Grupa tvog života

Grupa tvog života (kroatisch für „Die Gruppe deines Lebens“) ist eine vierköpfige Punk-Band aus Kroatien, die 2001 in Osijek gegründet wurde. Sie besteht aus dem Sänger Silvestar Mrak, dem Gitarristen Alan Biro, dem Bassisten Goran Barišić-Bara sowie dem Schlagzeuger Goran Hadžić-Hadž.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

„Grupa tvog života“ hatte ihre erste Probe am 30. August 2001, und sie sehen das Datum als Datum der Entstehung der Band, obwohl die Idee von der Gründung einer solchen Band schon ein Paar Jahre früher bestand. Mrak und Hadž haben die Band gegründet und nach einem Gitarristen gesucht, bis sie Biro und den Bassisten Ivan Mandić-Manda, Mraks Freund aus der Grundschule, gefunden haben. Die Band probt in einem Bunker in Retfala (ein Stadtteil von Osijek), den sie mit den Bands „Gužva u 16-ercu“, „Debeli Precjednik“, „Diverzija“ und „Nevermind“ teilen. „Grupa tvog života“ wird oft als die scherzhafteste Band des Balkans bezeichnet. Die Mitglieder der Band haben früher Punkmusik in den Gruppen „Wrong“, „No Small Beers“ und „Duševna Kataklizma“ gespielt. 2004 hat Manda die Band verlassen. Im selben Jahr hat „Grupa tvog života“ einen neuen Bassisten, Bara, einen alten Freund der Gruppe, gefunden und ihr Album aufgenommen.

Ihre Platte „Kolo spaja ljude“ wurde von Radule aus der legendären Gruppe „Atheist Rap“ aus Novi Sad produziert. Sie spielten dynamischen Punk. Die Aufnahme des Albums hat zwanzig Tage gedauert. 2006 wurde ihre Platte von Dirty Old Empire veröffentlicht. Das Werbekonzert des Albums war im Club OKS in Osijek und die Ehrengäste waren die Bands „Mitesers“ aus Novi Sad und „Novembar“ aus Niš. „Grupa tvog života“ ist eine der erfolgversprechenden jüngeren Bands in der Punkszene. Das Album wurde von der Musik der achtziger Jahre aus Ex-Jugoslawien beeinflusst, und stellt eine interessante Mischung aus Punk- und Trashmusik vor. Obwohl ihre Musik schwer zu definieren ist, beschreiben sie sie als Aggropunkmusik. Die bekanntesten Lieder der Band sind „24 milje baći“, „Iglice od ježa“ oder „Muflino kolo“, die von Dörfern und Städten in der Nähe von Osijek handeln, und „Deine Idole“ (kroatisch „Tvoji idoli“). Ihr einziges Album wurde auch in Serbien, wo sie sehr populär sind, für Automatic Records unter dem Titel „Kolo je spojilo ljude“ wiederherausgegeben. Das Album hat ein neues Coverdesign und zwei Bonuslieder.

Konzerte

Die Band gibt viele Konzerte, die in ganz Kroatien stattfinden, aber oft auch in anderen Ländern Ex-Jugoslawiens. Sie waren auch vor Kurzem auf Europatournee, wo sie ihr jubiläres hundertstes Konzert feierten.

Diskographie

2006. „KOLO SPAJA LJUDE“

  1. Vera iz nebodera
  2. Voda leti
  3. Morski jež
  4. Tamara, budi blaga
  5. Umiru jeleni
  6. Fleki u zemlji nepravde
  7. 24 milje baci
  8. Pekmez
  9. Tvoji idoli
  10. Melodična braća
  11. Spilberzi
  12. Muflino kolo

Die Chansons- aufgenommen in einem Bunker in Osijek im Jahr 2002

  1. Tvoji idoli
  2. Vera iz nebodera
  3. 24 milje baći
  4. Pekmez
  5. Spilberzi

Die Kompilations-CDs

  • v/a SUCCESS SUCKS ASS vol. 1

(* tvoji idoli, EP Version)

  • v/a SUCCES SUX ASS vol. 2

(* pekmez, EP Version)

  • v/a CHA, KURATZ?! Vat da fak?! vol. 1

(* tvoji idoli, EP Version)

Live

  • Live, KSET,ZG 29-9-2005
  • Čevap in Travnik 22-10-2004
  • Burek in Sarajevo - Live @ Interground 1-10-2004
  • Buje, KAF Fest 18-9-2004
  • ŽIVO, Osijek 21-10-2003

Info

Aktuelle Bandmitglieder

  • Silvestar Mrak (Gesang)
  • Alan Biro (Gitarre)
  • Goran Hadžić (Schlagzeug)
  • Goran Barišić (Bassgitarre)

Ehemalige Bandmitglieder

  • Ivan Mandić (Bassgitarre)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rastok — infobox music festival music festival name = Urban Music Fest RASTOK location = flagicon|BIH Jelah, Bosnia years active= 2003–present dates = Two days, starting on the first weekend of August genre = Rock, Punk, Electronica, Metal, Hip hop… …   Wikipedia

  • Punk rock in Yugoslavia — Punk in Yugoslavia is the punk subculture of the former Socialist Federal Republic of Yugoslavia (a state that existed until 1991). The most developed punk scenes across the federation existed in Socialist Republic of Slovenia, the Adriatic coast …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.