Guido Görres

Guido Görres

Guido Moritz Görres (* 28. Mai 1805 in Koblenz; † 14. Juli 1852 in München) war ein Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Guido Görres, Sohn des katholischen Publizisten Joseph Görres, studierte in Bonn Geschichte und Philosophie.

Im Zuge seiner historischen Arbeiten kam er u. a. mit Charles de Montalembert in Kontakt und wandte sich in den 1830er Jahren zunehmend der Schriftstellerei zu. Daneben war Görres stets in der katholisch-politischen Publizistik aktiv und hatte über den Eos- bzw. Görreskreis Verbindung und Kontakt zu führenden konservativ-katholischen Kreisen. Zusammen mit George Phillips war er an der Begründung der Historisch-politischen Blätter für das katholische Deutschland seines Vaters beteiligt. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er die Herausgeberschaft.

Görres dichtete vor allem geistliche Lieder, von denen einige auch Eingang ins volkstümliche Liedgut fanden.

Schriften

  • Die Jungfrau von Orléans nach den Prozessakten und gleichzeitigen Chroniken (Regensburg 1834);
  • Festkalender in Bildern und Liedern (München 1835-39, 3 Bde.)
  • Schön Röslein" (mit Zeichnungen von Franz Pocci u.a., 1835)
  • Marienlieder (.das. 184.2,3. Aufl. 1853)
  • Das Leben der heil. Cäcilia, episches Gedicht (1843)
  • Der hürnen Siegfried (mit Lithographien nach Kaulbach, Schaffh. 1843)
  • Gedichte (München 1844)
  • Die Gottesfahrt nach Trier und des Teufels Landsturm, zwei Gedichte (Koblenz)1844)
  • Die arme Pilgerin zum heiligen Rock, Gedicht (das. 1846)
  • Das deutsche Hausbuch (München 1.846-47, 2 Bde.)

Literatur

  • Hyacinth Holland: Görres, Guido. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 9, Duncker & Humblot, Leipzig 1879, S. 378.
  • Otto Roegele: Görres, Guido. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 6, Duncker & Humblot, Berlin 1964, S. 531 f.
  • Irmgard Scheitler: Guido Görres als Volksschriftsteller. In: Harald Dickerhof (Hg.): Görres-Studien. Paderborn u.a. 1999, S. 171-213.
  • Irmgard Scheitler: Poesie der Unschuld. Geistliche Lieder von Guido Görres. In: Dies. (Hg.): Geistliches Lied und Kirchenlied im 19. Jahrhundert. Tübingen 2000, S. 233-254.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guido Gorres —     Guido Görres     † Catholic Encyclopedia ► Guido Görres     Historian, publicist, and poet; b. at Coblenz on 28 May, 1805; d. at Munich on 14 July, 1852. He was the son of the great Johann Joseph Görres, and made his early classical studies… …   Catholic encyclopedia

  • Guido Görres — (28 May 1805 ndash; 14 July 1852) was a German Catholic historian, publicist and poet.Life and worksBorn in Koblenz, he was the son of Johann Joseph Görres, and made his early classical studies in his native town. During his father s banishment… …   Wikipedia

  • Görres — ist der Familienname folgender Personen: Albert Görres (1918–1996), Psychoanalytiker, Psychotherapeut, Professor an der TU München Carl Josef Görres (1905–1973), Ingenieur, Unternehmensberater, Bruder von Albert Görres Guido Görres (1805–1852),… …   Deutsch Wikipedia

  • Görres — Görres, 1) Johannes Joseph von, deutscher Publizist und Gelehrter, geb. 25. Jan. 1776 in Koblenz, gest. 29. Jan. 1848 in München, Sohn eines Flößhändlers und einer italienischen Mutter, studierte Medizin in Bonn, wurde aber 1793 in seinen Studien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Görres, Guido — • Historian, publicist, and poet; b. at Coblenz on 28 May, 1805; d. at Munich on 14 July, 1852 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Görres — Görres, 1) Jakob Joseph von G., geb. 25. Jan. 1776 in Koblenz, wo sein Vater Holzhändler war, wurde auf dem akademischen Gymnasium daselbst gebildet, studirte von 1792 an Medicin in Bonn, verließ dies Studium, als der Französische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Görres — Görres, Jos. von, Gelehrter und Publizist, geb. 25. Jan. 1776 zu Koblenz, suchte als Anhänger der Franz. Revolution in Paris eine Vereinigung der Rheinlande mit Frankreich nach, gab 1814 16 zur Erweckung deutschen Sinnes den »Rheinischen Mercur«… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Görres [1] — Görres, Joseph von, wurde geb. d. 25. Januar 1776 zu Koblenz; seine Jugendjahre fielen in die franz. Revolution, deren Ideen ihn, wie unzählige Andere, begeisterten (»Das rothe Blatt«, 1797. »Der allgem. Friede«, 1798), bis er im J. 1799 von… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Görres [2] — Görres, Guido, Sohn des Vorigen, geb. zu Koblenz 1806, hat die Schicksale und das vielbewegte Leben seines Vaters in treuer Liebe getheilt. Hauptwerke: das »Leben der Jungfrau von Orleans« 1834, 35, die Begründung der »Histor. polit. Blätter«,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Joseph Görres — Johann Joseph Görres (seit 1839 von Görres) (* 25. Januar 1776 in Koblenz; † 29. Januar 1848 in München) war ein deutscher Gymnasial und Hochschullehrer sowie katholischer Publizist …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.