Of The Year Other Than Classical):

Song des Jahres (Song Of The Year):

  • "What Kind Of Fool Am I" von Anthony Newley (Autoren: Leslie Bricusse, Anthony Newley)

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

Pop

Beste weibliche Solo-Gesangsdarbietung (Best Solo Vocal Performance, Female):

Beste männliche Solo-Gesangsdarbietung (Best Solo Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang (Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocal):

  • "If I Had A Hammer" von Peter, Paul & Mary

Beste Darbietung eines Chors (Best Performance By A Chorus):

Beste Darbietung eines Orchesters – Tanz (Best Performance By An Orchestra – For Dancing):

  • Fly Me To The Moon Bossa Nova von Joe Harnell

Beste Darbietung eines Orchesters oder eines Instrumentalisten mit Orchester – ohne Jazz oder Tanz (Best Performance By An Orchestra Or Instrumentalist With Orchestra, Not For Jazz Or Dancing):

  • The Colorful Peter Nero von Peter Nero

Beste Rock-and-Roll-Aufnahme (Best Rock And Roll Recording):

Rhythm & Blues

Beste R&B-Aufnahme (Best Rhythm & Blues Recording):

Country

Beste Country-und-Western-Aufnahme (Best Country & Western Recording):

Jazz

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung – Solist oder Kleingruppe (Best Jazz Performance – Soloist Or Small Group, Instrumental):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung – Großgruppe (Best Jazz Instrumental Performance – Large Group, Instrumental):

Beste Jazz-Originalkomposition (Best Original Jazz Composition):

  • Cast Your Fate To The Winds vom Vince Guaraldi Trio (Komponist: Vince Guaraldi)

Gospel

Beste Gospel- oder andere religiöse Aufnahme (Best Gospel Or Other Religious Recording):

Folk

Beste Folk-Aufnahme (Best Folk Recording):

Für Kinder

Beste Aufnahme für Kinder (Best Recording For Children):

Sprache

Beste Aufnahme Dokumentation oder gesprochener Text ohne Comedy (Best Documentary Or Spoken Word Recording Other Than Comedy):

Comedy

Beste Comedy-Darbietung (Best Comedy Performance):

Musical Show

Bestes Original-Cast-Show-Album (Best Original Cast Show Album):

  • No Strings von der Originalbesetzung mit Richard Kiley, Diahann Carroll, Bernice Mass, Noelle Adam, Don Chastain und Mitchell Gregg (Komponist: Richard Rodgers)

Komposition / Arrangement

Bestes Instrumentalthema (Best Instrumental Theme):

  • A Taste Of Honey (Komponist: Bobby Scott, Ric Marlowe)

Bestes Instrumentalarrangement (Best Instrumental Arrangement):

Bestes Hintergrund-Arrangement (Best Background Arrangement):

  • I Left My Heart In San Francisco von Tony Bennett (Arrangeur: Marty Manning)

Packages

Bestes Album-Cover, Klassik (Best Album Cover, Classical):

  • The Intimate Bach von Laurindo Almeida, Virginia Majewski & Vincent de Rosa (Künstlerische Leitung: Marvin Schwartz)

Bestes Album-Cover, ohne Klassik (Best Album Cover, Other Than Classical):

  • Lena ... Lovely And Alive von Lena Horne (Künstlerische Leitung: Robert M. Jones)

Produktion und Technik

Bester technischer Beitrag, ohne klassische Musik und Sondereffekte (Best Engineering Contribution, Other Than Novelty And Other Than Classical):

Bester technischer Beitrag – klassische Musik (Best Engineering Contribution, Classical):

Bester technischer Beitrag, besondere Effekte (Best Engineering Contribution, Novelty):

  • The Civil War, Vol. I von Martin Gabel & Frederick Fennell (Technik: Robert Fine)

Klassische Musik

Klassik-Album des Jahres (Album Of The Year – Classical):

Beste klassische Orchesterdarbietung (Best Classical Performance – Orchestra):

Beste Opernaufnahme (Best Opera Recording):

'Beste klassische Gesangssolo-Darbietung (Best Classical Performance – Vocal Soloist with or without Orchestra):

Beste klassische Chor-Darbietung (ohne Oper) (Best Classical Performance – Choral other than opera):

Beste klassische Darbietung – Instrumentensolo oder -duo mit Orchester (Best Classical Performance – Instrumental Soloist or Duo with Orchestra):

  • Strawinski: Violinkonzert in D-Dur von Isaac Stern und das Columbia Symphony Orchestra unter Leitung von Igor Strawinski

Beste klassische Darbietung – Instrumentensolo oder -duo ohne Orchester (Best Classical Performance – Instrumental Soloist or Duo without Orchestra):

  • Columbia Records Presents Vladimir Horowitz von Vladimir Horowitz

Beste klassische Kammermusik-Darbietung (Best Classical Performance – Chamber Music):

Beste zeitgenössische Komposition (Best Contemporary Composition):

  • Die Flut von Igor Strawinski

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grammy awards — Grammy Award Les Grammy Awards sont des récompenses qui sont décernées chaque année aux États Unis par la Recording Academy et honorent les meilleurs artistes et les meilleurs techniciens dans le domaine de la musique. Les Latin Grammy Awards… …   Wikipédia en Français

  • Grammy Awards — Grammy Award Exemple de Grammy Award 53e Grammy Awar …   Wikipédia en Français

  • Grammy Awards 2011 — Grammy Award Am 13. Februar 2011 wurden im Staples Center von Los Angeles die Grammy Awards 2011 verliehen. Es war die 53. Verleihung des Grammys, des wichtigsten US amerikanischen Musikpreises. Gewürdigt wurden Anfang 2011 die musikalischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2005 — – Die 47. Verleihung des Grammy Awards fand am 13. Februar 2005 statt. Host des Abends war Queen Latifah. Bei dieser Verleihung gab es 107 Grammy Kategorien in 32 Feldern sowie elf Ehren Grammys für das Lebenswerk: Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2002 — – Die 44. Verleihung des Grammy Awards fand im Februar 2002 statt und gewertet wurden Veröffentlichungen zwischen dem 1. Oktober 2000 und dem 30. September 2001. Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkategorien 2 Pop 3 Traditioneller Pop …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards — Die Grammy Trophäe Die Grammy Awards (kurz Grammy) sind Musikpreise, die seit 1959 von der National Academy of Recording Arts and Sciences in Los Angeles jährlich in zurzeit insgesamt 109 Kategorien[1] an Künstler wie Sänger, Komponisten, Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2008 — Am 10. Februar 2008 wurden im Staples Center von Los Angeles die Grammy Awards 2008 verliehen. Es war die große Jubiläumsveranstaltung: Zum 50. Mal wurde der wichtigste US amerikanische Musikpreis an die laut Jury besten Künstler des… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2010 — Am 31. Januar 2010 wurden im Staples Center von Los Angeles die Grammy Awards 2010 verliehen. Es war die 52. Verleihung des Grammys, des wichtigsten US amerikanischen Musikpreises. Gewürdigt wurden Anfang 2010 die musikalischen Leistungen, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 1985 — Am 26. Februar 1985 wurde der US amerikanische Musik Grammy zum 27. mal vergeben. 67 Preisträger verteilten sich bei den Grammy Awards 1985 auf die 21 Felder, ein Ehrengrammy wurde für das Lebenswerk vergeben. Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkategorien …   Deutsch Wikipedia

  • Grammy Awards 2001 — Die 43. Verleihung der Grammy Awards fand Mittwoch, den 21. Februar 2001 statt und ehrte die musikalischen Erfolge des Vorjahres. Die Stars der Veranstaltung waren Steely Dan, deren Rückkehr in die vorderste Reihe der Musiker mit vier Grammys… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.