Grotte di Castro

Grotte di Castro
Wappen
Grotte di Castro (Italien)
Grotte di Castro
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Viterbo (VT)
Koordinaten: 42° 40′ N, 11° 52′ O42.67444444444411.871666666667467Koordinaten: 42° 40′ 28″ N, 11° 52′ 18″ O
Höhe: 467 m s.l.m.
Fläche: 39 km²
Einwohner: 2.833 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 73 Einw./km²
Postleitzahl: 01025
Vorwahl: 0763
ISTAT-Nummer: 056030
Demonym: Grottani
Schutzpatron: Santi Flavio e Faustina
Website: Grotte di Castro

Grotte di Castro ist eine Gemeinde mit 2833 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Viterbo in der italienischen Region Latium.

Grotte di Castro

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Grotte di Castro liegt 121 km nordwestlich von Rom, 44 km nordwestlich von Viterbo und 12 km westlich von Bolsena. Es liegt in den Monti Volsini oberhalb des Bolsenasees. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von 305 bis 576 m s.l.m., vom Seeufer am Bolsenasee bis auf die Höhe der Caldera, des ehemaligen Vulkansees.

Die Gemeinde ist Mitglied der Comunità Montana Alta Tuscia Laziale.

Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Mortaro.

Die Nachbargemeinden sind Acquapendente, Gradoli, Onano und San Lorenzo Nuovo,.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Verkehr

Das Gemeindegebiet von Grotte di Castro wird von der strada regionale 74 Maremmana (SR74) durchquert, die von Orbetello nach Orvieto führt und in 3 km Entfernung die Via Cassia kreuzt. Der nächste Bahnhof befindet sich in Montefiascone.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 3.513 3.772 4.165 4.164 4.177 3.758 3.187 2.967

Quelle: ISTAT

Politik

Piero Camilli (PdL) wurde im Juni 2009 zum Bürgermeister gewählt. Er löste Alessandro Viviani (2004-2009) ab, der nicht mehr kandidierte. Seine Mitte-Rechts-Liste stellt auch mit 8 von 12 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.[3]

Wappen

Auf blauem Schild unten ein grüner Berg mit einer Grotte (redendes Wappen), darüber drei goldene Lilien aus dem Wappen der Farnese, einst Herzöge von Castro.

Sehenswürdigkeiten

Pfarrkirche San Giovanni

Im Gemeindegebiet befindet sich die etruskische Nekropole di Pianezza aus dem 7. bis 5. Jahrhundert v.Chr.

Kulinarische Spezialitäten

Grotte ist bekannt für seine Kartoffeln der Sorte Patata dell'Alto Viterbese. Jedes Jahr findet ihr zu Ehren Ende August die Sagra della Patata statt.[4]

Innerhalb der Gemeinde wird der rote Dessertwein Aleatico di Gradoli hergestellt.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. La Repubblica 8. Juni 2009
  4. Vereinigung Tuscia Viterbese

Weblinks

 Commons: Grotte di Castro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grotte di Castro — Grotte di Castro …   Wikipedia Español

  • Grotte Di Castro — Ajouter une image Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Grotte di Castro — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Grotte di Castro — Infobox CityIT img coa = official name = Grotte di Castro name = Grotte di Castro region = Latium province = Province of Viterbo (VT) elevation m = 467 area total km2 = 39.3 population as of = Dec. 2004 population total = 2915 population density… …   Wikipedia

  • Grotte di Castro — Original name in latin Grotte di Castro Name in other language Grotte di Castro State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.67453 latitude 11.87225 altitude 456 Population 2967 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • GROTTE DI CASTRO —    See CIVITA DI GROTTE DI CASTRO …   Historical Dictionary of the Etruscans

  • CIVITA DI GROTTE DI CASTRO —    A medium sized (20 hectares) Archaic settlement located on a tuff outcrop near the medieval settlement of Grotte di Castro to the north of Bolsena Lake, on the boundary between the territories of Orvieto and Vulci. The site is best known from… …   Historical Dictionary of the Etruscans

  • Castro — bezeichnet: Castro (Familienname), einen Familiennamen; siehe dort Etymologie, Varianten, Namensträger Insbesondere Fidel Castro den ehemaligen kubanischen Staatspräsidenten Castro Mode, eine Modekette aus Israel Castro Puros, eine Zigarrenmarke… …   Deutsch Wikipedia

  • Grotte (Begriffsklärung) — Grotte steht für: Grotte, eine Höhle Grotte (Sizilien), eine Gemeinde in der Provinz Agrigent in Italien Grotte di Castro, eine Gemeinde in der Provinz Viterbo in Italien Siehe auch Blaue Grotte …   Deutsch Wikipedia

  • Grotte (disambiguation) — Grotte may refer to:* Grotte, Agrigento, a comune in the province of Agrigento, Italy * Grotte di Castro, a comune in Viterbo, Italy * Edward Grotte, a Soviet tank designer * Grottasöngr, an Old Norse poem …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.